Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Trauer um Besitzertrainerin Cornelia Schmock

Ihr Herz schlug für den Hindernissport

Steimbke 5. Dezember 2019

Vor allem dem Hindernissport gehörte ihr Herz, nun hat dieses aufgehört zu schlagen: Besitzertrainerin Cornelia Schmock aus Steimbke starb am Mittwoch im Alter von nur 62 Jahren.

Im Jahr 1988 hatte sie in Bad Harzburg mit Cadiz  ihren ersten Sieg gefeiert. Schmock saß auch im Sattel der Stute, mit ihr schaffte sie alle ihre vier Erfolge, unter anderem im Köningsberger Jagdrennen (Listenrennen) in Mülheim. Auch die in Listenrennen platzierte Stute Schäferin war ein ausgezeichnetes Hindernispferd aus ihren Reihen.

Bis ins hohe Alter von 14 Jahren sorgte auch Supervisor in diesem Metier für Furore. Stattliche 14 Siege und 30 Plätze bei stolzen 101 Hindernisstarts belegen die Klasse und Härte dieses Cracks aus dem Stall von Cornelia Schmock, deren letzte Starterin als Besitzertrainerin Palmira am 1. September in Quakenbrück war.


Weitere News

  • So geht Trainerin Sarah Steinberg mit der Corona-Situation um

    „Es wäre sehr wichtig, dass der Rennbetrieb im Mai wieder losgehen kann“

    06.04.2020

    Sie ist eine der größten Aufsteigerinnen der Trainer-Szene in Deutschland: Sarah Steinberg (31) gewann innerhalb kürzester Zeit schon 75 Rennen, darunter mehrere Top-Events im In- und Ausland. Insbesondere mit den Pferden von Schlafmöbel-Unternehmer Hans-Gerd Wernicke (Stall Salzburg), der ihren Münchener Stall betreibt, Jahr für Jahr mit großen Investitionen für neue Pferde aufwartet und ihr volles Vertrauen schenkt, sorgte sie für Furore.

  • Am Mittwoch berichtet „Stern TV“ über Turf-Legende Hein Bollow

    Novum für 99-Jährigen!

    Köln 06.04.2020

    Im Rampenlicht stand Hein Bollow während seiner Karriere häufig, war er doch der erste Deutsche, der als Jockey und Trainer jeweils mehr als 1.000 Rennen gewann. Doch ein Auftritt im RTL-Magazin „Stern TV“ ist auch für den 99-Jährigen ein Novum.

  • Trauer um Dr. Peter Bormann

    Eine Institution in der deutschen Vollblutzucht

    Köln 04.04.2020

    Er war eine Institution in der deutschen Vollblutzucht, es gab kaum einen größeren Experten auf diesem Gebiet. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um Dr. Peter Bormann, den langjährigen Leiter der Zuchtabteilung des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V., der am vergangenen Sonntag mit 87 Jahren in Köln verstorben ist.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm