Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Internes
 
 
 
  • Tribüne in Krefeld in neuem Glanz
    Hannover/Krefeld 12. Februar 2020
    Trainingsbahn in Hannover modernisiert

    Es sind Investitionen für die Zukunft: Die Trainingsbedingungen auf der Galopprennbahn in Hannover wurden weiter verbessert. Nach nur drei Wochen konnte die Modernisierung der großen Sandbahn auf der Neuen Bult planmäßig abgeschlossen werden. Das hat der Rennverein am Dienstag mitgeteilt.

  • Das hat Henk Grewe mit den Hoffnungen für 2020 vor
    Köln 11. Februar 2020
    Der Champion und seine Pläne

    Die Zahlen waren mehr als eindrucksvoll: 91 Siege und eine Gewinnsumme von über 1,8 Millionen Euro im In- und Ausland – der Kölner Trainer Henk Grewe hat ein grandioses Jahr 2019 hinter sich. Aber auch nach seinem ersten Championat geht der Blick voraus. Die Pläne mit einigen seiner Spitzenpferde nehmen bereits Konturen an.

  • 17-jährige Amina Mathony mit Sensations-Schnitt!
    Dortmund 10. Februar 2020
    Maxim Pecheur wieder auf der Pole-Position

    In der Saison 2019 musste er noch mit dem Titel des Vize-Champions vorlieb nehmen. Doch das Rennjahr 2020 hat für Jockey Maxim Pecheur schon sehr versprechend begonnen. Mit fünf Erfolgen bei 31 Ritten steht er an der Spitze der aktuellen Rangliste.

  • Richtfest des neuen Schmuckstücks steht bevor
    Dresden 10. Februar 2020
    Dresden baut eine Galopp-Lounge

    Der Countdown läuft: Der Bau der Dresdner Galopp-Lounge geht planmäßig voran, wie aus einer Presseinformation des Dresdner Rennvereins hervorgeht. „Nachdem im Januar die Bodenplatte gegossen wurde, steht nun bereits die Stahlträger-Konstruktion. Am Mittwoch ist Richtfest des neuen Schmuckstücks auf der Seidnitzer Rennbahn. „Ich bin froh und stolz darauf, wie das hier vorwärts geht”, so DRV-Präsident Michael Becker. „Die Galopp-Lounge als festes Gebäude ist ein Gewinn für uns nicht nur an den Renntagen.”

  • Pecheur-Power in Dortmund - Sea Ess Seas gewinnt für Belgien
    Dortmund 09. Februar 2020
    Akatino macht mächtig Eindruck

    Mit einem „Sonntagsspaziergang“ hat der dreijährige Hengst Akatino auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel mächtig Eindruck hinterlassen. Der Schützling von Karl Demme verabschiedete sich über die 1.700m lange Strecke frühzeitig von seinen sechs gleichaltrigen Gegnern und gewann unter Maxim Pecheur mit 24 Längen Vorsprung vor Dynamite Star. Der Hengst im Besitz des Stalles Heymann, der bereits als Zweijähriger erfolgreich war, erfüllte damit als 2,3:1-Favorit alle Erwartungen.

  • Almenräder-Veteran triumphiert beim ersten Schnee-Start!
    St. Moritz 09. Februar 2020
    Cloud-Team auf Wolke sieben

    Strahlender Sonnenschein, eine bestens präparierte Piste – die Bedingungen am zweiten Sonntag des Schnee-Meetings in St. Moritz waren ideal. Auf dem zugefrorenen See in dem Schweizer Nobelskiort waren natürlich wieder einige deutsche Pferde mit von der Partie, und auch diesmal gab es einen Volltreffer.

  • Deutscher Galopper Royal Youmzain mit Einladung für Millionenrennen
    Riad/Saudi-Arabien 06. Februar 2020
    Saudi-Start ist sicher!

    Der 29. Februar ist nicht nur vom Datum im Schaltjahr 2020 ein ungewöhnlicher Tag: In Riad, der Hauptstadt von Saudi-Arabien, wird an diesem Tag das neue höchstdotierte Rennen der Welt ausgetragen, der Saudi Cup um 20 Millionen Dollar. Und Deutschland ist jetzt im Rahmenprogramm vertreten, in dem ebenfalls jede Menge Geld winkt.

  • Fuego Del Amor mit starker Wüsten-Leistung
    Dubai 06. Februar 2020
    „Feurige“ Dubai-Vorstellung

    Weiterer Achtungserfolg für die deutsche Hoffnung beim World Cup Carnival in Dubai: Der von Dr. Andreas Bolte für den Schweizer Michael Peter Reichstein trainierte Fuego Del Amor belegte am Donnerstag einen guten fünften Platz in der Yahsat Trophy.

  • Hofer-Hoffnung gewinnt in England!
    Chelmsford City/England 06. Februar 2020
    Boom für Gamgoom!

    Das Kunststück, ein Galopprennen in England zu gewinnen, gelang am Donnerstagnachmittag dem von Mario Hofer in Krefeld trainierten Gamgoom: Der im Besitz von Guido Schmitt stehende neunjährige Wallach zeigte, dass er auch im hohen Alter nichts verlernt hat.

  • Videoleinwand-Premiere in der Wintersaison
    Dortmund 06. Februar 2020
    Viele Formpferde im Dortmunder Hauptrennen

    Das Angebot für Rennbahnbesucher und Aktive stetig zu verbessern – das hat sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke, auf die Fahnen geschrieben. Und so wird es am Sonntag, 9. Februar, auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel wieder eine Premiere geben: Erstmals steht bei Sandbahnrennen eine Videoleinwand am Geläuf, um die Rennen besser verfolgen zu können. Während der Grasbahnsaison ist das längst üblich, im Winter bisher nicht.

  • Axel Kleinkorres wechselt nach Mülheim an der Ruhr
    Mülheim 05. Februar 2020
    Neuer Standort für erfolgreichen Galopp-Trainer

    Einen weiteren Zuwachs meldet die Trainingszentrale der Mülheimer Galopprennbahn Raffelberg. Nach Jean Pierre Carvalho, der seit dem 1. Januar 2020 das dortige Trainerteam verstärkt, kommt zum 1.4.2020 nunmehr auch Axel Kleinkorres (61) mit 20 Pferden zum Raffelberg. Der gebürtige Dinslakener hatte bisher auf der Neusser Galopprennbahn 15 Jahre lang erfolgreich gearbeitet.

  • Wieder deutsche Siege auf dem zugefrorenen See von St. Moritz?
    St. Moritz/Schweiz 05. Februar 2020
    Schnee-Spektakel Teil 2

    8.000 Zuschauer erlebten am vergangenen Sonntag die Premiere des Schnee-Spektakels von St. Moritz. Am kommenden Sonntag steht bereits der zweite von insgesamt drei Terminen beim White Turf-Festival der Rennpferde auf dem zugefrorenen See in dem Schweizer Nobelskiort an.

  • Pressemitteilung
    04. Februar 2020
    Besitzertrainer-Cup 2020 mit sieben Stationen

    Bereits zum fünften Mal wird 2020 der Besitzertrainer-Cup durch den Verein Deutscher Besitzertrainer ausgetragen. In diesem Jahr findet der Wettbewerb, den 2019 Anna Schleusner-Fruhriep für sich entschieden hat, erstmals an sieben verschiedenen Rennorten statt.

  • Deutschland-Hoffnung Fuego Del Amor mit zweitem Auftritt am Persischen Golf
    Dubai 04. Februar 2020
    „Feuerwerk“ in Dubai?

    Er ist die deutsche Hoffnung beim Dubai World Cup Carnival, der wertvollen Rennserie in der Wüste: Am Donnerstag bestreitet der von Dr. Andreas Bolte in Lengerich für den Schweizer Michael Peter Reichstein trainierte Fuego Del Amor seinen zweiten Start auf dem Meydan-Rennkurs von Dubai.

  • White Turf 2020 – 113 Jahre Internationale Pferderennen auf Schnee in St. Moritz
    St. Moritz 03. Februar 2020
    Samurai gewinnt den verkürzten Grand Prix

    Vor 8000 Zuschauern bot der erste Rennsonntag auf der verkürzten Distanz spannende Sportmomente: Die Frage nach der Favoritenrolle im finalen LONGINES 81. Grosser Preis von St. Moritz wurde im heutigen GP LONGINES mit dem Sieg von Samurai aus den Belmond Racing Stables geklärt. Aus dem Quartier des 23-fachen Championtrainers Miro Weiss kam mit Strade Kirk im Schlussrennen auch ein zweiter Sieger.

  • Fuhrmann-Flug auf die Spitzenposition
    Dortmund 03. Februar 2020
    Angriff auf das Trainer-Championat

    Das Ziel ist klar: „Im Jahr 2020 greife ich im Kampf um das Championat an“, versicherte der Magdeburg-Mörser Trainer Frank Fuhrmann zum Jahreswechsel. Und der in der vergangenen Saison sensationell auf Rang vier der Statistik vorgestoßene Betreuer geht auch das neue Rennjahr stark an.

  • Amina Mathony gewinnt wieder - Doppelsiege für Pecheur und Fuhrmann
    Dortmund 02. Februar 2020
    17-Jährige stiehlt dem Champion die Schau

    Im vergangenen Jahr haben sie sich lange Zeit ein packendes Duell um den deutschen Jockey-Titel geliefert, und auch in dieser Saison legen beide wieder mächtig los: Auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel gelang am Sonntag dem amtierenden Champion Bauyrzhan Murzabayev sein zweiter Jahrestreffer, während sein Rivale Maxim Pecheur sogar zweimal punktete und damit bereits auf vier Siege 2020 kommt.

  • Taron macht deutsches Team glücklich
    St. Moritz/Schweiz 02. Februar 2020
    Der Super-Sauren-Schiergen-Schnee-Sieg

    Auftakt für das Schnee-Meeting in St. Moritz: Auf dem zugefrorenen See von St. Moritz gaben sich beim White Turf-Start auch mehrere deutsche Pferde die Ehre. Alle Prüfungen waren wegen eines Boden-Problems (schlechte Stelle im Zielauslaufbogen) auf eine Distanz von 800 Metern verkürzt worden.

  • De Vries stiehlt Star-Jockeys die Show
    Dubai, Bahrain 01. Februar 2020
    Erst Dubai, dann Bahrain!

    Erst Dubai, dann Bahrain: Der in Deutschland tätige Jockey Adrie de Vries machte seinem Spitznamen als „fliegender Holländer“ gleich in zwei Wüsten-Staaten die Ehre. Zunächst gewann er am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai ein mit 135.000 Dollar ausgestattetes 1.600 Meter-Handicap mit Salute The Soldier aus dem Stall von Fawzi Nass. Es war der erste Dubai-Treffer während seines aktuellen Gastspiels in dem Emirat.

  • „Im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten steht das Wohlergehen der Pferde.“
    Düsseldorf 30. Januar 2020
    Deutscher Galopp – Mit Herzblut für Vollblut

    Der Verband des deutschen Galopprennsports hat auf dem SPOBIS den Re-Launch seiner Dachmarke und ihr neues Erscheinungsbild vorgestellt. Präsident Dr. Michael Vesper: „Unsere neue Markenwelt ist attraktiv, zeitgemäß und eingängig. Sie macht deutlich: Im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten steht das Wohlergehen der Pferde.“

 
 
 
  • Irland 21. Februar 2019
    Cheltenham Hurdle-Hoffnung Laurina aus deutscher Traditionsfamilie

    Die Spanisch Moon-Tochter Laurina kam in der Quevega Mares Hurdle in Punchestown in überaus leichter Manier zu ihrem sechsten Sieg in Folge. Die im Besitz von Sullivan Bloodstock stehende und von Willie Mullins trainierte, jetzt sechsjährige braune Stute ist einer der Hoffnungsträger für die Champion Hurdle als einem der Highlights beim großen Cheltenham Festival im März.

  • Kyoto 19. Februar 2019
    Talentierter zweijähriger World Premiere aus der Familie von Manduro

    Der zweijährige Deep Impact-Sohn World Premiere meldete sich nach einer dreimonatigen Pause in Kyoto in eindrucksvoller Manier zurück. Kampfstark entschied er eine Prüfung über 1800 Meter souverän für sich und empfahl sich klar für bessere Aufgaben.

  • Frankreich 13. Februar 2019
    Horst Pudwill kauft Höchstpreis bei Arqana am Dienstag

    Horst Pudwill sicherte sich für 500.000 Euro den Zuschlag für die Sharmardal-Stute Graciously und bezahlte somit den Höchstpreis am ersten Tag der Arqana February Sale.

  • Australien 11. Februar 2019
    Monsun-Sohn Fiorente mit tollem Start als Deckhengst "down under"

    Der im Sun Stud in Australien stationierte Melbourne Cup-Sieger Fiorente hat als Deckhengst mit seinem ersten Jahrgang einen Superstart hingelegt.

  • 07. Februar 2019
    Stute aus der Linie der Grimpola bei Goffs bringt 20.000 Euro

    Bei 20.000 Euro erhielt Colm Sharkey Agent den Zuschlag für die vierjährige Intello-Stute Toreen Katie.

  • 06. Februar 2019
    Deutsche Elemente am ersten Tag der Goffs February Sale

    Philipp Graf von Stauffenberg war am ersten Tag der Goffs February Sale verantwortlich für den Tageshöchstpreis. Bei 120.000 Euro fiel der Hammer zu seinen Gunsten für einen sehr athletischen Showcasing-Jährlingshengst als Erstling der in Deutschland im Westminster Flieger-Preis als Listensiegerin profilierten Pivotal-Stute Porthilly aus der Familie des hierzulande als zweifacher Gruppesieger bewährten Meilers Mirror Black.

  • 04. Februar 2019
    Monsun-Söhne weiter auf Erfolgskurs

    Im französischen Pau standen am Sonntag mehrere Rennen über Hindernisse und Hürden an, darunter zwei auf Listenebene. Im Prix du Haras de Saint-Vincent kam die vierjährige Network-Stute Thrilling leicht zum Zuge. Ihr Vater Network ist ein Monsun-Sohn aus der Zucht des Gestüts Wittekindshof, der in Frankreich zu den führenden Hindernisbeschälern zählt und generell Hindernisfans besonders durch seinen berühmten Sohn Sprinter Sacre ein Begriff ist.

  • England 25. Januar 2019
    Monsun-Söhne hoch im Kurs bei der Goffs UK January Sale

    Die Nachkommen von Monsun-Söhnen waren auf der Goffs UK January Sale durchaus begehrt. Im oberen Preissegment stand ein fünfjähriger Getaway-Sohn namens Avoid de Master heraus, den David Dennis Racing für 75.000 GBP ersteigerte.

  • Südafrika 24. Januar 2019
    Rechter Bruder der Gruppe I-Siegerin Sommerlied bringt zwei Millionen Rand in Südafrika

    Ein von Dr. Andreas Jacobs Maine Chance Farm offerierter Fuchshengst als Vollbruder der 2018 im Scotsville South African Sprint als Gruppe I-Siegerin profilierten Var-Stute Sommerlied wurde auf der Cape Premier Yearling Sale für zwei Millionen Rand Anthony Stroud zugeschlagen.

  • Kempton Park 24. Januar 2019
    Imponierender Debütsieg für Lando-Verwandten Almost Midnight

    Der dreijährige Siyouni-Hengst Almost Midnight kam in Kempton Park zu einem imponierenden Maidensieg, als er in der Geraden mühelos die Spitze nahm und zum Sieg canterte. Seine Mutter ist die aus der Zucht des Gestüts Hof Ittlingen stammende Groom Dancer-Stute Late Night, die mit dem Iffezheimer Derby-Trial Gewinner Leofilo bereits einen Listensieger stellte.

  • Tokyo 23. Januar 2019
    Schwarzgold-Nachfahre Velox gewinnt Prestige-Rennen in Japan

    Der dreijährige Hengst Velox konnte in Tokyo die prestigeträchtigen Wakagoma Stakes auf Listenebene für sich entscheiden. Dieses Listenrennen hat schon einigen Champions als Sprungbrett gedient, darunter dem Ausnahmehengst Deep Impact selbst 2005 sowie zuletzt dem Deep Impact-Sohn Makahiki en route zum Sieg im japanischen Derby 2016.

  • Japan 15. Januar 2019
    Erster Gruppesieger für Ausnahme-Galopper Novellist

    Der in Japan wirkende deutsche Ausnahme-Galopper Novellist aus der Zucht von Dr. Christoph Berglar stellte nun mit dem bei zwei Starts ungeschlagenen dreijährigen Hengst Last Draft seinen ersten Gruppe- und Stakes-Sieger. Last Draft gewann in Nakayama das Keisei Hai (Gr.III) über 2000 Meter auf Gras in eindrucksvoller Manier.

  • Cagnes-sur-Mer 15. Januar 2019
    Balranald aus der Familie von Shirocco imponiert

    Der dreijährige Mastercraftsman-Sohn Balranald kam beim zweiten Lebensstart in Cagnes-sur-Mer zu einem überzeugenden Erfolg, wobei er viel Kampfgeist offenbarte. Balranalds Mutter ist die von Georg Baron von Ullmann gezogene Listensiegerin Shining Glory, deren Vater Königstiger sich zunehmend als veritabler Mutterstuten-Vererber erweist.

  • Australien 14. Januar 2019
    Überlegener Handicap-Sieg in Australien für Prinz Hlodowig

    Der fünfjährige Rajsaman-Sohn Prinz Hlodowig konnte sich in einem wertvollen Handicap über 2400 Meter in Caulfield überlegen durchsetzen und ist für bessere Aufgaben gerüstet.

  • Cheltenham 02. Januar 2019
    Monsun-Söhne dominieren als Vererber das erste Rennen in Cheltenham

    Das erste Rennen auf der Karte am Neujahrstag in Cheltenham war die als Listenrennen gelaufene Ballymore Novices' Hurdle über 4000 Meter. Am Ende hatte der von dem Monsun-Sohn Getaway stammende Jarvey's Plate die Nase vorn vor dem weiteren Getaway-Sohn I Can't Explain und dem Manduro-Sohn Annemoi. Der bei sechs Gruppesiegen in drei Ländern auf höchster Ebene im Grossen Preis von Baden und im Deutschland-Preis nicht zu schlagende Monsun-Sohn Getaway wurde von Georg Baron von Ullmann gezogen und gilt als einer der ganz großen Hoffnungsträger für die National Hunt-Zucht.

  • 02. Januar 2019
    Hoffnungsträger Saltonstall aus der Familie von Monsun

    Trainer Ado McGuinness schwärmt von seinem Neuzugang, dem kapitalen vierjährigen Fuchswallach Saltonstall und beschreibt ihn als großen Hoffnungsträger an seinem Stall. Der Pivotal-Sohn hat zwar erst zwei Rennen gewonnen, macht aber in der Arbeit einen sehr starken Eindruck.

  • Cheltenham 17. Dezember 2018
    Shirocco-Sohn Rockpoint Grade II-Sieger in Cheltenham

    Der fünfjährige Shirocco-Sohn Rockpoint kam nach fünf Platzierungen in Folge nun in der Bristol Novices' Hurdle (Grade II) im Hindernismekka Cheltenham zu seinem ersten großen Volltreffer. Sein Vater Shirocco war 2004, 2005 und 2006 Championrennpferd in Deutschland.

  • Hanshin, Japan 11. Dezember 2018

    Die zweijährige King Kamehameha-Tochter Tantalus konnte sich beim zweiten Lebensstart in Hanshin mit starkem Schlussakkord aus der Maidenklasse verabschieden. Sie is das dritte lebende Fohlen aus der Klassestute Buena Vista, die bei sechs Gruppe I-Siegen vor allem auch im Japan Cup erfolgreich war.

  • Deauville, Frankreich 10. Dezember 2018
    Kamsin-Schwester Kapitale mit 150.000 Euro Sales-Topper bei Arqana am Sonntag

    Die aus der Zucht des Gestüts Karlshof stammende Dubawi-Stute Kapitale ging am zweiten Tag der Arqana Vente d'Elevage mit dem Tageshöchstpreis von 150.000 Euro an Janda Bloodstock. Die im Kölner Herbst-Stutenpreis als Gruppe III-Siegerin profilierte und Im Premio Lydia Tesio Gruppe I-platzierte Kapitale ist tragend von dem Monsun-Hengst Maxios und ist eine Tochter der Gruppe III-Siegerin Kapitole. Die Winged Love-Stute stellte vier Stakes-Sieger, allen voran den dreifachen Gruppe I- und Derby-Sieger Kamsin sowie des diesjährigen Preis von Europa-Gewinner Khan. Es handelt sich hierbei um die Zoppenbroicher Erfolgslinie der Kaiserwürde mit dem immer noch einzigen deutschen Triple Crown-Sieger und Champion-Vererber Königsstuhl als absolutes Aushängeschild.

  • Starkes Interesse für deutsche Stuten
    Deauville/Frankreich 09. Dezember 2018
    Top-Preise bei Arqana für Peace In Motion, Night Music und Diana Storm

    Die in diesem Jahr bei drei Stakes-Erfolgen vor allem im Grossen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf (Gr.III) nicht zu schlagende Hat Trick-Stute Peace In Motion erzielte in der ersten Session der Arqana Vente d'Elevage in Deauville mit 860.000 Euro den vierthöchsten Preis des Tages. Die aus der Zucht von Dr. Christoph Berglar stammende Peace In Motion ist eine Tochter der mehrfachen Gruppesiegerin Peace Royale aus der Zucht des Gestüts Etzean und und wurde Betrand Le Metayer Bloodstock zugeschlagen. Peace In Motions dreijährige Pioneerof The Nile-Halbschwester Lady Baker ging für 70.000 Euro an Gordon Troeller Bloodstock.

 
 
 

Nach Ort filtern

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm