Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Broderie, Zargun oder Revelstoke in Dresden top?

Godolphin-Lady fordert die deutschen Kurzstreckler heraus

Dresden 12. Juni 2019

Am Sonntag steigt das erste Gruppe-Rennen überhaupt auf der Galopprennbahn in Dresden. Vorfreude herrscht bei allen Turffreunden auf den Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.400 m). Nach der Vorstarterangabe am Mittwoch sieht es nach einem Feld von acht Kandidaten aus.

Aus Frankreich bietet Top-Trainer Henri-Alex Pantall für Scheich Mohammed aus Dubai die schon in Hannover siegreiche Stute Broderie (S. Saadi) auf. Schon fünf Rennen gewann in diesem Jahr Bernd Rabers Brian Ryan (M. Pecheur). Das Gestüt Brümmerhof ist mit Waldpfad (W. Panov) und Cherry Lady (A. Starke) doppelt vertreten. Zargun (L. Delozier) lief schon mehrfach in Toprennen nach vorne. Coppelia (M. Cadeddu) vertritt die Dresdener Interessen. Gespannt sein darf man auch auf den Dreijährigen Revelstoke (B. Murzabayev). Komplettiert wird das Feld durch Yuman. Lesen Sie unseren großen Vorbericht nach der Starterangabe am Donnerstag. 

Weitere News

  • Britischer Sieg durch Collide - Ladykiller chancenlos

    Chouain mit sehr starker Platzierung beim Cagnes-Finale

    Cagnes-sur-Mer 22.02.2020

    Man könnte es eine Punktlandung nennen: Collide, der einzige britische Starter im Feld beim diesjährigen Grand Prix du Departement 06, der ersten Etappe der Défi du Galop-Rennserie 2020, setzte sich am Samstag in Cagnes-sur-Mer beim Höhepunkt zum Abschluss des diesjährigen Meetings ungeachtet des Handicaps, als Saisondebütant gesattelt worden zu sein, recht sicher durch.

  • Abstimmen und eine Kreuzfahrt gewinnen!

    Wer wird „Galopper des Jahres 2019“?

    Köln 21.02.2020

    Abstimmen und Traumreise gewinnen – der Artikel in der BILD heute vor einer Woche war der Startschuss zur Wahl zum „Galopper des Jahres 2019“:

  • Imponierender Gruppesieg – Fuego Del Amor diesmal chancenlos

    Dubai-Spaziergang für Baden-Held Ghaiyyath

    Dubai 20.02.2020

    Das Statement war eindeutig: „Wenn er gewollt hätte, hätte er mit 30 Längen gewinnen können“, meinte Rennkommentator Craig Evans am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai nach den Dubai Millennium Stakes (Gruppe III, 200.000 Dollar, 2.000 m, Gras).

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm