Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Internes
 
 
 
  • Vier Pferde raus aus dem Rennen des Jahres
    Hamburg 18. Februar 2020
    Derby-Countdown: Noch 82 Chancen

    Es ist das große Highlight der Galopp-Saison 2020: Am 5. Juli wird in Hamburg-Horn das IDEE 151. Deutsche Derby ausgetragen. Auf der Strecke von 2.400 Metern kämpfen die besten dreijährigen Pferde um Rennpreise in Höhe von 650.000 Euro.

  • Erfolgscoach aus Möser legt im Titelkampf vor
    Dortmund 17. Februar 2020
    Kann Fuhrmann Grewe & Co. gefährden?

    Der Wunschtraum war früh und eindeutig: „Im Jahr 2020 greife ich im Championatskampf an“, hatte Trainer Frank Fuhrmann bereits vor wenigen Wochen gesagt. Der Sensations-Vierte der Statistik 2019 bereichert die Sandbahn-Renntage in Dortmund nicht nur, er dominiert die Veranstaltungen auch.

  • Erneuter Erfolg für Town Charter
    Dortmund 16. Februar 2020
    Dreierserie für Frank Fuhrmann in Dortmund

    Für die Saison 2020 hat sich Galopptrainer Frank Fuhrmann viel vorgenommen: Der 58-Jährige möchte gerne bei der Championatswertung ganz vorne mitmischen. Mit gleich drei Siegen bei frühlingshaften Temperaturen am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist er diesem Ziel ein Stückchen nähergekommen.

  • Dennis Schiergen führt Wargrave zum Sieg im Großen Preis von St. Moritz
    St. Moritz/Schweiz 16. Februar 2020
    Deutscher Jockey gewinnt Schweizer Schnee-Grand Prix

    Englischer Sieg mit einem deutschen Jockey im Schnee-Grand Prix am Sonntag: Dennis Schiergen, inzwischen in der Schweiz lebender gebürtiger Kölner, gewann mit Wargrave für den britischen Coach George Baker den Longines 81. Großer Preis von St. Moritz. Das mit 111.111 Franken (ca. 104.000 Euro) dotierte 2.000 Meter-Highlight auf dem zugefrorenen See im Engadin, gleichzeitig das höchstdotierte Rennen des Nachbarlandes, stand komplett im Zeichen von Wargrave.

  • Top-Reiter gewinnt zwei Rennen in Kyoto
    Kyoto/Japan 15. Februar 2020
    Wieder eine STARKE Bilanz

    In Japan geht weiterhin die Sonne auf, auch für die in Deutschland tätigen Jockeys. Am Samstag war es Andrasch Starke, der sich in Kyoto auszeichnen konnte.

  • Sibylle Vogt fordert die Star-Jockeys heraus
    Riad/Saudi-Arabien 13. Februar 2020
    Amazone aus Deutschland reitet in Saudi-Arabien!

    Eine in Deutschland aktive Schweizer Amazone reitet in Saudi-Arabien: Sibylle Vogt (24), bei Carmen Bocskai in Iffezheim beschäftigte Rennreiterin mit bislang 96 Erfolgen, steigt am Vortag zum Saudi Cup (mit 20 Mio. Dollar an Preisgeld das neue höchstdotierte Rennen der Welt) am 28. Februar in der Hauptstadt Riad in den Sattel.

  • Viele Sympathien gelten Cassilero in Dortmund
    Dortmund 13. Februar 2020
    Siegreicher Abschied für das „Kultpferd“?

    „Vergesse nicht die beste Form eines Pferdes“ heißt eine alte Galopp-Weisheit. So betrachtet hat der neunjährige Hengst Cassilero am kommenden Sonntag (16. Februar) auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel gute Chancen auf einen stilvollen Abschied. Das „Kultpferd“ aus dem Trainingsquartier von Karl Demme ist einer von vielen bekannten Namen, die in den insgesamt sechs Rennen an den Ablauf kommen. Der erste Start erfolgt um 11:25 Uhr, der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

  • Der Rennsport sucht den vierbeinigen Star des vergangenen Jahres
    Köln 12. Februar 2020
    Galopper des Jahres 2019

    Der Galopper des Jahres – dahinter verbirgt sich viel mehr als die coolste Kneipe auf der Hamburger Sternschanze. Eineinhalb Millionen Postkarten Jahr für Jahr, ein Rennpferd live im Studio, die Wahl als absoluter Kult – diese Publikumswahl ist Teil der deutschen Sportgeschichte.

  • 15 Pferde - Großer Preis von St. Moritz mit Klasse-Besetzung
    St. Moritz/Schweiz 12. Februar 2020
    Deutscher Triumph im Schnee-Grand Prix?

    Der Höhepunkt des Schnee-Spektakels: Am Sonntag steigt mit dem Longines 81. Großer Preis von St. Moritz (3. Rennen um 12:30 Uhr) nicht nur das große Finale beim White Turf-Meeting, sondern gleichzeitig auch das Top-Event bei den Rennen auf dem zugefrorenen See in dem Schweizer Nobelskiort.

  • Tribüne in Krefeld in neuem Glanz
    Hannover/Krefeld 12. Februar 2020
    Trainingsbahn in Hannover modernisiert

    Es sind Investitionen für die Zukunft: Die Trainingsbedingungen auf der Galopprennbahn in Hannover wurden weiter verbessert. Nach nur drei Wochen konnte die Modernisierung der großen Sandbahn auf der Neuen Bult planmäßig abgeschlossen werden. Das hat der Rennverein am Dienstag mitgeteilt.

  • Das hat Henk Grewe mit den Hoffnungen für 2020 vor
    Köln 11. Februar 2020
    Der Champion und seine Pläne

    Die Zahlen waren mehr als eindrucksvoll: 91 Siege und eine Gewinnsumme von über 1,8 Millionen Euro im In- und Ausland – der Kölner Trainer Henk Grewe hat ein grandioses Jahr 2019 hinter sich. Aber auch nach seinem ersten Championat geht der Blick voraus. Die Pläne mit einigen seiner Spitzenpferde nehmen bereits Konturen an.

  • 17-jährige Amina Mathony mit Sensations-Schnitt!
    Dortmund 10. Februar 2020
    Maxim Pecheur wieder auf der Pole-Position

    In der Saison 2019 musste er noch mit dem Titel des Vize-Champions vorlieb nehmen. Doch das Rennjahr 2020 hat für Jockey Maxim Pecheur schon sehr versprechend begonnen. Mit fünf Erfolgen bei 31 Ritten steht er an der Spitze der aktuellen Rangliste.

  • Richtfest des neuen Schmuckstücks steht bevor
    Dresden 10. Februar 2020
    Dresden baut eine Galopp-Lounge

    Der Countdown läuft: Der Bau der Dresdner Galopp-Lounge geht planmäßig voran, wie aus einer Presseinformation des Dresdner Rennvereins hervorgeht. „Nachdem im Januar die Bodenplatte gegossen wurde, steht nun bereits die Stahlträger-Konstruktion. Am Mittwoch ist Richtfest des neuen Schmuckstücks auf der Seidnitzer Rennbahn. „Ich bin froh und stolz darauf, wie das hier vorwärts geht”, so DRV-Präsident Michael Becker. „Die Galopp-Lounge als festes Gebäude ist ein Gewinn für uns nicht nur an den Renntagen.”

  • Pecheur-Power in Dortmund - Sea Ess Seas gewinnt für Belgien
    Dortmund 09. Februar 2020
    Akatino macht mächtig Eindruck

    Mit einem „Sonntagsspaziergang“ hat der dreijährige Hengst Akatino auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel mächtig Eindruck hinterlassen. Der Schützling von Karl Demme verabschiedete sich über die 1.700m lange Strecke frühzeitig von seinen sechs gleichaltrigen Gegnern und gewann unter Maxim Pecheur mit 24 Längen Vorsprung vor Dynamite Star. Der Hengst im Besitz des Stalles Heymann, der bereits als Zweijähriger erfolgreich war, erfüllte damit als 2,3:1-Favorit alle Erwartungen.

  • Almenräder-Veteran triumphiert beim ersten Schnee-Start!
    St. Moritz 09. Februar 2020
    Cloud-Team auf Wolke sieben

    Strahlender Sonnenschein, eine bestens präparierte Piste – die Bedingungen am zweiten Sonntag des Schnee-Meetings in St. Moritz waren ideal. Auf dem zugefrorenen See in dem Schweizer Nobelskiort waren natürlich wieder einige deutsche Pferde mit von der Partie, und auch diesmal gab es einen Volltreffer.

  • Deutscher Galopper Royal Youmzain mit Einladung für Millionenrennen
    Riad/Saudi-Arabien 06. Februar 2020
    Saudi-Start ist sicher!

    Der 29. Februar ist nicht nur vom Datum im Schaltjahr 2020 ein ungewöhnlicher Tag: In Riad, der Hauptstadt von Saudi-Arabien, wird an diesem Tag das neue höchstdotierte Rennen der Welt ausgetragen, der Saudi Cup um 20 Millionen Dollar. Und Deutschland ist jetzt im Rahmenprogramm vertreten, in dem ebenfalls jede Menge Geld winkt.

  • Fuego Del Amor mit starker Wüsten-Leistung
    Dubai 06. Februar 2020
    „Feurige“ Dubai-Vorstellung

    Weiterer Achtungserfolg für die deutsche Hoffnung beim World Cup Carnival in Dubai: Der von Dr. Andreas Bolte für den Schweizer Michael Peter Reichstein trainierte Fuego Del Amor belegte am Donnerstag einen guten fünften Platz in der Yahsat Trophy.

  • Hofer-Hoffnung gewinnt in England!
    Chelmsford City/England 06. Februar 2020
    Boom für Gamgoom!

    Das Kunststück, ein Galopprennen in England zu gewinnen, gelang am Donnerstagnachmittag dem von Mario Hofer in Krefeld trainierten Gamgoom: Der im Besitz von Guido Schmitt stehende neunjährige Wallach zeigte, dass er auch im hohen Alter nichts verlernt hat.

  • Videoleinwand-Premiere in der Wintersaison
    Dortmund 06. Februar 2020
    Viele Formpferde im Dortmunder Hauptrennen

    Das Angebot für Rennbahnbesucher und Aktive stetig zu verbessern – das hat sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke, auf die Fahnen geschrieben. Und so wird es am Sonntag, 9. Februar, auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel wieder eine Premiere geben: Erstmals steht bei Sandbahnrennen eine Videoleinwand am Geläuf, um die Rennen besser verfolgen zu können. Während der Grasbahnsaison ist das längst üblich, im Winter bisher nicht.

  • Axel Kleinkorres wechselt nach Mülheim an der Ruhr
    Mülheim 05. Februar 2020
    Neuer Standort für erfolgreichen Galopp-Trainer

    Einen weiteren Zuwachs meldet die Trainingszentrale der Mülheimer Galopprennbahn Raffelberg. Nach Jean Pierre Carvalho, der seit dem 1. Januar 2020 das dortige Trainerteam verstärkt, kommt zum 1.4.2020 nunmehr auch Axel Kleinkorres (61) mit 20 Pferden zum Raffelberg. Der gebürtige Dinslakener hatte bisher auf der Neusser Galopprennbahn 15 Jahre lang erfolgreich gearbeitet.

 
 
 
  • Starkes Interesse für deutsche Stuten
    Deauville/Frankreich 09. Dezember 2018
    Top-Preise bei Arqana für Peace In Motion, Night Music und Diana Storm

    Die in diesem Jahr bei drei Stakes-Erfolgen vor allem im Grossen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf (Gr.III) nicht zu schlagende Hat Trick-Stute Peace In Motion erzielte in der ersten Session der Arqana Vente d'Elevage in Deauville mit 860.000 Euro den vierthöchsten Preis des Tages. Die aus der Zucht von Dr. Christoph Berglar stammende Peace In Motion ist eine Tochter der mehrfachen Gruppesiegerin Peace Royale aus der Zucht des Gestüts Etzean und und wurde Betrand Le Metayer Bloodstock zugeschlagen. Peace In Motions dreijährige Pioneerof The Nile-Halbschwester Lady Baker ging für 70.000 Euro an Gordon Troeller Bloodstock.

  • Newmarket, England 06. Dezember 2018
    Gestüt Auenquelle sichert sich eine Halbschwester zum Champion-Deckhengst Soldier Hollow

    Das Gestüt Auenquelle, Standort des designierten Champion-Deckhengstes Soldier Hollow, sicherte sich am Mittwoch für 15.000 Guineas eine Rock of Gibraltar-Halbschwester zu dem deutschen Top-Vererber. Die nicht gedeckte Vintage Rum ist noch sehr jung, ihre ersten Produkte sind eine Jährlingsstute von dem neuen Fährhofer Deckhengst Helmet und ein Hengstabsetzer von dem Shamardal-Sohn Lightning Moon.

  • Newmarket, England 05. Dezember 2018
    Stuten aus den Linien von Anna Paola und Sacarina sechsstellig verkauft

    Der Dienstag als der zweite und meist stärkste Tag der December Sales Mares auf dem Tattersalls Gelände von Newmarket war einmal mehr von sehr hohen Zahlen mit sieben Millionenzuschlägen an der Spitze geprägt, wobei auch deutsches Spitzenblut einmal mehr stark gefragt war. Die Erdenheim Farm erwarb für 800.000 Guineas die in den Upavon Stakes als Listensiegerin profilierte Dick Turpin-Stute Billesdon Bess als Halbschwester der diesjährigen English 1000 Guineas-Siegerin Billesdon Brook aus der direkten Mutterlinie der Röttgener Diana-Siegerin und Klassestute Anna Paola.

  • England 04. Dezember 2018
    400.000 Guineas für die Montjeu-Stute Bristol Bay aus der Linie der Britannia

    Die von Lope de Vega tragende Montjeu-Stute Bristol Bay wurde am ersten Tag der December Sale Mares für 400.000 Guineas Blandford Bloodstock zugeschlagen und erzielte damit den vierthöchsten Preis des Tages. Die aus der Zucht des Gestüts Ammerland stammende Bristol Bay stellt ein Fohlen des in diesem Jahr als Deckhengst so hoch bewährten Shamardal-Sohnes Lope de Vega in Aussicht, der bereits der Vater ihres bisher besten Nachkommen, des Gruppeplatzierten Listensiegers Bay of Poets ist.

  • Fairyhouse 03. Dezember 2018
    Network-Söhne Eins-Zwei in Gruppe I-Chase in Fairyhouse

    Die beiden fünfjährigen Network-Söhne Delta Work und Le Richebourg machten das Ende der zur Gruppe I zählenden Drinmore Novice Chase im irischen Fairyhouse unter sich aus. Der aus der Zucht des Gestüts Wittekindshof stammende Monsun-Sohn Network repräsentiert den ersten Jahrgang seines tollen Vaters und konnte mit dem Oppenheim Union-Rennen (Gr.II) das wichtigste Derby-Trial für sich entscheiden.

  • England 01. Dezember 2018
    Siyouni-Tochter aus der Schlenderhaner I-Linie für 70.000 Guineas an Brian Grassick

    Brian Grassick Bloodstock erhielt am vierten und letzten Tag der Tattersalls December Foal Sale bei 70.000 Guineas den Zuschlag für eine von dem erstklassigen jungen Deckhengst Siyouni stammende Absetzerstute als Erstling der Tertullian-Tochter Stacey Sutton. Diese ist eine Halbschwester der ebenfalls von Siyouni stammenden Gruppe III-Siegerin und zweimal Gruppe I-platzierten Spectre.

  • Newmarket 30. November 2018
    Deutsche Zucht setzt starke Akzente bei Tattersalls

    Die deutsche Zucht vermochte am dritten Tag der December Foal Sale in Newmarket starke Akzente zu setzen. Hugo Lascelles bezahlte 700.000 Guineas für eine Frankel-Absetzerstute aus der zweijährigen Gruppesiegerin Middle Club, einer Fantastic Light-Tochter der Old Vic-Stute Anna Oleanda, die ihrerseits noch vom Gestüt Röttgen aus der so überaus einflussreichen Mutterstute Anna Paola vor deren Export gezogen wurde. Anna Oleanda brachte bereits drei Gruppesieger, darunter auch die diesjährige Gruppe III-Gewinnerin Anna Nerium. Ihre Manduro-Tochter Coplow ist die Mutter der 2018 in den English 1000 Guineas als klassische Gruppe I-Siegerin profilierten Champs Elysees-Stute Billesdon Brook.

  • Newmarket 30. November 2018
    170.000 Guineas für Röttgener Dansili-Stutabsetzer in Newmarket

    Eine vom Gestüt Röttgen via Newsells Park Stud offerierte Dansili-Tochter wurde am zweiten Tag der Tattersalls Foal Sale in Newmarket für 170.000 Guineas Crispin de Moubray zugeschlagen. Der Stutabsetzer stammt aus der dreifachen Listensiegerin Diatribe, die bereits für den klassisch platzierten Gruppe III-Sieger Degas und die Gruppeplatzierte Nathaniel-Tochter Dina verantwortlich zeichnet.

  • England 29. November 2018
    Starker Maidensieg für zweijährige Sea The Moon-Verwandte Baba Ghanouj

    Die zweijährige Sea The Stars-Tochter Baba Ghanouj bot beim zweiten Lebensstart eine imponierende Leistung, als sie sich in Wolverhampton in einem starken Zwölferfeld souverän durchsetzen konnte. Ihre Mutter ist die King's Best-Stute Lombatina, deren Vater einen Dreiviertelbruder zu Sea The Stars Mutter Urban Sea darstellt.

  • 27. November 2018
    Sea The Moon-Jährlingsstute für 125.000 Guineas zugeschlagen

    Eine von Ronald Rauscher präsentierte Sea The Moon-Jährlingsstute wurde auf der eintägigen December Yearling Sale für 125.000 Guineas Anthony Strouds Agentur Stroud Coleman Bloodstock zugeschlagen und markierte damit die zweitteuerste Stutenofferte der Auktion.

  • Neuseeland 26. November 2018
    Gruppe III-Sieg in Neuseeland für Igraine aus Schlenderhaner Zucht

    Die aus der Zucht des Gestüts Schlenderhan stammende Galileo-Stute Igraine konnte im neuseeländischen Pukekohe den zur Gruppe III zählenden Counties Cup für sich entscheiden.

  • Irland 26. November 2018
    Tertullian-Tochter Ibiza Empreiss unter den Top-Preisen bei Goffs

    Raptakos Brett und Gaurav Rampal hatten bei 22.000 Euro das letzte Gebot für die Tertullian-Stute Ibiza Empress, die damit den vierthöchsten Preis des zweiten Tages der Goffs Breeding Stock Sale markiert.

  • Irland 23. November 2018
    Schlenderhaner Blut toppt Auftakt zur Goffs Breeding Stock Sale

    Die von Sea The Stars tragende Oratorio-Stute She's Complete wurde am ersten Tag der Goffs Breeding Stock Sale für 350.000 Euro an die BBA Ireland Yulong verkauft und markierte damit den Höchstpreis der Session. Die zweijährig in den USA als Listensiegerin profilierte She's Complete ist die beste Tochter der aus Schlenderhaner Zucht stammenden Bluebird-Stute Arionella.

  • Deauville 22. November 2018
    Authorized-Jährling aus der Monsun-Familie toppt bei Arqana

    Ein von Jürgen Winters Haras de la Perelle offerierter Jährlingshengst von dem Montjeu-Sohn Authorized aus der Law Society-Stute Morning Sun erzielte mit 72.000 Euro den höchsten Zuschlagspreis am dritten Tag der Arqana Autumn Sale in Deauville.

  • Cheltenham 19. November 2018
    Gruppe II-Treffer für It's Gino-Sohn Lalor

    Der sechsjährige It's Gino-Sohn Lalor triumphierte mit sieben Längen in der Arkle Trial Novices Chase (Gr.II) und bestätigte damit seine Top-Form, die zuvor in einem Gruppe I-Treffer in der Top Novices Hurdle in Cheltenham gipfelte.

  • Cheltenham 19. November 2018
    Söhne von Getaway und Sholokhov Sales-Topper in Cheltenham

    Die Tattersalls Cheltenham November Sale konnte mit starken Ergebniszahlen aufwarten und überbot das Resultat des Vorjahres deutlich. Aus deutscher Sicht sehr erfreulich, denn die beiden Sales-Topper waren Söhne des Monsun-Hengstes Getaway bzw. von Sholokhov.

  • Irland 13. November 2018
    Fame And Glory-Jährling toppt Auftakt zur Tattersalls National Hunt Sale

    Ein sehr typvoller Jährlingshengst von dem leider bereits abgetretenen Champion-Steher Fame And Glory wurde am ersten Tag der Tattersalls Ireland November National Hunt Sale für 42.000 Euro Brown Island Stables zugeschlagen und avancierte damit zum Sales-Topper des ersten Tages dieser Auktion.

  • Saint-Cloud 12. November 2018
    Zweijähriger Debütsieger Urwald in Saint-Cloud aus Ravensberger Erfolgslinie

    Der zweijährige Le Havre-Sohn Urwald hinterließ als leichter Debütsieger in einem Maidenrennen in Saint-Cloud einen sehr starken Eindruck und empfahl sich klar für bessere Aufgaben. Er ist ein Sohn der im Diana-Trial (Gr.II) zweitplatzierten Observatory-Stute Waldjagd aus der Zucht des Gestüts Ravensberg.

  • Australien 12. November 2018
    Tiger Hill-Tochter stellt Gruppe I-Siegerin in Australien

    Die dreijährige Stute Aristia zeigte sich in den letzten Monaten kontinuierlich gesteigert und konnte in den VRC Oaks (Gr.I) über 2500 Meter in Flemington nun ihren ersten Gruppe I-Sieg verbuchen.

  • Kempton Park 07. November 2018
    Vielversprechende zweijährige Sieger in Kempton Park und Redcar

    Der zweijährige Archipenko-Hengst Nivaldo blieb auch bei seinem zweiten Start in Kempton Park ungeschlagen.

 
 
 

Nach Ort filtern

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm