Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Empoli und Diamond Dove mit Auslandsstarts

Deutsche Chancen in Sandown und Deauville

Köln 28. August 2014

Auch am diesem Wochenende geben sich einige deutsche Pferde in Top-Rennen im Ausland die Ehre. Am Sonntag in Deauville stehen gleich drei Gruppe-Prüfungen auf der Karte. Im Grand Prix de Deauville (Gruppe II, 200.000 Euro) gibt sich Empoli aus dem Stall von Peter Schiergen die Ehre.

Im Sattel wird Adrie de Vries sitzen. Die vierte Ränge im Coronation Cup und zuvor im Dubai Sheema Classic waren aller Ehren wert. Im Grand Prix de Saint-Cloud konnte er keine Akzente setzen. Der frische Deauville-Gruppe III-Sieger Gatewood und Godolphins Rio Tigre sind aber starke Konkurrenten in einem Mini-Feld.

Bereits am Samstag bietet der in großer Form agierende Andreas Löwe die Stute Diamond Dove in Sandown auf. Unter Frederik Tylicki steuert die dreijährige Stute des Gestüts Wiesengrund, die zuletzt ausgezeichnete Zweite im Henkel – Preis der Diana war, die Atalanta Stakes an, ein mit 65.000 Pfund dotiertes Gruppe III-Rennen für dreijährige und ältere Ladies. „Sie ist weiterhin in Höchstform, ich hoffe, dass sie nach vorne läuft“, erklärt der Trainer. Sie bekommt es mit acht Konkurrentinnen zu tun, darunter Andre Fabres Fintry (M. Guyon), die den Prix de Sandringham gewann.

Ein weiteres Highlight sind die Solario Stakes (Gruppe III, 40.000 Pfund) für Zweijährige mit dem Superlative Stakes-Zweiten Aktabantay in einem kleinen Sechserfeld.

Weitere News

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

  • Wieder zwei Siege am Sonntag in Dortmund

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter

    23.02.2020

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter: Am Sonntag hat Frank Fuhrmann, der startfreudige Trainer aus Möser bei Magdeburg, zwei weitere Siege auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eingefahren. Es waren bereits die Erfolge acht und neun in diesem Jahr für den Coach.

  • Britischer Sieg durch Collide - Ladykiller chancenlos

    Chouain mit sehr starker Platzierung beim Cagnes-Finale

    Cagnes-sur-Mer 22.02.2020

    Man könnte es eine Punktlandung nennen: Collide, der einzige britische Starter im Feld beim diesjährigen Grand Prix du Departement 06, der ersten Etappe der Défi du Galop-Rennserie 2020, setzte sich am Samstag in Cagnes-sur-Mer beim Höhepunkt zum Abschluss des diesjährigen Meetings ungeachtet des Handicaps, als Saisondebütant gesattelt worden zu sein, recht sicher durch.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm