Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wie Werde ich Rennpferdebesitzer?

Mitfiebern mit dem eigenen Rennpferd - das ist eine Leidenschaft mit einem ganz besonderen Thrill. Auf dieser Website stellen wir die verschiedensten Möglichkeiten vor, wie Sie Pferdebesitzer werden können.

 
 

Es ist Adrenalin pur: Wenn der eigene Galopper dem Zielpfosten entgegengaloppiert und dann auch noch einen Sieg einfährt. Wenn man vorher mit Freunden, Bekannten, aber auch dem Trainer und Jockey im Führring die Chancen abwägt, die Konkurrenz analysiert und dann auch noch die ein oder andere Wette platziert. Vom Öffnen der Startboxen bis zu den letzten Galoppsprüngen auf der Zielgeraden herrscht Hochspannung.

Wenn sich dann auch noch ein großes Erfolgserlebnis einstellt, einem die Menge begeistert entgegenjubelt und man voller Euphorie auf der Rennbahn Triumphe feiert, dann freut man sich als Besitzer eines Pferdes so, als wäre man selbst mitgelaufen. Den sportlich fairen Wettkampf auf den verschiedensten Rennbahnen und die Reisen zu den Rennen des Hoffnungsträgers in den eigenen Rennfarben wird man nie wieder vergessen. Es ist ein faszinierendes Gefühl, auf diese Art unmittelbar am Geschehen beteiligt zu sein.

 
 
 
 

Gründe, ein Rennpferd zu Besitzen

 
 

Als Besitzer eines Rennpferdes gehören Sie zum absoluten Zentrum einer der ältesten Sportarten auf der Welt. Soziale Faktoren, aber auch Gewinn-Maximierung – es gibt die verschiedensten Gründe, sich einen eigenen Vollblüter zuzulegen.

Teil der Rennsport-Familie

Gründe, ein Rennpferd zu Besitzen

Die Rennsport-Familie ist ein eigener Mikrokosmos. Hier treffen sich Menschen aus den verschiedensten sozialen Schichten, Pferde-Liebhaber, Wetter, Unternehmer, bedeutende Sport-Größen, wie aus dem Fußball und Politiker. Alle suchen die Spannung und Abwechslung vom Alltag auf den deutschen Galopprennbahnen. Als Besitzer gehören Sie so richtig dazu.

Networking, Kontakte knüpfen

Gründe, ein Rennpferd zu Besitzen

Der Galopprennsport verbindet, sei es bei großen Renntagen, die zu gesellschaftlichen Events werden, oder herausragenden Veranstaltungen, wie dem Meinungsaustausch beim Vollblut-Expertentag in Hannover. 

Als Pferde-Besitzer treffen Sie Persönlichkeiten, deren Welt Ihnen sonst möglicherweise verschlossen bleiben würde. Gerade dieses Networking kann Ihnen auch im Beruf zu vielen neuen Kontakte verhelfen.

Reisen Sie mit Ihrem Pferd

Gründe, ein Rennpferd zu Besitzen

Reisen Sie Ihrem Pferd zu seinen Starts hinterher oder verbinden Sie Ihren Urlaub mit Gastspielen der Vierbeiner im Ausland. 

Durch die Auftritte in den verschiedensten Städten bzw. Regionen Deutschlands oder im Ausland erleben Sie unvergessliche Momente mit dem eigenen Rennpferd, mit Freunden oder in einer Besitzergemeinschaft, an die Sie noch lange zurückdenken werden.

 
 
 

Faszination Pferd

Gründe, ein Rennpferd zu Besitzen

Zwischen Pferd und Mensch besteht seit Jahrtausenden eine enge und fast schon mystische Verbindung. Schon vor etwa 6.000 Jahren wurde das erste Pferd domestiziert. Vor knapp 5.000 Jahren kam die zentralasiatische Reiterkultur auf dem Rücken der Pferde nach Europa. Die Zähmung des Pferdes hat Europa, Asien und die ganze Welt für immer verändert und entscheidend geprägt. 

Mit der Entwicklung des Pferderennsports entstand die Rasse der englischen Vollblüter. Schon im 18. Jahrhundert wurden Pferderennen unter europäischen Aristokraten immer beliebter. Das älteste Pferderennen in England ist das St. Leger, das schon seit 1776 ausgetragen wird. Die älteste deutsche Galopprennbahn befindet sich in Bad Doberan. Schon im Jahr 1804 fanden hier die ersten Rennen statt.

Staatlicher Auftrag

Gründe, ein Rennpferd zu Besitzen

Galopprennen dienen dem staatlichen Auftrag der Leistungsprüfungen für die Vollblutzucht – unter strengen Regeln, für deren Einhaltung das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. zuständig ist. 

Pferde, die während ihrer Rennlaufbahn herausragend in Erscheinung getreten sind, gelten als „Juwel“ für die Zucht-Laufbahn. Beispielsweise müssen Pferde für eine Deckhengst-Karriere ein Mindest-Rating erreichen.

Hobby für die Familie

Gründe, ein Rennpferd zu Besitzen

Rennveranstaltungen und Stall-Besuche in Deutschland erfreuen nicht nur einen Besitzer, sondern auch seine ganze Familie. Rund um Rennen und Vollblüter wird in aller Regel ein umfangreiches Beiprogramm an Attraktionen geboten, mit Kinderland oder Mitmach-Aktionen, bei denen wertvolle Preise winken.

 
 
 

Im besten Fall gewinnt man bei diesem Hobby reichlich Geld

Den meisten Pferdebesitzern geht es nicht in erster Linie um das Geldverdienen mit ihren Galoppern, sondern um die Freude und die Leidenschaft für die Pferde. Doch in all den Jahren des deutschen Turfs gibt es jede Menge Erfolgsgeschichten, die nur der Rennsport schreiben kann. 

Wie die Stute Danedream, die in ihrer Jugend niemand haben wollte, ehe sie für nur 9.000 Euro verkauft wurde und zwei der größten Rennen überhaupt in Paris und Ascot gewann und sagenhafte 3,7 Millionen Euro eingaloppierte.

 
 
 

Was sie als Rennpferdebesitzer erwartet

 
 

Galopprennen sind faszinierende Freizeit-Erlebnisse in der Natur: Als Besitzer eines Rennpferdes bereisen Sie Rennbahnen in vielen „grünen Lungen“ Deutschlands, in Naturparks mit exzellenter Gastronomie und Catering (hier gibt es von neuartigen Foodtrucks bis zum 5-Gänge-Menü in der VIP-Area alles, was das kulinarische Herz begehrt). Besuche im Rennstall vermitteln einen tollen Blick hinter die Kulissen. 

Sie sind live dabei, wenn Jockeys und Trainer im Führring die letzten wichtigen Informationen austauschen. Emotionen aller Art, vom Anfeuern im Rennen bis zum Sieger-Jubel, es wird Ihnen an nichts fehlen. Auch der Faktor Socialising ist beim Galopprennsport so groß wie sonst bei kaum einem anderen Sport. Machen Sie gemeinsame Ausflüge zu Rennen mit Ihren Freunden und wetten Sie zusammen oder gegeneinander auf Ihre Favoriten. Bilden Sie sich weiter bei Top-Events wie Züchtertreffen oder dem Vollblut-Expertentag und schaffen Sie neue Netzwerke durch Ihr Engagement als Besitzer.

An allen Renntagen bietet Ihnen die Galopprennbahn München Riem ein kulinarisches Programm, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.
An allen Renntagen bietet Ihnen die Galopprennbahn München Riem ein kulinarisches Programm, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.
© www.turfstock.com
Auktion Baden-Baden
Auktion Baden-Baden
© Marc Rühl
Ausflüge mit Freunden und Familie
Ausflüge mit Freunden und Familie
Ausflüge zu anderen Rennsport-Highlights im Ausland wie z.B. nach St. Moritz
Ausflüge zu anderen Rennsport-Highlights im Ausland wie z.B. nach St. Moritz
Autogrammstunde mit Fernsehmoderatorin Judith Rakers
Autogrammstunde mit Fernsehmoderatorin Judith Rakers
© Frank Sorge
Autogrammstunde mit GNTM Rebecca Mir und Isabel Edvardsson (bekannt als Teilnehmerin und Jurorin der Fernsehsendung Let’s Dance) auf der Rennbahn Hannover
Autogrammstunde mit GNTM Rebecca Mir und Isabel Edvardsson (bekannt als Teilnehmerin und Jurorin der Fernsehsendung Let’s Dance) auf der Rennbahn Hannover
© Frank Sorge
Besuch auf dem Gestüt
Besuch auf dem Gestüt
Besuchen Sie Ihr Pferd bei der Morgenarbeit und gewinnen spannende Eindrücke
Besuchen Sie Ihr Pferd bei der Morgenarbeit und gewinnen spannende Eindrücke
Besucherinnen auf der Galopprennbahn Hamburg
Besucherinnen auf der Galopprennbahn Hamburg
© Marc Rühl
Biergarten in Berlin Hoppegarten
Biergarten in Berlin Hoppegarten
© Marc Rühl
Die Champions von 2018 im Gruppenfoto
Die Champions von 2018 im Gruppenfoto
© Marc Rühl
Eckhard Sauren (li.) und Timo Horn hoffen auf Julio
Eckhard Sauren (li.) und Timo Horn hoffen auf Julio
© Marc Rühl
Ehrenpreis in Berlin Hoppegarten
Ehrenpreis in Berlin Hoppegarten
© Marc Rühl
Eindrücke von der Morgenarbeit
Eindrücke von der Morgenarbeit
© Marc Rühl
Faszinierende Leistungsprüfungen für das Englische Vollblut
Faszinierende Leistungsprüfungen für das Englische Vollblut
© Marc Rühl
Galopprennbahn in Baden-Baden
Galopprennbahn in Baden-Baden
© Marc Rühl
Galopprennbahn in Baden-Baden
Galopprennbahn in Baden-Baden
© Marc Rühl
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
© Marc Rühl
Gastronomie und Rahmenprogramm
Gastronomie und Rahmenprogramm
Gemeinsame Ausflüge mit Freunden
Gemeinsame Ausflüge mit Freunden
Glocke für den Ringsteward
Glocke für den Ringsteward
© Marc Rühl
Holger Faust und Clement Lecoeuvre nach dem Sieg von Khan im 56. Preis von Europa, Gr.I
Holger Faust und Clement Lecoeuvre nach dem Sieg von Khan im 56. Preis von Europa, Gr.I
© Marc Rühl
Impressionen von der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden
Impressionen von der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden
Impressionen von der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden
Impressionen von der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden
© Baden Racing
Impressionen von der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden
Impressionen von der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden
© Baden Racing
Impressionen von der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden
Impressionen von der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden
© Baden Racing
Jockey Cesare Tessarin kuschelt mit einem Einhorn
Jockey Cesare Tessarin kuschelt mit einem Einhorn
© Frank Sorge
Jockeys auf der Galopprennbahn in Hamburg
Jockeys auf der Galopprennbahn in Hamburg
© Marc Rühl
Kapellenberg in Baden-Baden
Kapellenberg in Baden-Baden
© Marc Rühl
Kinderbetreuung auf der Galopprennbahn Baden-Baden
Kinderbetreuung auf der Galopprennbahn Baden-Baden
© Marc Rühl
Kinderland-Impressionen
Kinderland-Impressionen
© Baden Racing
Kinderprogramm auf der Neuen Bult
Kinderprogramm auf der Neuen Bult
© Frank Sorge
Kinderprogramm auf der Neuen Bult
Kinderprogramm auf der Neuen Bult
© Frank Sorge
Lehrgang
Lehrgang
© Marc Rühl
Maskottchen-Rennen
Maskottchen-Rennen
© Marc Rühl
Model-Contest auf der Galopprennbahn in Hannover
Model-Contest auf der Galopprennbahn in Hannover
© Frank Sorge
Model-Contest auf der Rennbahn Hannover
Model-Contest auf der Rennbahn Hannover
© Frank Sorge
Pferde werden zum Stall geführt
Pferde werden zum Stall geführt
© Marc Rühl
Promis auf der Galopprennbahn in Hannover: RTL-Moderatorin Frauke Ludowig und Entertainer Ross Antony
Promis auf der Galopprennbahn in Hannover: RTL-Moderatorin Frauke Ludowig und Entertainer Ross Antony
© Frank Sorge
Reiter bei der Morgenarbeit
Reiter bei der Morgenarbeit
© Marc Rühl
Seejagdrennen in Hamburg
Seejagdrennen in Hamburg
© Marc Rühl
Seit dem Frühjahr 2013 präsentiert sich der erste Hütten-Festbau für bis zu 800 Gäste auf dem wunderschönen Gelände der Galopprennbahn.
Seit dem Frühjahr 2013 präsentiert sich der erste Hütten-Festbau für bis zu 800 Gäste auf dem wunderschönen Gelände der Galopprennbahn.
© www.turfstock.com
Showeinlage auf der Rennbahn: Eine Meute bei der Schleppjagd
Showeinlage auf der Rennbahn: Eine Meute bei der Schleppjagd
© Frank Sorge
Showeinlagen auf der Galopprennbahn in Hannover sorgen für Spaß bei allen Beteiligten
Showeinlagen auf der Galopprennbahn in Hannover sorgen für Spaß bei allen Beteiligten
© Marc Rühl
Showrennen auf der Galopprennbahn in Hannover
Showrennen auf der Galopprennbahn in Hannover
© Marc Rühl
Stolze Besitzer auf der Vollblut-Auktion in Iffezheim, Baden-Baden
Stolze Besitzer auf der Vollblut-Auktion in Iffezheim, Baden-Baden
© Marc Rühl
Strandfeeling auf der Galopprennbahn Hamburg
Strandfeeling auf der Galopprennbahn Hamburg
© Marc Rühl
Unterhaltung für die ganze Familie
Unterhaltung für die ganze Familie
© Baden Racing
Veranstaltungen wie z.B. dem jährlichen Züchter-Treff auf Gestüt Röttgen
Veranstaltungen wie z.B. dem jährlichen Züchter-Treff auf Gestüt Röttgen
Very British! Zu Gast bei dem jährlichen Ascot-Renntag in Hannover ist ein Queen-Double und die Jockey-Legende Lester Piggott
Very British! Zu Gast bei dem jährlichen Ascot-Renntag in Hannover ist ein Queen-Double und die Jockey-Legende Lester Piggott
© Frank Sorge
 
 
 
 
 
 

Möglichkeiten ein Rennpferd zu besitzen

 
 

Sie haben die freie Auswahl, auf welche Art Sie Rennpferdebesitzer werden möchten. Für jeden Geldbeutel ist die richtige Option dabei. Sie können ein Pferd als Einzelbesitzer für sich allein erwerben oder Ihre Leidenschaft mit Familie, Freunden oder Bekannten in einer Besitzergemeinschaft teilen.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten in einem Galoppclub zusammenzuschließen oder einen Rennstall mit der eigenen Firma zu gründen (mit großem Werbe-Effekt und der Chance, die Kosten für den Rennstall steuerlich abzusetzen). Im Folgenden bringen wir Ihnen diese vier Möglichkeiten näher.

Einzelbesitzer

Besitzergemeinschaft

Mitglied in einem Galoppclub

Rennpferdebesitz für Firmen

 
 
 

Wie kaufe ich ein Rennpferd?

 
 

Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten, sich den Traum vom eigenen Rennpferd zu erfüllen. Direkt vom Gestüt von der Koppel ist eine Option. Hier bietet der Tag der Gestüte eine willkommene Hilfestellung. Natürlich können Sie einen Vollblüter oder Anteile an ihm auch aus dem Rennstall erwerben (beim Tag der Rennställe erhalten Sie wertvolle Informationen). 

Eine der besten Gelegenheiten, an einen künfigen Hoffnungsträger zu kommen, sind die Auktionen der Baden-Badener Auktionsgesellschaft. Oder Sie werden Mitglied in einem Galoppclub und sind auf diese Art an dem einen oder anderen Rennpferd beteiligt.

 
 
 
Auf einer Auktion
Aus dem Rennstall
Vom Gestüt

"Auf einer Auktion"

Eine besonders erfolgversprechende Art, an einen Star von morgen zu kommen, ist, sich ein Pferd bei einer der drei großen deutschen Vollblut-Aktionen der BBAG  (Baden-Badener Auktionsgesellschaft) in Iffezheim bei Baden-Baden zu sichern, wo dreimal im Jahr ein großes Angebot präsentiert wird. Studieren Sie den Katalog, am besten mit dem ein oder anderen Experten, besuchen Sie die Auktion und steigern Sie mit.

Häufig waren Spontankäufe von Pferden, die kaum jemand haben wollte oder die kleine Schönheitsfehler hatten, genau die Kandidaten, die günstig zu kaufen waren und später groß einschlugen und viel Geld auf den Rennbahnen verdienten. Auch etliche Derbysieger oder die bereits angesprochene Arc-Gewinnerin Danedream wurden bei der BBAG offeriert. Solch eine Chance bietet sich immer mal wieder.


 

"Aus dem Rennstall"

Rund 100 Berufstrainer gibt es in Deutschland. Auf nahezu jeder Galopprennbahn, aber auch in modernen Trainingszentren, wie Mahndorf bei Bremen oder Spexard bei Gütersloh und bei vielen kleineren Trainern auf eher ländlich geprägten Anlagen werden die Galopper artgerecht auf ihre Aufgaben vorbereitet.

In vielen Rennställen werden Pferde zum Verkauf angeboten. Die Besitzervereinigung und das Direktorium sind Ihnen gerne bei der Kontaktaufnahme behilflich. An welche Art von Trainer Sie sich wenden, ist Ihre ganz persönliche Entscheidung, die mit Ihren Zielen zusammenhängt. Aber alle vereint, dass Ihr Pferd bestens umsorgt und professionell vorbereitet wird.

Was wie ein Märchen klingt, ist eine der größten Erfolgsgeschichten im deutschen Galopprennsport: Vom „Aschenputtel“, das niemand haben wollte, zur Wunderstute und Rekordgewinnerin wurde die Stute Danedream. Niemand war interessiert an der Pferdedame. Die Familie Volz, Möbel-Unternehmer aus dem badischen Achern, wurde schließlich von dem Kölner Trainer Peter Schiergen auf Danedream aufmerksam gemacht. Für gerade einmal 9.000 Euro erwarb man schließlich bei der Breeze-up Auktion in Baden-Baden die damals zweijährige Lady. Anderthalb Jahre später gewann sie den Prix de l‘ Arc de Triomphe in ParisLongchamp und sorgte am 2. Oktober 2011 für einen der spektakulärsten Triumphe der deutschen Zucht.

An diesem sonnigen Nachmittag im Bois de Boulogne stürmte die inzwischen im gemeinsamen Besitz der Familie Volz und des Japaners Teruya Yoshida stehende damals dreijährige Stute aus dem Kölner Erfolgsstall von Peter Schiergen mit Top-Jockey Andrasch Starke nicht nur zu einem sensationellen Sieg. Bei ihrem Fünf Längen-Erfolg zur Mega-Quote von 27,8:1 Euro stellte sie auch eine neue Bestzeit auf, und das Rennen gibt es immerhin schon seit 1920. 

Über 2,2 Millionen Euro gab es 2011 im Arc. Was für ein Top-Gewinn und viel Prestige, das sich die zuvor in den Oaks d‘ Italia, dem Großen Preis von Berlin und im Großen Preis von Baden erfolgreiche Lomitas-Tochter aus der Zucht des Gestüts Brümmerhof der Familie Baum damit verdiente. Zum ersten Mal seit Star Appeal 1975 siegte hier ein deutsches Pferd. 

Es war einer der bedeutendsten Momente in der Geschichte des deutschen Galopprennsports und der hiesigen Vollblutzucht. Alle bedeutenden Zeitungen, Internet-Seiten und andere Medien, auch das Fernsehen, berichteten über Danedream, die einst als unscheinbar verkannte Lady, urplötzlich mit einer Gewinnsumme von über 3,7 Millionen Euro zum lange Zeit gewinnreichsten Pferd in der Historie des Landes avancierte und später sogar auf der königlichen Bahn in Royal Ascot erfolgreich war. Hier erhielt die Familie Volz als Besitzer, der Kölner Trainer Peter Schiergen und Jockey Andrasch Starke aus der Hand von Queen Elizabeth die Ehrenpreise. Danedream wurde zur „Königin der deutschen Galopp-Herzen“, die nach 17 Starts komplett nach Japan wechselte.

 

"Vom Gestüt"

Etliche der rund 2.400 derzeit aktiven Rennpferde in Deutschland werden direkt von der Koppel in den Gestüten erworben, wo jedes Jahr weit über 800 Fohlen zur Welt kommen. 

Hier gibt es viele Top-Adressen, wie das älteste Privatgestüt Schlenderhan in Quadrath-Ichendorf, das Gestüt Fährhof in Sottrum, oder das Gestüt Röttgen in Köln-Heumar, das 2017 und 2018 Züchter- und Besitzer-Champion wurde. Für das Gestüt Ammerland (gemeinsam mit dem Newsells Park Stud) avancierte Waldgeist 2019 zum Sieger im bedeutendsten Rennen der Welt, dem Prix de l‘ Arc de Triomphe in ParisLongchamp. Dieser Star-Galopper brachte Deutschland und die Zuchtstätte aus Bayern ganz groß in die Schlagzeilen.

Oder das Gestüt Ittlingen in Werne, aus dem 2019 der Derbysieger Laccario kam, das Gestüt Brümmerhof (die Aufzuchtstätte der Wunderstute Danedream) in Soltau oder die Gestüte Auenquelle in Rödinghausen, Etzean in Oberzent, Karlshof in Gernsheim, Park Wiedingen in Soltau und Wittekindshof in Rüthen-Kneblinghausen, um nur einige der bekanntesten zu nennen.

Galoppclub
 

Deutschland schrieb am 6. Oktober 2019 Galopp-Geschichte in Paris

Waldgeist, der von Chantilly-Meistertrainer Andre Fabre vorbereitete Crack triumphierte für die Gestüte Ammerland (Dietrich von Boetticher) und Newsells Park (Andreas Jacobs) im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe (Gruppe I, 5 Mio. Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Welt. 

Der von seinen Besitzern in der Waldlerche Partnership (benannt nach Waldgeists Mutter) auch gezogene fünfjährige Galileo-Sohn brachte mit Jockey Pierre-Charles Boudot das Kunststück fertig, den Hattrick der Super-Stute Enable zu vereiteln, die lange wie die Siegerin ausgesehen hatte. Es war schon der zweite Sieg für das bayerische Gestüt Ammerland im Prix de l‘ Arc de Triomphe nach Hurricane Run 2005, acht Jahre nach dem Erfolg der deutschen Ausnahmestute Danedream.

Waldgeist, im Vorjahr noch Vierter hinter Enable und nun als 14,1:1-Außenseiter am Toto unterschätzt, obwohl er den Prix Ganay und den Prix Foy auf diesem Kurs für sich entschieden hatte, hielt sich zunächst im hinteren Drittel des zwölfköpfigen Feldes auf. Auf der Zielgeraden schien lange alles nach Plan zu laufen für die auf 1,5:1 heruntergewettete Enable. Doch dann kam der große Auftritt von Waldgeist. Mit atemberaubendem Speed stürmte die deutsche Arc-Hoffnung heran und kam tatsächlich noch klar mit eindreiviertel Längen an Enable vorbei, die im Erfolgsfalle als erstes Pferd dreimal in Serie dieses Super-Rennen auf ihr Konto gebracht hätte. 2:31,99 Minuten betrug die Siegerzeit von Waldgeist, der beim 14. Start seinen neunten Erfolg landete. Zuvor hatte er bereits 1.492,1980 Euro eingaloppiert. Nun wanderten sagenhafte 2.857.000 Euro auf das Konto der Gestüte Ammerland (75 Prozent der Anteile) und Newsells Park (25 Prozent), womit sein „Kontostand“ bei über 4,3 Mio. Euro steht. 

Waldgeist stammt aus der berühmten deutschen W-Familie, der vielleicht besten Familie der deutschen Geschichte. Er wechselte nach dem Arc-Sieg in die Zucht – als Deckhengst ins Ballylinch Stud in Irland.

 
 

Erstes Pferd beim "Tag der Gestüte" gekauft

Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seinen Konkurrenten vorbei und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, drei Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Dieses Märchen kam durch den Tag der Gestüte zustande.

„Ich habe mich dann an meinem letztjährigen Geburtstag dazu entschlossen, mein Projekt Rennpferd im Zweifel auch als Alleinbesitzerin durchzuziehen. Kurz darauf habe ich beim „Tag der Gestüte“ am 15. September 2018 das Gestüt Brümmerhof besucht, das hatte ich schon länger vorgehabt. 
Petra Stucke, Besitzerin von Top-Sprinter Namos

Ich war positiv überrascht und beeindruckt, mit welchem persönlichen Engagement die Züchterfamilie Baum diese Veranstaltung organisiert hat. Die Teilnehmer wurden intensiv betreut und fühlten sich alle willkommen. 

Sämtliche Fragen wurden offen und aufrichtig beantwortet. Das hat mir trotz der durchaus erteilten „Warnhinweise“ vor einem rennsportlichen Engagement wieder Mut gemacht, so dass ich wenig später eine Anfrage zu etwaigen Verkaufspferden gestellt habe.“, so beschreibt Petra Stucke ihren Besuch auf Gestüt Brümmerhof im letzten Jahr – der Rest ist Rennsportgeschichte.

Petra Stucke mit ihrem Schützling Namos nach dem Sieg in der Silbernen Peitsche (eines der renommiertesten Grupperennen für die Sprinter)

Der Überraschungssieg von Namos in der Silbernen Peitsche auf der Rennbahn in Iffezheim (bei Baden-Baden)

 
 
 

Was kostet ein Rennpferd?

 
 
Anschaffung
Trainingskosten
Nennungskosten
Reisekosten
Tierarzt
Gebühren & Abgaben

Bei der Anschaffung eines Rennpferdes sollten Sie sich ein Budget zurechtlegen. Vom „Schnäppchen-Kauf“ für wenige tausend Euro bis zum Millionen-Galopper – möglich ist alles, und nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Wer Glück hat, kann das Geschäft seines Lebens machen. Die spätere deutsche Wunderstute Danedream kostete als Zweijährige 9.000 Euro und verdiente über 3,7 Millionen Euro.

Natürlich sind die Kosten für das tägliche Training im Rennstall ein besonders wichtiger und intensiver Faktor. Hier reicht die Spanne von rund 1.000 bis annähernd 2.000 Euro im Monat, je nach Standort und Reputation des Trainers. Sie können den Betreuer Ihres Galoppers frei wählen, in einer der großen Trainingszentralen, aber auch im ländlichen Raum.

Wie Startgebühren bei anderen Sportarten, so werden im Galopprennsport Nenngelder erhoben, um an den Rennen teilzunehmen. Diese bilden sich aus einem kleinen Prozentsatz der zu verdienenden Preisgelder und tragen daher auch einen wesentlichen Teil zur Finanzierung der Rennen bei. Das geht von Beträgen im zweistelligen Bereich bei kleinen Prüfungen bis hin zu 7.500 Euro, die ein Start im Deutschen Derby kostet, in dem es aber auch 650.000 Euro an Prämien zu gewinnen gibt. Nachnennungen, das heißt Anmeldungen kurzfristig vor einem Rennen, kosten das Doppelte der normalen Nenngelder, bei Grupperennen das Zehnfache.

Galopper sind auch in Deutschland auf den verschiedensten Hippodromen im Einsatz. Von Hamburg bis München, von Köln bis Berlin – dabei legen sie jede Menge Kilometer im Transporter zurück. Hierbei entstehen Kosten an die Transport-Unternehmen. Bei großen Meetings minimieren Transportkosten-Beihilfen diesen Faktor erheblich.

Die Gesundheit und das Wohlbefinden eines Rennpferdes sind das A und O, um über Jahre hinweg erfolgreich arbeiten zu können. Sämtliche Rennställe und Rennbahnen arbeiten mit Tierärzten zusammen, die sich um die Vierbeiner intensiv kümmern und für eine artgerechte und angebrachte Behandlung sorgen. Die Höhe der Kosten hängt natürlich – wie beim Menschen – von der Art der Therapie zusammen. Auch hier wird Ihnen Ihr Trainer an der Seite des Veterinärs mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Eine reibungslose Organisation ist unabdingbar für das Funktionieren des Galopprennsports. Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen und die Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. sind verantwortlich für den gesamten administrativen Teil, der hinter den Galopprennen in Deutschland steckt. Als Besitzer eines oder mehrerer Rennpferde fallen natürlich Gebühren oder Abgaben an, wie für Rennfarben, Besitzwechsel, einen Solidarfonds, etc. Klar festgelegt sind auch die Prozente, die Trainer, Jockeys, oder Pfleger vom Preisgeld erhalten. Diese werden automatisch vom Besitzer-Konto einbehalten.

 
 

Was passiert mit dem Pferd nach der Rennkarriere?

 
 

Die zweite Karriere: Das machen Rennpferde nach der Rennlaufbahn

Nur bis zum 15. Lebensjahr dürfen Galopper Rennen in Deutschland bestreiten. Aber schon vorher gehen die meisten Vierbeiner in Rente, in dem sie in die Zucht wechseln oder als Reitpferde ihren Lebensabend genießen. Oder sie dienen ihren jüngeren „Kollegen“ als Schulungspferde. 

Man erinnert sich noch gut an den Spitzengalopper Quijano aus dem Gestüt Fährhof – er sorgte mit einer spektakulären Erfolgsserie in Dubai für Furore. Doch auch in den verschiedensten anderen Ländern triumphierte er. Als Wallach waren ihm die Wege zur Zucht natürlich verschlossen, daher wurde er ab dem Alter von acht Jahren in seinem Heimatgestüt in bester Verfassung als Begleit- und Führpferd für die jüngeren Artgenossen eingesetzt. Natürlich gelang ihm dieser Job ebenso spielerisch leicht wie die Erfolge auf höchster Renn-Ebene.

Aber auch zahlreiche Galopper werden nach der Rennlaufbahn umgeschult – vom Rennpferd zum Reitpferd – unter diesem Motto stehen auch regelmäßige Lehrgänge, die das Direktorium gemeinsam mit versierten Experten durchführt. 

Natürlich bedeutet es oft einen Aufwand, aus einem Rennpferd ein Reitpferd zu machen. Wer diesen Aufwand nicht scheut, wird aber meist mit einem noch größeren Geschenk belohnt: Einem intelligenten Verlass-Pferd, das mit seinem Reiter jeden Weg geht! 

Dass auch Kinder- und Jugendliche von der Intelligenz und Verlässlichkeit eines Vollblüters profitieren können, zeigt sich am Beispiel der gemeinnützigen Organisation Renn-Pferde Boomerang GmbH in der Nähe von München. Hier dürfen nicht nur die ehemaligen Rennpferde einen schönen Lebensabend verbringen und werden unter kundiger Anleitung von den Kindern gepflegt und geritten. Auch für die Kinder trägt die Bewegung an der frischen Luft und der Umgang mit den sensiblen, aber sanften Tieren zu einer gesunden Entwicklung bei.

Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der Equitana. 
Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der Equitana.
 
 
 
 
 

Checkliste für neue Besitzer

 
 

1. Registrieren Sie sich als Besitzer beim Dachverband

2. Melden Sie Ihre Rennfarben an

Beispiele von registrierten Rennfarben

Galopp in Hannover
Galopp in Krefeld
Jockeys in Baden-Baden
Jockeys in Köln
Jockeys und Miss Germany
Jockeys und Pferde auf dem Weg zum Start
 
 

3. Suchen Sie sich einen Trainer aus

4. Häufige Fragen

Braucht man bei einer Besitzergemeinschaft einen Vormund?

Ja, bei einer Besitzergemeinschaft wird einer der Teilhaber als Vormund festgelegt.


Muss ich mich als Besitzer registrieren?

Ja, als Rennpferdebesitzer muss man als Besitzer beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen registriert sein.


Brauche ich ein eigenes Besitzerkonto?

Ja, hierfür sind eine Kopie des Personalausweises und die Anerkennung der Rennordnung (siehe Formular) erforderlich.

Muss ich Mitglied bei der Besitzervereinigung sein?

Nein, als Rennpferdebesitzer steht es Ihnen frei zugleich ein Mitglied bei der Besitzervereinigung zu werden, jedoch haben Sie hierdurch viele Vorteile.

Woher weiß ich, welche Rennfarben noch zur Verfügung stehen?

Sobald Sie das entsprechende Formular ausgefüllt haben, wird durch das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. geprüft, ob die gewünschte Farbe noch zur Verfügung steht.

Kann ich meine Rennfarben verkaufen?

Nein

Muss ich jährlich die bevollmächtigte Person erneuern?

Nein


Kann ich meine Rennfarben weitergeben oder teilen?

Ja, bei Aufgabe des Besitzverhältnisses ist dies möglich.

Wo kann ich sehen, ob ein Name für mein zukünftiges Pferd noch nicht vergeben ist?

Hier können Sie den gewünschten Pferdenamen eingeben und online prüfen lassen.

Wen kann ich bei Fragen anrufen?

Ansprechpartnerin für Rennfarben

Petra Nix

Renntechnik - WRK, Anzeigen, Druckvorbereitung, Adressänderungen, Rennfarben

Ansprechpartnerin für die Registrierung von Pferdenamen

Susanne Schmitz

Zucht - Gestütbuch, Namensgebung

Ansprechpartner für den Besitz von Rennpferden

Ralf Steinmetz

Renntechnik - Besitzwechsel, Decknamen, Teilhaberschaften

 
 

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm