Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mülheimer Trainer verstarb nach langer Krankheit

Trauer um Werner Baltromei

Köln 30. Mai 2012

Eine traurige Nachricht kam heute aus Mülheim. Trainer Werner Baltromei ist nach langer und schwerer Krankheit gestorben.

Die deutsche Turfwelt ist wieder um einen großartigen Menschen und Trainer ärmer geworden!

Doch nicht nur in Deutschland wird Werner Baltromei eine große Lücke hinterlassen, auch im benachbarten Frankreich hatte der Mülheimer Coach ein ausgezeichnetes Ansehen, feierte große Erfolge. Am Mittwochsrenntag in Chantilly ehrten ihn die französischen Jockeys, als sie das erste Rennen mit Trauerflor ritten.

Der letzte große Trainererfolg, den Baltromei erleben durfte, war der von Tai Chi im Preis des Winterfavoriten. In Paris feierte er große Erfolge im Prix du Cadran mit Le Miracle und im Prix de l'Opera mit Lady Marian.

Werner Baltromei wurde 49 Jahre alt, er verstarb am Mittwochmorgen und hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

Weitere News

  • Großer Jockey-Wettbewerb in Saudi-Arabien

    Sibylle Vogt gegen die besten Reiter der Welt

    Riad/Saudi-Arabien 26.02.2020

    Das spektakuläre Wochenende um den Saudi Cup in Riad/Saudi-Arabien wird auch zur ganz großen Bewährungsprobe für eine in Deutschland tätige Reiterin: Sibylle Vogt (24), bei Carmen Bocskai in Iffezheim beschäftigte Schweizerin, nimmt an einem internationalen Jockey-Wettbewerb am Freitag gegen die weltbesten Sattelkünstler teil.

  • Spannung vor dem Saudi-Start von Royal Youmzain

    „Wer wird Millionär“ in der Wüste?

    Riad/Saudi-Arabien 25.02.2020

    Es ist eine Premiere der ganz besonderen Art – „Wer wird Millionär“ in der Wüste? Zum ersten Mal wird am Samstag, 29. Februar mit dem Saudi Cup das mit 20 Millionen Dollar höchstdotierte Rennen der Welt in Riad/Saudi-Arabien ausgetragen. Und an diesem Tag der Superlative ist im Rahmenprogramm bekanntlich auch Deutschland vertreten – mit dem von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für Jaber Abdullah (Dubai) trainierten Royal Youmzain.

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm