Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Amaron, Red Dubawi und viele Stars in Iffezheim

Brüllt der Löwe bald auch in Baden-Baden?

Baden-Baden 15. April 2015

24 Nennungen, eine weniger als im Vorjahr, wurden für die ab diesem Jahr als Gruppe II-Rennen gelaufene Badener Meile abgegeben. Die Nennungsliste wird vom Vorjahresssieger Red Dubawi angeführt, dessen Besitzer Zalim Bifov insgesamt drei Pferde im Rennen hat. Neben dem von Erika Mäder in Krefeld trainierten Red Dubawi noch die beiden in Frankreich trainierten Royal Style und Biraaj.

Red Dubawi könnte auf seinen Vorgänger als Sieger in der Badener Meile treffen, Felician gewann 2013 und ist auch im Aufgebot 2015 wieder vertreten. In Iffezheim bestens bekannt ist Abendwind als Sieger des Zukunftsrennens von vor zwei Jahren. Mit Ajaxana ist die Siegerin aus den klassischen 1000 Guineas des Vorjahres genannt und auch Amaron, am Sonntag Sieger in der Frühjahrsmeile in Düsseldorf, hat eine Nennung.

7 Franzosen, davon drei von Henri-Alex Pantall und weitere drei von Matthieu Palussière, 3 Engländer, ein Norweger und ein Däne sorgen nebst zwölf deutschen Pferden für ein wahrlich internationales Nennungsergebnis, wobei vor allem die genannten englischen Pferde sehr gute Klasse vertreten.

"Die Internationalität sowie die Anzahl der Nennungen, ist sehr vielversprechend", sagt Dr. Benedict Forndran, Geschäftsführender Gesellschafter von Baden Racing. "Besonders gespannt bin ich auf Amaron. Es würde mich freuen, wenn Andreas Löwe hier nach dem Prix Muguet in Paris möglicherweise seinen 9. Gruppe-Sieg mit Amaron erringen könnte."

Vier Gruppe I-Sieger zieren die Nennungsliste für den Großen Preis der Badischen Unternehmer, das mit 70.000 Euro dotierte Hauptereignis beim Frühjahrsmeeting in Iffezheim. Für das am 7. Juni ausgetragene Rennen wurden mit Lucky Speed (Derbysieger 2013), Girolamo, Earl of Tinsdal und Sirius vier in ihrer Karriere bereits auf diesem höchsten Level erfolgreiche Kandidaten gemeldet. Insgesamt sind am Dienstag 20 Pferde für den Grand Prix genannt worden, das Rennen bleibt bis kommenden Montag, 20. April, offen, bis dahin können weitere Nennungen abgegeben werden.

Die Gruppe I-Sieger entstammen allesamt unterschiedlichen Jahrgängen, Earl of Tinsdal ist mit sieben Jahren der Oldie, gefolgt von Girolamo (6), Lucky Speed (5) und Sirius (4). Alle vier erreichten ihre Gruppe I-Sieg, als sie dreijährig waren, Earl of Tinsdal war bis dato insgesamt sogar dreimal in dieser höchsten Kategorie Rennen erfolgreich. Mit Open your Heart und Eric sind auch der Dritte und der Vierte aus dem Deutschen Derby der Saison 2014 mögliche Starter im Großen Preis der Badischen Unternehmer. Wie so oft in der Vergangenheit, könnte der Grand Prix des Frühjahrs-Meetings somit ein Stelldichein der Top-Steher der Vorjahre werden.

Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • In Saudi-Arabien: Sibylle Vogt macht Deutschland glücklich

    Der Wüsten-Wahnsinn! Sieg und zweiter Rang in der Gesamtwertung

    Riad/Saudi-Arabien 28.02.2020

    Sibylle Vogt macht die deutschen Galopp-Fans glücklich: Die aus der Schweiz stammende, aber in Deutschland lebende 24-jährige Reiterin bewies beim ersten internationalen Jockey-Wettbewerb in Saudi-Arabien ihre Klasse im Rennsattel. In Riad, der Hauptstadt des Königreichs, gelangen Vogt innerhalb der vier Wertungsläufe (alle mit 400.000 Dollar dotiert) zwei starke Platzierungen, jeweils dritte Plätze, und zum Abschluss sogar ein großartiger Sieg! Und das gegen einige der besten Jockeys der Welt! Damit war der zweite Platz in der Jockey-Challenge mit 29 Punkten perfekt.

  • Erste Stute ist tragend von Best Solution

    Optimaler Start in die neue Laufbahn

    28.02.2020

    Einen optimalen Start in seine neue Laufbahn hatte der Auenqueller Nachwuchsbeschäler Best Solution. Direkt die erste von ihm gedeckte Stute wurde am Freitag (28.02.) tragend untersucht. Dabei handelt es sich um die von Pivotal stammende Auenqueller Stute Queen Jean, die bereits Mutter von mehreren siegreichen Nachkommen ist. Darunter die in England 17-fache Siegerin Meandmyshadow und der in England und Hong Kong viermal erfolgreiche Piece by Piece.

  • Sibylle Vogt im Interview vor ihrem Auftritt in Saudi-Arabien

    „Ich hoffe, dass ich einen Sieg nach Hause bringen kann“

    Riad/Saudi-Arabien 27.02.2020

    Einen Tag vor dem großen internationalen Jockey-Wettbewerb am Freitag in Riad/Saudi-Arabien gab die in Deutschland tätige Reiterin Sibylle Vogt Deutscher Galopp ein kurzes Interview. Direkt aus der Hauptstadt des Königreichs am Persischen Golf berichtet die 24-jährige exklusiv über ihre Ambitionen bei dieser hochspannenden Challenge.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm