Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Internes
 
 
 
  • Abstimmen und eine Kreuzfahrt gewinnen!
    Köln 21. Februar 2020
    Wer wird „Galopper des Jahres 2019“?

    Abstimmen und Traumreise gewinnen – der Artikel in der BILD heute vor einer Woche war der Startschuss zur Wahl zum „Galopper des Jahres 2019“:

  • Imponierender Gruppesieg – Fuego Del Amor diesmal chancenlos
    Dubai 20. Februar 2020
    Dubai-Spaziergang für Baden-Held Ghaiyyath

    Das Statement war eindeutig: „Wenn er gewollt hätte, hätte er mit 30 Längen gewinnen können“, meinte Rennkommentator Craig Evans am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai nach den Dubai Millennium Stakes (Gruppe III, 200.000 Dollar, 2.000 m, Gras).

  • Am Freitag startet der Wüsten-Trip von Royal Youmzain
    Spexard 20. Februar 2020
    Via England nach Saudi-Arabien

    Der Wüsten-Countdown beginnt: Royal Youmzain, der von Andreas Wöhler in Spexard für Dubai-Großeigner Jaber Abdullah trainierte deutsche Hoffnungsträger, startet zu seinem Saudi-Arabien-Trip. Bekanntlich bestreitet der Crack am Samstag, 29. Februar in der Hauptstadt Riad den Neom Turf Cup, ein mit einer Million Dollar dotiertes 2.100 Meter auf der Grasbahn.

  • Dortmund: Sandbahn-Spezialisten und 10.000 Euro-Viererwette
    Dortmund 20. Februar 2020
    Bobby’s Charm mit Hattrick im Februar?

    Schafft Bobby’s Charm den Hattrick innerhalb eines Monats? Der fünfjährige Wallach aus dem Stall von Frank Fuhrmann hat am kommenden Sonntag, 23.2., auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel erneut beste Chancen. Das sportliche Highlight des Tages, ein Ausgleich III über 1.200m, gibt es im letzten der insgesamt sechs Rennen.

  • Münchener Gruppe I-Gewinner Nancho ist verkauft
    20. Februar 2020
    Ungarn-Held wechselt nach Australien

    Ungarn war seine Heimat, in Deutschland landete er seine größten Erfolge, nun wechselt er nach Down Under: Der Tai Chi-Sohn Nancho, unter anderem Sieger in der Baden-Württemberg-Trophy in Baden-Baden und im Waldgeist – Großer Preis von Bayern in München (beim Champions League-Finale 2019) aus der Zucht von Heiko Johanpeter, wurde nach Australien verkauft. Er war einst als Jährling 2016 bei der BBAG-Herbstauktion für nur 9.000 Euro nach Ungarn veräußert worden, nun dürfte sich der Preis in ganz anderen Sphären bewegt haben.

  • Der Verband des deutschen Galopprennsports dankt seinem langjährigen Geschäftsführenden Vorstand für seinen Einsatz im deutschen Turf
    Köln 19. Februar 2020
    Deutscher Galopp verabschiedet Jan Antony Vogel

    Jan Antony Vogel ist nach über siebenjähriger Tätigkeit als Geschäftsführender Vorstand ausgeschieden. Präsident Michael Vesper bedankt sich im Namen des ganzen Präsidiums und auch seiner Vorgänger für das Engagement von Herrn Vogel und wünscht ihm für seinen nun beginnenden Ruhestand alles Gute.

  • Jede Menge deutsche Nennungen für die Frankreich-Klassiker
    Paris 19. Februar 2020
    Enormes Engagement!

    Ruhm, Prestige und enorme Preisgelder – das versprechen auch die klassischen Prüfungen der Saison 2020 in Frankreich. Etliche deutsche Pferde erhielten beim Nennungsschluss am Mittwoch Engagements für diese und weitere Turf-Events.

  • Ladykiller und Chouain im Grand Prix um 75.000 Euro
    Cagnes-sur-Mer 19. Februar 2020
    Cagnes-Coup für deutsche Hoffnungen?

    Großes Finale am Samstag beim Meeting in Cagnes-sur-Mer mit deutscher Beteiligung: Mit dem Grand Prix du Departement 06, einem Lauf zur Rennserie Défi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m), steht noch einmal ein tolles Highlight auf der Karte.

  • Neue Heimat für Galopper Incantator
    Spexard 19. Februar 2020
    „Inkie wird ein tolles Leben haben“

    Er war der ganz besondere Liebling am Stall von Andreas Wöhler, in dessen Besitz er auch stand: Incantator, 2012 geborener Wallach, der bei 22 Starts sechs Rennen gewann und stolze 120.900 Euro verdiente. Der Gruppesieger, der 2015 in der Baden-Württemberg-Trophy in Iffezheim sein Karriere-Highlight erlebte, hat seine Rennlaufbahn beendet und einen besonders schönen Platz als „Ruheständler“ gefunden. Es zeigt, was für ein tolles Leben viele Vollblüter auch nach der Rennlaufbahn haben.

  • Fuego Del Amor „brennt“ auf Top-Vorstellung in der Wüste
    Dubai 18. Februar 2020
    Sind aller guten Dubai-Dinge drei?

    Er ist Deutschlands einziger Hoffnungsträger beim World Cup Carnival in Dubai: Am Donnerstag könnten aller guten Dinge drei sein für den von Dr. Andreas Bolte für den Schweizer Michael Peter Reichstein trainierten Fuego Del Amor.

  • Anna van den Troost mit 100. Karrieretreffer
    Dortmund 18. Februar 2020
    Der Meilenstein ist geschafft

    Es ist ein Meilenstein in der Karriere einer jungen Reiterin: Anna van den Troost (23) feierte am vergangenen Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund den 100. Erfolg ihrer noch jungen Laufbahn.

  • Vier Pferde raus aus dem Rennen des Jahres
    Hamburg 18. Februar 2020
    Derby-Countdown: Noch 82 Chancen

    Es ist das große Highlight der Galopp-Saison 2020: Am 5. Juli wird in Hamburg-Horn das IDEE 151. Deutsche Derby ausgetragen. Auf der Strecke von 2.400 Metern kämpfen die besten dreijährigen Pferde um Rennpreise in Höhe von 650.000 Euro.

  • Erfolgscoach aus Möser legt im Titelkampf vor
    Dortmund 17. Februar 2020
    Kann Fuhrmann Grewe & Co. gefährden?

    Der Wunschtraum war früh und eindeutig: „Im Jahr 2020 greife ich im Championatskampf an“, hatte Trainer Frank Fuhrmann bereits vor wenigen Wochen gesagt. Der Sensations-Vierte der Statistik 2019 bereichert die Sandbahn-Renntage in Dortmund nicht nur, er dominiert die Veranstaltungen auch.

  • Erneuter Erfolg für Town Charter
    Dortmund 16. Februar 2020
    Dreierserie für Frank Fuhrmann in Dortmund

    Für die Saison 2020 hat sich Galopptrainer Frank Fuhrmann viel vorgenommen: Der 58-Jährige möchte gerne bei der Championatswertung ganz vorne mitmischen. Mit gleich drei Siegen bei frühlingshaften Temperaturen am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist er diesem Ziel ein Stückchen nähergekommen.

  • Dennis Schiergen führt Wargrave zum Sieg im Großen Preis von St. Moritz
    St. Moritz/Schweiz 16. Februar 2020
    Deutscher Jockey gewinnt Schweizer Schnee-Grand Prix

    Englischer Sieg mit einem deutschen Jockey im Schnee-Grand Prix am Sonntag: Dennis Schiergen, inzwischen in der Schweiz lebender gebürtiger Kölner, gewann mit Wargrave für den britischen Coach George Baker den Longines 81. Großer Preis von St. Moritz. Das mit 111.111 Franken (ca. 104.000 Euro) dotierte 2.000 Meter-Highlight auf dem zugefrorenen See im Engadin, gleichzeitig das höchstdotierte Rennen des Nachbarlandes, stand komplett im Zeichen von Wargrave.

  • Top-Reiter gewinnt zwei Rennen in Kyoto
    Kyoto/Japan 15. Februar 2020
    Wieder eine STARKE Bilanz

    In Japan geht weiterhin die Sonne auf, auch für die in Deutschland tätigen Jockeys. Am Samstag war es Andrasch Starke, der sich in Kyoto auszeichnen konnte.

  • Sibylle Vogt fordert die Star-Jockeys heraus
    Riad/Saudi-Arabien 13. Februar 2020
    Amazone aus Deutschland reitet in Saudi-Arabien!

    Eine in Deutschland aktive Schweizer Amazone reitet in Saudi-Arabien: Sibylle Vogt (24), bei Carmen Bocskai in Iffezheim beschäftigte Rennreiterin mit bislang 96 Erfolgen, steigt am Vortag zum Saudi Cup (mit 20 Mio. Dollar an Preisgeld das neue höchstdotierte Rennen der Welt) am 28. Februar in der Hauptstadt Riad in den Sattel.

  • Viele Sympathien gelten Cassilero in Dortmund
    Dortmund 13. Februar 2020
    Siegreicher Abschied für das „Kultpferd“?

    „Vergesse nicht die beste Form eines Pferdes“ heißt eine alte Galopp-Weisheit. So betrachtet hat der neunjährige Hengst Cassilero am kommenden Sonntag (16. Februar) auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel gute Chancen auf einen stilvollen Abschied. Das „Kultpferd“ aus dem Trainingsquartier von Karl Demme ist einer von vielen bekannten Namen, die in den insgesamt sechs Rennen an den Ablauf kommen. Der erste Start erfolgt um 11:25 Uhr, der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

  • Der Rennsport sucht den vierbeinigen Star des vergangenen Jahres
    Köln 12. Februar 2020
    Galopper des Jahres 2019

    Der Galopper des Jahres – dahinter verbirgt sich viel mehr als die coolste Kneipe auf der Hamburger Sternschanze. Eineinhalb Millionen Postkarten Jahr für Jahr, ein Rennpferd live im Studio, die Wahl als absoluter Kult – diese Publikumswahl ist Teil der deutschen Sportgeschichte.

  • 15 Pferde - Großer Preis von St. Moritz mit Klasse-Besetzung
    St. Moritz/Schweiz 12. Februar 2020
    Deutscher Triumph im Schnee-Grand Prix?

    Der Höhepunkt des Schnee-Spektakels: Am Sonntag steigt mit dem Longines 81. Großer Preis von St. Moritz (3. Rennen um 12:30 Uhr) nicht nur das große Finale beim White Turf-Meeting, sondern gleichzeitig auch das Top-Event bei den Rennen auf dem zugefrorenen See in dem Schweizer Nobelskiort.

 
 
 
  • 29. November 2019
    Stauffenberg Bloodstock kauft Joint Salestopper bei Tattersalls

    Philip von Stauffenbergs Stauffenberg Bloodstock Services sicherte sich für 65.000 Guineas einen gut gemachten Hengstabsetzer aus dem ersten Jahrgang des Scat Daddy-Sohnes El Kabeir und damit den "Joint Salestopper" am ersten Tag der Fohlen der Tattersalls December Sales, die bis einschließlich Samstag das Geschehen in Newmarket bestimmen werden.

  • Newmarket 26. November 2019
    Deutsche Linien im oberen Preissegment zum Auftakt der December Sales

    Die Jährlinge bilden traditionell den Auftakt zu den Tattersalls December Sales in Newmarket als der größten und wichtigsten Auktion in Europa. Die eintägige Auktion für die Jährlinge endete mit zwei Produkten aus deutschen Linien unter den drei höchsten Zuschlägen des Tages. A. C. Elliott hatte bei 100.000 Guineas das letzte Gebot für eine Sea The Stars-Stute aus der zweimal Listenplatzierten Tertullian-Tochter Ninas Terz, einer Halbschwester des mehrfachen Gruppe I-Siegers Pakistan Star.

  • 20. November 2019
    Stauffenberg Bloodstock kauft zweithöchsten Tagespreis bei Goffs November Foal Sale

    Philipp von Stauffenbergs Stauffenberg Bloodstock sicherte sich auf der Goffs November Foal Sale bei 130.000 Euro den Zuschlag für einen Wootton Bassett-Hengstabsetzer und damit den zweithöchsten Zuschlagpreis des Tages.

  • Kyoto 19. November 2019
    Erstling der Etzeaner Diana-Siegerin Feodora gewinnt in Kyoto

    Der zweijährige Hengst Remember Memory konnte sich in Kyoto über 2000 Meter für seinen ersten Sieg sicher durchsetzen. Er ist der Erstling der aus der Zucht des Gestüts Etzean stammenden Diana-Siegerin Feodora, die seinerzeit an Teruya Yoshida verkauft wurde.

  • Punchestown 18. November 2019
    Soldier Hollow-Sohn Saldier gewinnt Grade I-Hurdle in Punchestown

    Der fünfjährige Soldier Hollow-Sohn Saldier meldete sich nach über einjähriger Verletzungspause als imponierender Sieger der als Grade I gelaufenen Morgiana Hurdle in Punchestown eindrucksvoll zurück. Saldier hat jetzt drei seiner bisher sechs Starts über Hürden gewonnen und sich nachdrücklich für die großen Prüfungen, vor allem im März in Cheltenham, empfohlen.

  • Lingfield Park 18. November 2019
    Zweiter Listesieg für Wild Romance-Ur-Enkelin Scentasia

    Die dreijährige Cape Cross-Tochter Scentasia konnte mit den Gillies Fillies' Stakes in Lingfield Park das zweite Listenrennen ihrer Karriere für sich entscheiden. Ihre Mutter ist die New Approach-Stute Sweet Rose als Tochter der zweijährig im Prix Miesque (Gr.III) erfolgreichen Platini-Stute White Rose.

  • 14. November 2019
    Dreifacher Gruppe 1-Sieger Best Solution kommt nach Deutschland

    Ein Joint Venture bestehend aus der Mehl Mülhens-Stiftung - Gestüt Röttgen, dem Gestüt Ittlingen, dem Gestüt Brümmerhof und dem Gestüt Auenquelle ermöglicht es, den Hengst Best Solution aus dem Godolphin-Imperium den deutschen Züchtern zu Verfügung zu stellen.

  • 13. November 2019
    Nachkommen des Monsun-Sohnes Getaway gefragt beim Tattersalls November NH Sale

    Zwei Absetzerhengste des Monsun-Sohnes Getaway aus der Zucht von Georg Baron von Ullmann gehörten zu den fünf teuersten Offerten auf der Tattersalls November National Hunt Sale.

  • Kyoto 13. November 2019
    Leichter Maidensieg für zweijährige Tochter der Monsun-Stute La Boum

    Die zweijährige Deep Impact-Tochter Oh My Darling kam beim zweiten Start über die Meile in Kyoto zu einem leichten Maidensieg, wobei sie mit starkem Schlussakkord und viel Speed von ganz hintem im Feld angerauscht kam. Sie markiert den vierten Sieger für die aus der Zucht des Gestüts Karlshof stammende Monsun-Stute La Boum, die 2011 für 700.000 Euro Shadai Farm zugeschlagen wurde.

  • Saint-Cloud 06. November 2019
    Quebrada-Enkelin Qualisaga gewinnt Listenrennen in Saint-Cloud

    Die fünfjährige Sageburg-Tochter Qualisaga verbuchte im Prix Isola Bella über die Meile in Saint-Cloud ihren ersten Listentreffer und avancierte damit zum fünften Stakes-Sieger aus der Fährhofer Acatenango-Stute Quetena.

  • Kempton Park 05. November 2019
    Young Rascal nach Pause gleich auf Siegkurs in Listenrennen in Kempton Park

    Der vierjährige Intello-Sohn Young Rascal präsentierte sich nach einer knapp halbjährigen Zwangspause mit Kastration gleich wieder in Siegform und düpierte seine Gegner als Listensieger in den Matchbook Floodlit Stakes in Kempton Park.

  • Lingfield Park 05. November 2019
    Listensieg in Lingfield für dreijährige Scentasia aus der Linie der Wild Romance

    Die dreijährige Cape Cross-Tochter Scentasia profilierte sich in den Fleur de Lys Fillies' Stakes in Lingfield Park als Listensiegerin. Ihre Mutter ist die New Approach-Stute Sweet Rose als Tochter der zweijährig im Prix Miesque (Gr.III) erfolgreichen Platini-Stute White Rose. Diese ist auch Mutter der Listensieger Elite Army, Pure Diamond und Promesse de l'Aube sowie selbst eine Halbschwester der Deutschen St. Leger-Siegerin Win For Sure und der weiteren Gruppe II-Siegerin Wild Side als Mutter der in England dreimal als Gruppesiegerin profilierten Shirocco-Stute Wild Coco.

  • Kyoto 30. Oktober 2019
    Zweijähriger Manduro-Verwandter Weltreisende gewinnt Listenrennen in Kyoto

    Der zweijährige Dream Journey-Sohn Weltreisende blieb auch beim zweiten Start ungeschlagen und profilierte sich in Kyoto in den Hagi Stakes als Listensieger. Er ist ein Sohn der von Rolf Brunner gezogenen Acatenango-Stute Mandela, die sich dreijährig als Listensiegerin bewährte und Dritte im klassischen Preis der Diana (Gr.I) wurde.

  • Paris-Longchamp 28. Oktober 2019
    Zweijähriger Areion-Sohn Alson Gruppe I-Sieger

    Gestüt Schlenderhans zweijähriger Areion-Sohn Alson krönte sein erstes Rennjahr mit einem 20-Längen-Triumph im zur Gruppe I zählenden Criterium International auf der Parkbahn von Paris-Longchamp. Der Zukunfts-Rennen (Gr.III)-Sieger und auf höchstem Level bereits im Prix Jean-Luc Lagadere zweitplatzierte Alson ist damit wohl der beste jemals in Deutschland trainierte Zweijährige und ab jetzt mit einer Gesamtgewinnsumme von 289.010,- Euro auch der gewinnreichste deutsche Zweijährige aller Zeiten.

  • Pompadour 25. Oktober 2019
    Areion-Sohn Devastar wird Deckhengst in Frankreich

    Gestüt Park Wiedingens so überaus treuer und beständiger Areion-Sohn Devastar wird 2020 im Haras de Mazet von Mathieu Talleux in Pompadour als Deckhengst aufgestellt. Devastar wurde drei- bis siebenjährig geprüft und erreichte bei 34 Starts acht Siege und eine Gewinnsumme von 251.000 Euro. Fünf seiner Erfolge kamen auf Stakes-Level zustande, allen voran die Gruppesiege im Grossen Preis von Lotto Hamburg und im Preis der Deutschen Einheit. darüber hinaus sind zehn Stakes-Platzierungen zu nennen.

  • 24. Oktober 2019
    Sea The Moon- und Soldier Hollow-Nachkommen sechsstellig zugeschlagen

    Der hoch erfolgreiche Nachwuchsbeschäler Sea The Moon und der amtierende deutsche Champion-Vererber Soldier Hollow stellten auf der Arqana Oktober-Jährlingsauktion Verkäufe im sechsstelligen Bereich.

  • Deauville 23. Oktober 2019
    Wertheimer & Frere kaufen Intello-Tochter aus Monsun-Stute Quezon Sun

    Wertheimer & Frere hatten auf der Arqana October Yearling Sale bei 130.000 Euro das letzte Gebot für eine Intello-Tochter der in Frankreich zweimal Listenplatzierten Monsun-Stute Quezon Sun aus der Zucht des Gestüts Park Wiedingen. Quezon Sun ist bereits als dreifache Stakes-Mutter bewährt, allen voran durch den im Prix du Cadran als Gruppe I-Sieger bewährten Muhtathir-Sohn Mille Et Mille.

  • Kyoto 22. Oktober 2019
    Gruppe I-Sieg in Kyoto für Manduro-Verwandten World Premier

    Der dreijährige Deep Impact-Sohn World Premiere konnte in Kyoto mit dem Kikuka Sho (Gr.I) sein erstes Gruppe I-Rennen für sich entscheiden. Er ist ein Sohn der von Rolf Brunner gezogenen Acatenango-Stute Mandela, die sich dreijährig als Listensiegerin profilierte und Dritte im klassischen Preis der Diana (Gr.I) wurde.

  • Mailand 21. Oktober 2019
    Areion-Sohn Rubaiyat gewinnt Gran Criterium (Gr.II)

    Darius Racings zweijähriger Areion-Sohn Rubaiyat gewann nach dem Preis des Winterfavoriten (Gr.III) mit dem Gran Criterium (Gr.II) in Mailand sein zweites Grupperennen und blieb damit auch beim vierten Start unbezwungen. Der vom Gestüt Karlshof gezogene Rubaiyat ist ein Sohn der Lomitas-Stute Representera, einer rechten Schwester der Gruppeplatzierten Listensiegerin Becomes You sowie einer Halbschwester des klassischen Siegers Tin Horse.

  • 17. Oktober 2019
    Juddmonte kauft Fährhofer Kingman-Sohn aus der Familie von Quijano

    Auf der letzten Session von Book 2 der Tattersalls October Yearling Sales hatte Khalid Abdullahs Juddmonte Farm bei 220.000 Guineas das letzte Gebot für einen von Gestüt Fährhof offerierten und von Newsells Park Stud präsentierten Kingman-Jährlingshengst aus der Gruppeplatzierten Lomitas-Stute Quilita, ihrerseits gezogen aus einer Intikhab-Halbschwester des Champions und dreifachen Gruppe I-Siegers Quijano, wobei es sich hierbei um die Linie der erstklassigen Mutterstute Vallee Dansante handelt.

 
 
 

Nach Ort filtern

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm