Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zweiter Renntag des Jahres mit besseren Gewinnchancen

„Weniger Abzüge – mehr Gewinnen“ – unter diesem Motto steht auch der zweite Renntag des noch jungen Galoppjahres 2019, der am kommenden Sonntag (13. Januar) auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ausgetragen wird. Denn wie schon vor einer Woche werden bei Sieg- und Platzwetten statt bisher 25 nur noch 15 Prozent an Steuern und Abgaben einbehalten. „Der erfolgreiche Wetter bekommt mehr Geld zurück und unsere erste Erfahrungen zeigen, dass dies gut angenommen wird“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins Andreas Tiedtke.

Neu ist in diesem Jahr auch, dass die Sandbahn-Rennen in Wambel nicht mehr spät am Nachmittag beginnen, sondern zum gemütlichen Sonntags-Frühschoppen einladen: Denn der Start des ersten Rennens mit dem passenden Namen Weniger Abzüge – Mehr Gewinnen-Rennen erfolgt bereits um 10:50 Uhr, der letzte Start der insgesamt sieben Rennen ist für 13:50 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist frei, die Glastribüne mit Gastronomie und das Restaurant Hufeisen sind offen.


Stark besetzter Ausgleich III zum Auftakt

Aus sportlicher Sicht ist das Auftaktrennen als Ausgleich III über 2.500m hervorzuheben: Das Rennen ist mit acht Pferden international besetzt: Der sechsjährige Neo kommt aus Tschechien angereist. Dass er so etwas kann, hat er eindrucksvoll im November bewiesen, als Neo in Wambel siegte. Ebenfalls ein Bahnsieger ist der in den Niederlande vorbereite Marlot – im vergangenen Mai gewann er allerdings auf Gras.

Frischer Dortmund-Sieger auf Sand ist der von Andreas Bolte betreute Camberwell, der am Zweiten Weihnachtsfeiertag punktete. Praktisch nur gute Leistungen kennt auch Epako, der von Peter Schiergen trainiert wird. Schiergen hat mit Noble Fortune auch im zweiten Rennen (11:20 Uhr) einen chancenreichen Anwärter.

Von den großen Ställen ist zudem Henk Grewe am Sonntag mit mehreren Startern vertreten: Pass Mark im 2. Rennen, Endino im 5. Rennen und Chesmeh im 7. Rennen. Die Stute Chesmeh im Besitz von Darius Racing steht mit einer Handicap-Marke von 90 Kilo deutlich über dem Rest des Feldes in dem Sieglosen-Rennen über 1.950m. Im 5. Rennen (12:50 Uhr), dem Preis der Sport-Welt, wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro ausgespielt. In dem Ausgleich IV über 2.500m treten 13 Pferde an. 

 

Impressionen von der Rennbahn

Sandbahnrennen in Dortmund
Sandbahnrennen in Dortmund
05.04.2020
© Marc Rühl
Start bei Flutlicht in Dortmund
Start bei Flutlicht in Dortmund
05.04.2020
© Marc Rühl
Winterliches Galoppennen in Dortmund
Winterliches Galoppennen in Dortmund
05.04.2020
© Marc Rühl
Zuschauerbereich
Zuschauerbereich
05.04.2020
© Marc Rühl
Galopprennen im Flutlicht in Dortmund
Galopprennen im Flutlicht in Dortmund
05.04.2020
© Marc Rühl
Galopprennen in Dortmund
Galopprennen in Dortmund
05.04.2020
© Marc Rühl
Sandbahnrennen in Dortmund
Sandbahnrennen in Dortmund
05.04.2020
© Marc Rühl
Sandbahnrennen in Dortmund
Sandbahnrennen in Dortmund
05.04.2020
© Marc Rühl
Sandbahn in Dortmund
Sandbahn in Dortmund
05.04.2020
© Marc Rühl
 
 
 
 

News aus Dortmund

Information für alle Rennsportangehörigen
Köln24. März 2020
In diesen Wochen stehen alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch wir als Rennsportangehörige vor der größten Bewährungsprobe seit Jahrzehnten. Wir sind trotzdem sicher, dass wir diese Krise gemeinsam bewältigenkönnen. Dafür müssen wir alle unser Verhalten konsequent an den Vorgaben der Fachleute und der Behörden ausrichten.
weiter
Beetle Star und Inaugural glänzen in Dortmund
Dortmund08. März 2020
Normalerweise gilt der zweite Start nach einer langen Pause als besonders schwierig: Doch der sechsjährige Beetle Star machte sich nichts aus dieser vermeintlichen Turfweisheit und gewann das sportliche Highlight am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel. Das Glanzlicht setzte aber der dreijährige Hengst Inaugural, der sich für höhere Aufgaben empfahl.
weiter
Winterfinale mit starken Feldern
Dortmund05. März 2020
Für die Meteorologen hat der Frühling schon begonnen, für die Galopper endet der Winter am kommenden Sonntag. Auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel werden am 8. März ab 11:25 Uhr die letzten sechs Sandbahnrennen der Wintersaison 2019/2020 veranstaltet. Zum Abschluss hat der Dortmunder Rennverein noch einige starke Felder angelockt. Insgesamt sollen 65 Pferde an den Ablauf kommen. Der Eintritt ist wie immer im Winter frei, auch für die beheizte Glastribüne.
weiter
Helen Böhler ist die neue Wintermeisterin
Dortmund01. März 2020
Es herrschte Spannung bis zum Finale, nun steht die Gewinnerin fest: Helen Böhler ist die Siegerin der Wintermeisterschaft der Amateure 2019/2020. Die 21-jährige belegte im Endlauf am Sonntag in Dortmund auf Nschotschi zwar lediglich Platz acht, aber der Erfolg in der Gesamtwertung (sechs Rennen) war ihr dennoch nicht mehr zu nehmen.
weiter
Busted Ice eiskalt in Dortmund
Dortmund01. März 2020
Von der Wüstenhitze in Saudi-Arabien zu den Winter-Sandbahn-Rennen in Dortmund: Für die Jockeys Sibylle Vogt und Bauyrzhan Murzabayev war die Umstellung innerhalb kurzer Zeit offenbar kein Problem. Beide gewannen am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ihre Rennen.Und Trainer Frank Fuhrmann setzte seinen Lauf fort und holte sich sogar zwei Siege.
weiter
Das Comeback des Winterfavoriten am Sonntag in Dortmund
Dortmund27. Februar 2020
Ein Gruppesieger, „das beste Sandbahn-Pferd Deutschlands“ und der amtierende Trainer-Champion - sie alle geben sich am Sonntag, 1. März, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ein Stelldichein. Am vorletzten Renntag der Wintersaison 2019/2020 bietet der Dortmunder Rennverein wieder sechs Rennen, inklusive einer lukrativen Viererwette, an. Der erste Start erfolgt um 11:25 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei.
weiter
Der Fuhrmann-Express rollt weiter
23. Februar 2020
Der Fuhrmann-Express rollt weiter: Am Sonntag hat Frank Fuhrmann, der startfreudige Trainer aus Möser bei Magdeburg, zwei weitere Siege auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eingefahren. Es waren bereits die Erfolge acht und neun in diesem Jahr für den Coach.
weiter
Bobby’s Charm mit Hattrick im Februar?
Dortmund20. Februar 2020
Schafft Bobby’s Charm den Hattrick innerhalb eines Monats? Der fünfjährige Wallach aus dem Stall von Frank Fuhrmann hat am kommenden Sonntag, 23.2., auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel erneut beste Chancen. Das sportliche Highlight des Tages, ein Ausgleich III über 1.200m, gibt es im letzten der insgesamt sechs Rennen.
weiter
Der Meilenstein ist geschafft
Dortmund18. Februar 2020
Es ist ein Meilenstein in der Karriere einer jungen Reiterin: Anna van den Troost (23) feierte am vergangenen Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund den 100. Erfolg ihrer noch jungen Laufbahn.
weiter
Kann Fuhrmann Grewe & Co. gefährden?
Dortmund17. Februar 2020
Der Wunschtraum war früh und eindeutig: „Im Jahr 2020 greife ich im Championatskampf an“, hatte Trainer Frank Fuhrmann bereits vor wenigen Wochen gesagt. Der Sensations-Vierte der Statistik 2019 bereichert die Sandbahn-Renntage in Dortmund nicht nur, er dominiert die Veranstaltungen auch.
weiter
Dreierserie für Frank Fuhrmann in Dortmund
Dortmund16. Februar 2020
Für die Saison 2020 hat sich Galopptrainer Frank Fuhrmann viel vorgenommen: Der 58-Jährige möchte gerne bei der Championatswertung ganz vorne mitmischen. Mit gleich drei Siegen bei frühlingshaften Temperaturen am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist er diesem Ziel ein Stückchen nähergekommen.
weiter
Siegreicher Abschied für das „Kultpferd“?
Dortmund13. Februar 2020
„Vergesse nicht die beste Form eines Pferdes“ heißt eine alte Galopp-Weisheit. So betrachtet hat der neunjährige Hengst Cassilero am kommenden Sonntag (16. Februar) auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel gute Chancen auf einen stilvollen Abschied. Das „Kultpferd“ aus dem Trainingsquartier von Karl Demme ist einer von vielen bekannten Namen, die in den insgesamt sechs Rennen an den Ablauf kommen. Der erste Start erfolgt um 11:25 Uhr, der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.
weiter
Galopper des Jahres 2019
Köln12. Februar 2020
Der Galopper des Jahres – dahinter verbirgt sich viel mehr als die coolste Kneipe auf der Hamburger Sternschanze. Eineinhalb Millionen Postkarten Jahr für Jahr, ein Rennpferd live im Studio, die Wahl als absoluter Kult – diese Publikumswahl ist Teil der deutschen Sportgeschichte.
weiter
Maxim Pecheur wieder auf der Pole-Position
Dortmund10. Februar 2020
In der Saison 2019 musste er noch mit dem Titel des Vize-Champions vorlieb nehmen. Doch das Rennjahr 2020 hat für Jockey Maxim Pecheur schon sehr versprechend begonnen. Mit fünf Erfolgen bei 31 Ritten steht er an der Spitze der aktuellen Rangliste.
weiter
Akatino macht mächtig Eindruck
Dortmund09. Februar 2020
Mit einem „Sonntagsspaziergang“ hat der dreijährige Hengst Akatino auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel mächtig Eindruck hinterlassen. Der Schützling von Karl Demme verabschiedete sich über die 1.700m lange Strecke frühzeitig von seinen sechs gleichaltrigen Gegnern und gewann unter Maxim Pecheur mit 24 Längen Vorsprung vor Dynamite Star. Der Hengst im Besitz des Stalles Heymann, der bereits als Zweijähriger erfolgreich war, erfüllte damit als 2,3:1-Favorit alle Erwartungen.
weiter
Viele Formpferde im Dortmunder Hauptrennen
Dortmund06. Februar 2020
Das Angebot für Rennbahnbesucher und Aktive stetig zu verbessern – das hat sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke, auf die Fahnen geschrieben. Und so wird es am Sonntag, 9. Februar, auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel wieder eine Premiere geben: Erstmals steht bei Sandbahnrennen eine Videoleinwand am Geläuf, um die Rennen besser verfolgen zu können. Während der Grasbahnsaison ist das längst üblich, im Winter bisher nicht.
weiter
Angriff auf das Trainer-Championat
Dortmund03. Februar 2020
Das Ziel ist klar: „Im Jahr 2020 greife ich im Kampf um das Championat an“, versicherte der Magdeburg-Mörser Trainer Frank Fuhrmann zum Jahreswechsel. Und der in der vergangenen Saison sensationell auf Rang vier der Statistik vorgestoßene Betreuer geht auch das neue Rennjahr stark an.
weiter
17-Jährige stiehlt dem Champion die Schau
Dortmund02. Februar 2020
Im vergangenen Jahr haben sie sich lange Zeit ein packendes Duell um den deutschen Jockey-Titel geliefert, und auch in dieser Saison legen beide wieder mächtig los: Auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel gelang am Sonntag dem amtierenden Champion Bauyrzhan Murzabayev sein zweiter Jahrestreffer, während sein Rivale Maxim Pecheur sogar zweimal punktete und damit bereits auf vier Siege 2020 kommt.
weiter
Deutscher Galopp – Mit Herzblut für Vollblut
Düsseldorf30. Januar 2020
Der Verband des deutschen Galopprennsports hat auf dem SPOBIS den Re-Launch seiner Dachmarke und ihr neues Erscheinungsbild vorgestellt. Präsident Dr. Michael Vesper: „Unsere neue Markenwelt ist attraktiv, zeitgemäß und eingängig. Sie macht deutlich: Im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten steht das Wohlergehen der Pferde.“
weiter
Der Champion steigt wieder voll ins Geschäft ein
Dortmund30. Januar 2020
Die erste Duftmarke hat der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev bereits am vergangenen Montag gesetzt – mit einem Sieg bei zwei Ritten. Doch am Sonntag (2. Februar) steigt der gebürtige Kasache wieder richtig ins Geschäft ein: In fünf der sechs Rennen auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel reitet der Stalljockey von Andreas Wöhler, allerdings nicht für seinen Chef, sondern für fünf verschiedene Trainer.
weiter
 
 

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm