Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dreijähriger kann im BBAG Auktionsrennen in Hoppegarten einen Hattrick vollenden

Gibt Drummer erneut den Takt vor?

Veranstaltungsbeginn: 13:00 Uhr

Es ist natürlich nichts Ungewöhnliches, wenn Pferde aus Trainer Peter Schiergens Kölner Kavallerie mit guten Chancen in Berlin-Hoppegarten aufkreuzen. In der jüngeren Historie der Rennbahn vor den Toren der Hauptstadt gibt es reichlich große Momente seines Stalles Asterblüte, und es sieht sehr danach aus, als könne am 20. September - erster Start um 13.45 Uhr - diese Erfolgsgeschichte durch den Hengst Drummer noch um ein weiteres Kapitel ergänzt werden.

Denn der von Rafael Schistl gerittene Dreijährige des Stalles Nizza ist momentan keineswegs nur ein echter Siegertyp, Drummer genießt darüber hinaus im Feld des mit insgesamt 52.000 Euro dotierten BBAG Auktionsrennens den Ruf eines absoluten Bahnspezialisten.

Das Top-Ereignis des Tages steht als – 5. Rennen, 16.10 Uhr – an und firmiert als Preis der Sika Deutschland. Neun Dreijährige versuchen sich hierbei über 1.400 Meter, und allen voran steht nach aktueller Form eben der Schiergen-Schützling Drummer.

Aus Hoppegarten hatte er im August schließlich bereits das Sirius – BBAG Auktionsrennen ins Rheinland entführt und diesen Sieg gleich anschließend im Preis der BBAG Jährlingsauktion in Baden-Baden auf Anhieb bestätigen können. Für den Duke-of-Marmalade-Sohn bietet sich heute mithin eine außerordentliche Chance, einen besonderen Hattrick zu vollenden.

Doch damit nicht genug. Eckhard Saurens Noble Colonia (Wladimir Panov), eine zweite Schiergen-Option im Starterfeld, geht dazu noch als Rechnungsfavoritin ins Rennen. Man kann es drehen oder wenden, wie man will: Die Konkurrenz muss sich wohl sehr warm anziehen.

Egal, ob es sich nun um Petite Paradise (Rene Piechulek), Polarstern (José Luis Silverio) oder Bellcanto (André Best) handelt. Oder um Neve (Jozef Bojko), Laleh (Marc Lerner), Chapman’s Voice (Machael Cadeddu) und Mia Mara (Sandra Eichenhofer).

Das Rahmenprogramm, welches mit einem halben Dutzend Zweijähriger für den Preis der Korrespondenzregion IGA 2017 – 1. Rennen, 13.45 Uhr – seinen Anfang nimmt, bekommt durch den „Fegentri World Cup of Nations“ obendrein auch noch eine beträchtliche internationale Note, schwingen sich im – 3. Rennen,15.00 Uhr – doch Amateurreiterinnen und Amateurreiter aus fünf Nationen in die Sättel.

Im weiteren Verlauf folgen zudem noch zwei bessere Handicaps. Ein erster Ausgleich II findet als – 4. Rennen, 15.35 Uhr – statt, wobei im Preis der Land Brandenburg Lotto GmbH von sieben Startern gleich vier als frische Sieger aufgaloppieren, nämlich Fair Trade (Rafael Schistl), Apoleon (Rene Piechulek), Flying Dreams (Tom Schurig ) und Mr Beauregard (André Best).

Dagegen sind im zweiten Handicap dieser Kategorie die Formpferde eher dünn gesät. Ob das im Preis von Potsdam – 7. Rennen, 17.15 Uhr – die Chancen des zweifachen Baden-Badener Siegers Nandolo (André Best) nachdrücklich erhöht, wird man sehen. Die Möglichkeiten auf einen Hattrick scheinen also auch für ihn zumindest nicht ganz so schlecht zu sein.

Dazwischen steht zudem noch die obligatorische Prüfung mit der Viererwette auf der sportlichen Tagesordnung, und zwar als Preis der Brandenburger Wirtschaftsverbände, wobei sich die Garantieauszahlung in diesem – 6. Rennen, 16.45 Uhr - auf 10.000 Euro beläuft.

Die Phalanx der chancenreichen Pferde ist hier ausgesprochen breit gefächert. Zu ihr gehören vorrangig die frischen Sieger Donau (Marc Timpelan), Harathea (Miachael Cadeddu) und High Energy (André Best) - wie auch die bei ihren jüngsten Versuchen jeweils platzierten Musical Wind (Sandra Eichenhofer), Baba Jaga (Tom Schurig) und Royal Rubin (Marc Lerner).
 

 

Impressionen aus Berlin-Hoppegarten

Galopprennen in Berlin Hoppegarten
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Galopprennbahn in Berlin Hoppegarten
Galopprennbahn in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Galopprenbahn in Berlin Hoppegarten
Galopprenbahn in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Zuschauerbereich in Berlin Hoppegarten
Zuschauerbereich in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
Galopprennen in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Ehrenpreis in Berlin Hoppegarten
Ehrenpreis in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Zuschauerbereich in Berlin Hoppegarten
Zuschauerbereich in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Heißes Finish in Berlin Hoppegarten
Heißes Finish in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Oldtimer in Berlin Hoppegarten
Oldtimer in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Start in Berlin Hoppegarten
Start in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Zuschauer in Berlin Hoppegarten
Zuschauer in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Biergarten in Berlin Hoppegarten
Biergarten in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Galopp auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten
Galopp auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Kinderbetreuung in Berlin Hoppegarten
Kinderbetreuung in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
Finish in Berlin Hoppegarten
Finish in Berlin Hoppegarten
26.02.2020
© Marc Rühl
 
 
 
 

News aus Berlin-Hoppegarten

Galopper des Jahres 2019
Köln12. Februar 2020
Der Galopper des Jahres – dahinter verbirgt sich viel mehr als die coolste Kneipe auf der Hamburger Sternschanze. Eineinhalb Millionen Postkarten Jahr für Jahr, ein Rennpferd live im Studio, die Wahl als absoluter Kult – diese Publikumswahl ist Teil der deutschen Sportgeschichte.
weiter
Deutscher Galopp – Mit Herzblut für Vollblut
Düsseldorf30. Januar 2020
Der Verband des deutschen Galopprennsports hat auf dem SPOBIS den Re-Launch seiner Dachmarke und ihr neues Erscheinungsbild vorgestellt. Präsident Dr. Michael Vesper: „Unsere neue Markenwelt ist attraktiv, zeitgemäß und eingängig. Sie macht deutlich: Im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten steht das Wohlergehen der Pferde.“
weiter
Das beste Galopprennen Deutschlands 2019
Berlin-Hoppegarten25. Januar 2020
Pressemitteilung Berlin-Hoppegarten: Der Longines Grosser Preis von Berlin, traditioneller Höhepunkt der Berliner Galopprennsaison auf der Rennbahn Hoppegarten Anfang August, war nach offizieller Einstufung der weltweiten Rennsportbehörden das beste Rennen Deutschlands im Jahr 2019. Der mit 155.000 Euro Preisgeldern ausgestattete Grand Prix führt über 2.400 Meter und war bereits in den Jahren 2011 und 2015 bestes Rennen Deutschlands.
weiter
Das sind die mehrtägigen Galopp-Meetings 2020
03. Dezember 2019
Die Rennsaison 2020 steht unmittelbar vor der Tür. Gerade über die Weihnachtstage stellen viele Familien bereits ihre Urlaube für das nächste Jahr zusammen. Im Folgenden wollen wir Ihnen daher eine Übersicht über die wichtigsten mehrtägigen Meetings des kommenden Jahres geben, wobei geringfügige Änderungen noch möglich sind.
weiter
Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star
Berlin-Hoppegarten13. Oktober 2019
Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für den Rennstall Gestüt Hachtsee trainierte Dreijährige Ladykiller (3,7:1-Mitfavorit) imponierte beim großen Saisonfinale am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten mit einer großen kämpferischen Leistung. Im Traditionsrennen um das Silberne Pferd (Gruppe III, 55.000 m), dem letzten „Berlin-Marathon“ 2019 über weite 3.000 Meter, gab der aus der Zucht des Gestüts Karlshof stammende und vor zwei Jahren bei der BBAG-Auktion für 33.000 Euro verkaufte Kamsin-Sohn mit dem aktuell führenden Jockey Bauyrzhan Murzabayev vom Start bis ins Ziel die Spitze nie ab.
weiter
Der letzte „Berlin-Marathon“ 2019
Berlin-Hoppegarten10. Oktober 2019
Oktoberfest-Feeling und Klasse-Sport – das ist das Motto beim großen Saisonfinale am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten. Am Tag in „Weiß-Blau“ lockt mit dem Silbernen Pferd (Gruppe III, 55.000 Euro, 6. Rennen um 14:05 Uhr) über stattliche drei Kilometer Rennstrecke ein echtes Marathon-Event.
weiter
Dubai-Herrscher will Berlin erobern
Berlin-Hoppegarten09. Oktober 2019
Zahlreiche große Rennen hat Dubai-Herrscher Scheich Mohammed in dieser Saison schon in Deutschland gewonnen. Am Sonntag könnte ein Weiteres hinzukommen: Im Silbernen Pferd (Gruppe III, 55.000 Euro, 3.000 m), dem Langstrecken-Highlight beim Saisonfinale in Berlin-Hoppegarten, ist der größte Pferdebesitzer der Welt (Stall Godolphin) vertreten, mit der von Henri-Alex Pantall in Frankreich trainierten Stute Lillian Russell (V. Cheminaud).
weiter
Internationales Aufgebot im Langstrecken-Highlight?
Berlin-Hoppegarten07. Oktober 2019
Auch in dieser Woche steht ein Top-Rennen im deutschen Turf bevor – das Silberne Pferd (Gruppe III, 55.000 Euro, 3.000 m) am Sonntag beim Saisonfinale 2019 in Berlin-Hoppegarten ist ein weiteres Langstrecken-Event in der Hauptstadt. Nach dem letzten Streichungstermin am Montag sieht es nach einem tollen internationalen Aufgebot aus.
weiter
Das spannendste Rennen des Jahres 2019
Berlin-Hoppegarten03. Oktober 2019
Es war das spannendste Rennen des Jahres 2019 in Deutschland: Kein Krimi kann so packend sein, wie das Finale im pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m), dem Highlight der German Racing Champions League am Nationalfeiertag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten: Der Super-Veteran Itobo, der Derbysieger Laccario und Be My Sheriff lieferten sich eine Auseinandersetzung, die die 10.157 Zuschauer von den Sitzen riss. Und mit dem Mini-Vorsprung von einer Nase ging der mit 32.000 Euro honorierte Sieg an Stall Tottis Itobo (mit dem Italiener Marco Casamento) aus dem Hannoverschen Stall von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel (76) vor Laccario und dem ebenfalls dichtauf folgenden Be My Sheriff.
weiter
Der Galoppsport feiert die Deutsche Einheit
Berlin-Hoppegarten01. Oktober 2019
Highlight und Endspurt in der Elite-Klasse der Galopper: Mit dem pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 9. Rennen um 16:45 Uhr) am Nationalfeiertag (3.10.) feiert der Rennsport auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten die Deutsche Einheit mit einem sportlichen Highlight: Der vorletzte Lauf der German Racing Champions League 2019, die am 3. November mit dem Großen Preis von Bayern in München ihr Finale erlebt, lockt ein Feld von sechs Pferden an.
weiter
Der große „Feiertag“ für Laccario?
Berlin-Hoppegarten30. September 2019
Wird der Tag der Deutschen Einheit zu einem „Feiertag“ für das Team des Derbysiegers? Laccario, Gestüt Ittlingens Sieger im bedeutendsten Rennen des Jahres, könnte am Donnerstag im pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) in Berlin-Hoppegarten seinen Vorsprung an der Spitze der Gesamtwertung der German Racing Champions League weiter ausbauen. 24 Punkte hat er derzeit auf dem Konto stehen.
weiter
„Volltreffer“ für Be My Sheriff?
Berlin-Hoppegarten23. September 2019
Hochspannung pur: Noch zwei Top-Rennen gibt es 2019 in der German Racing Champions League. Für den vorletzten Hochkaräter, den pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten erfolgte am Montag bereits der letzte Streichungstermin.
weiter
„Lomitas“
München19. September 2019
Dreamtool-Produzent Stefan Raiser und der Vorsitzende von Gestüt Fährhof Dr. Andreas Jacobs haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um die reichhaltige Geschichte von Lomitas und der Jacobs-Kaffeedynastie zu verfilmen Dreharbeiten sollen voraussichtlich 2021 starten.
weiter
Auenwolf kämpft wie ein Löwe
Berlin-Hoppegarten14. September 2019
Sein Name ist Auenwolf, doch er kämpfte wie ein Löwe: Mit einer unbändigen Willenskraft gewann der von Dr. Andreas Bolte in Lengerich für Walter Kohler trainierte fünfjährige Wallach das Hauptrennen beim bestens besuchten Brandenburg-Renntag am Samstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.
weiter
Der Siegeshunger von Mockingjay ist noch nicht gestillt
Berlin-Hoppegarten11. September 2019
So ein Pferd möchte jeder gerne besitzen: Mockingjay, von Marco Angermann in Leipzig für Steffi Schröder trainierter fünfjähriger Wallach, benannt nach dem Film „Mockingjay - Die Tribute von Panem (Hunger Games)“, schaffte 2019 ein ganz besonderes Kunststück: Bei fünf Starts gewann er fünf Rennen, allesamt Handicaps. Am Samstag ist er nun in der höchsten Ausgleichs- Kategorie angekommen und der Favorit im Top-Rennen beim Brandenburg-Renntag, dem großen Familienfest, auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten.
weiter
Ein Franzose ist der „König von Berlin und von Deutschland“
Berlin-Hoppegarten11. August 2019
Ein französischer Galopper ist der König von Berlin und von Deutschland: Der von Henri-Alex Pantall in Beaupreau im Nachbarland für Katar-Scheich Abdullah bin Khalifa Al Thani trainierte und von Weltklasse-Jockey Olivier Peslier gerittene French King (2,9:1) gewann am Sonntag den 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) vor 8.486 Zuschauern auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten in grandioser Manier in der German Racing Champions League.
weiter
Das Gipfeltreffen der Scheich-Pferde im großen Hauptstadt-Highlight
Berlin-Hoppegarten11. August 2019
Es ist das Hauptstadt-Highlight der Rennsaison 2019 am Sonntag auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten: Der 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:50 Uhr) wird DER ganz große Fixpunkt des Galopp-Jahres auf der Parkbahn und eines der Top-Events der German Racing Champions League, die elf Rennen in sechs deutschen Metropolen umfasst.
weiter
„Magische“ Vorstellung in Berlin-Hoppegarten
Berlin-Hoppegarten10. August 2019
Erster Scheich-Sieg beim Grand Prix Festival Meeting, das am Samstag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten vor 6.624 Zuschauern startete, bevor am Sonntag der Longines Großer Preis von Berlin in der German Racing Champions League das große Highlight bilden wird: Die von dem Frankreich-Trainer Henri-Alex Pantall für den Stall Godolphin von Dubai-Herrscher Scheich Mohammed trainierte vierjährige Stute Magical Touch zauberte im Großen Preis des MHWK – Hoppegartener Steherpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.800 m) eine „magische“ Leistung auf den Hauptstadt-Rasen.
weiter
Der Hauptstadt-Kracher: 129. Longines Großer Preis von Berlin
Berlin-Hoppegarten07. August 2019
Hauptstadt-Kracher am Sonntag in der German Racing Champions League: Der 129. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten, der Top-Höhepunkt beim zweitägigen Grand Prix Festival Meeting (10.-11.8.) verspricht ein internationales Klasse-Rennen zu werden.
weiter
Hochspannender Auftakt zum Grand Prix Festival Meeting
Berlin-Hoppegarten07. August 2019
Hochspannung in der Hauptstadt - die Rennbahn Hoppegarten ist bereit zum zweitägigen Grand Prix Festival Meeting (10. /11.8.) rund um den Longines – Großer Preis von Berlin. Schon der erste Renntag am Samstag hat es in sich, der unter dem Motto Tag der Gesundheit steht. Mit dem Großen Preis des MHWK - Hoppegartener Steherpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 6. Rennen um 16:45 Uhr) stehen hier die Langstreckler über weite 2.800 Meter im Blickpunkt.
weiter
 
 

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm