Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Internes
 
 
 
  • Abstimmen und eine Kreuzfahrt gewinnen!
    Köln 21. Februar 2020
    Wer wird „Galopper des Jahres 2019“?

    Abstimmen und Traumreise gewinnen – der Artikel in der BILD heute vor einer Woche war der Startschuss zur Wahl zum „Galopper des Jahres 2019“:

  • Imponierender Gruppesieg – Fuego Del Amor diesmal chancenlos
    Dubai 20. Februar 2020
    Dubai-Spaziergang für Baden-Held Ghaiyyath

    Das Statement war eindeutig: „Wenn er gewollt hätte, hätte er mit 30 Längen gewinnen können“, meinte Rennkommentator Craig Evans am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai nach den Dubai Millennium Stakes (Gruppe III, 200.000 Dollar, 2.000 m, Gras).

  • Am Freitag startet der Wüsten-Trip von Royal Youmzain
    Spexard 20. Februar 2020
    Via England nach Saudi-Arabien

    Der Wüsten-Countdown beginnt: Royal Youmzain, der von Andreas Wöhler in Spexard für Dubai-Großeigner Jaber Abdullah trainierte deutsche Hoffnungsträger, startet zu seinem Saudi-Arabien-Trip. Bekanntlich bestreitet der Crack am Samstag, 29. Februar in der Hauptstadt Riad den Neom Turf Cup, ein mit einer Million Dollar dotiertes 2.100 Meter auf der Grasbahn.

  • Dortmund: Sandbahn-Spezialisten und 10.000 Euro-Viererwette
    Dortmund 20. Februar 2020
    Bobby’s Charm mit Hattrick im Februar?

    Schafft Bobby’s Charm den Hattrick innerhalb eines Monats? Der fünfjährige Wallach aus dem Stall von Frank Fuhrmann hat am kommenden Sonntag, 23.2., auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel erneut beste Chancen. Das sportliche Highlight des Tages, ein Ausgleich III über 1.200m, gibt es im letzten der insgesamt sechs Rennen.

  • Münchener Gruppe I-Gewinner Nancho ist verkauft
    20. Februar 2020
    Ungarn-Held wechselt nach Australien

    Ungarn war seine Heimat, in Deutschland landete er seine größten Erfolge, nun wechselt er nach Down Under: Der Tai Chi-Sohn Nancho, unter anderem Sieger in der Baden-Württemberg-Trophy in Baden-Baden und im Waldgeist – Großer Preis von Bayern in München (beim Champions League-Finale 2019) aus der Zucht von Heiko Johanpeter, wurde nach Australien verkauft. Er war einst als Jährling 2016 bei der BBAG-Herbstauktion für nur 9.000 Euro nach Ungarn veräußert worden, nun dürfte sich der Preis in ganz anderen Sphären bewegt haben.

  • Der Verband des deutschen Galopprennsports dankt seinem langjährigen Geschäftsführenden Vorstand für seinen Einsatz im deutschen Turf
    Köln 19. Februar 2020
    Deutscher Galopp verabschiedet Jan Antony Vogel

    Jan Antony Vogel ist nach über siebenjähriger Tätigkeit als Geschäftsführender Vorstand ausgeschieden. Präsident Michael Vesper bedankt sich im Namen des ganzen Präsidiums und auch seiner Vorgänger für das Engagement von Herrn Vogel und wünscht ihm für seinen nun beginnenden Ruhestand alles Gute.

  • Jede Menge deutsche Nennungen für die Frankreich-Klassiker
    Paris 19. Februar 2020
    Enormes Engagement!

    Ruhm, Prestige und enorme Preisgelder – das versprechen auch die klassischen Prüfungen der Saison 2020 in Frankreich. Etliche deutsche Pferde erhielten beim Nennungsschluss am Mittwoch Engagements für diese und weitere Turf-Events.

  • Ladykiller und Chouain im Grand Prix um 75.000 Euro
    Cagnes-sur-Mer 19. Februar 2020
    Cagnes-Coup für deutsche Hoffnungen?

    Großes Finale am Samstag beim Meeting in Cagnes-sur-Mer mit deutscher Beteiligung: Mit dem Grand Prix du Departement 06, einem Lauf zur Rennserie Défi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m), steht noch einmal ein tolles Highlight auf der Karte.

  • Neue Heimat für Galopper Incantator
    Spexard 19. Februar 2020
    „Inkie wird ein tolles Leben haben“

    Er war der ganz besondere Liebling am Stall von Andreas Wöhler, in dessen Besitz er auch stand: Incantator, 2012 geborener Wallach, der bei 22 Starts sechs Rennen gewann und stolze 120.900 Euro verdiente. Der Gruppesieger, der 2015 in der Baden-Württemberg-Trophy in Iffezheim sein Karriere-Highlight erlebte, hat seine Rennlaufbahn beendet und einen besonders schönen Platz als „Ruheständler“ gefunden. Es zeigt, was für ein tolles Leben viele Vollblüter auch nach der Rennlaufbahn haben.

  • Fuego Del Amor „brennt“ auf Top-Vorstellung in der Wüste
    Dubai 18. Februar 2020
    Sind aller guten Dubai-Dinge drei?

    Er ist Deutschlands einziger Hoffnungsträger beim World Cup Carnival in Dubai: Am Donnerstag könnten aller guten Dinge drei sein für den von Dr. Andreas Bolte für den Schweizer Michael Peter Reichstein trainierten Fuego Del Amor.

  • Anna van den Troost mit 100. Karrieretreffer
    Dortmund 18. Februar 2020
    Der Meilenstein ist geschafft

    Es ist ein Meilenstein in der Karriere einer jungen Reiterin: Anna van den Troost (23) feierte am vergangenen Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund den 100. Erfolg ihrer noch jungen Laufbahn.

  • Vier Pferde raus aus dem Rennen des Jahres
    Hamburg 18. Februar 2020
    Derby-Countdown: Noch 82 Chancen

    Es ist das große Highlight der Galopp-Saison 2020: Am 5. Juli wird in Hamburg-Horn das IDEE 151. Deutsche Derby ausgetragen. Auf der Strecke von 2.400 Metern kämpfen die besten dreijährigen Pferde um Rennpreise in Höhe von 650.000 Euro.

  • Erfolgscoach aus Möser legt im Titelkampf vor
    Dortmund 17. Februar 2020
    Kann Fuhrmann Grewe & Co. gefährden?

    Der Wunschtraum war früh und eindeutig: „Im Jahr 2020 greife ich im Championatskampf an“, hatte Trainer Frank Fuhrmann bereits vor wenigen Wochen gesagt. Der Sensations-Vierte der Statistik 2019 bereichert die Sandbahn-Renntage in Dortmund nicht nur, er dominiert die Veranstaltungen auch.

  • Erneuter Erfolg für Town Charter
    Dortmund 16. Februar 2020
    Dreierserie für Frank Fuhrmann in Dortmund

    Für die Saison 2020 hat sich Galopptrainer Frank Fuhrmann viel vorgenommen: Der 58-Jährige möchte gerne bei der Championatswertung ganz vorne mitmischen. Mit gleich drei Siegen bei frühlingshaften Temperaturen am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist er diesem Ziel ein Stückchen nähergekommen.

  • Dennis Schiergen führt Wargrave zum Sieg im Großen Preis von St. Moritz
    St. Moritz/Schweiz 16. Februar 2020
    Deutscher Jockey gewinnt Schweizer Schnee-Grand Prix

    Englischer Sieg mit einem deutschen Jockey im Schnee-Grand Prix am Sonntag: Dennis Schiergen, inzwischen in der Schweiz lebender gebürtiger Kölner, gewann mit Wargrave für den britischen Coach George Baker den Longines 81. Großer Preis von St. Moritz. Das mit 111.111 Franken (ca. 104.000 Euro) dotierte 2.000 Meter-Highlight auf dem zugefrorenen See im Engadin, gleichzeitig das höchstdotierte Rennen des Nachbarlandes, stand komplett im Zeichen von Wargrave.

  • Top-Reiter gewinnt zwei Rennen in Kyoto
    Kyoto/Japan 15. Februar 2020
    Wieder eine STARKE Bilanz

    In Japan geht weiterhin die Sonne auf, auch für die in Deutschland tätigen Jockeys. Am Samstag war es Andrasch Starke, der sich in Kyoto auszeichnen konnte.

  • Sibylle Vogt fordert die Star-Jockeys heraus
    Riad/Saudi-Arabien 13. Februar 2020
    Amazone aus Deutschland reitet in Saudi-Arabien!

    Eine in Deutschland aktive Schweizer Amazone reitet in Saudi-Arabien: Sibylle Vogt (24), bei Carmen Bocskai in Iffezheim beschäftigte Rennreiterin mit bislang 96 Erfolgen, steigt am Vortag zum Saudi Cup (mit 20 Mio. Dollar an Preisgeld das neue höchstdotierte Rennen der Welt) am 28. Februar in der Hauptstadt Riad in den Sattel.

  • Viele Sympathien gelten Cassilero in Dortmund
    Dortmund 13. Februar 2020
    Siegreicher Abschied für das „Kultpferd“?

    „Vergesse nicht die beste Form eines Pferdes“ heißt eine alte Galopp-Weisheit. So betrachtet hat der neunjährige Hengst Cassilero am kommenden Sonntag (16. Februar) auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel gute Chancen auf einen stilvollen Abschied. Das „Kultpferd“ aus dem Trainingsquartier von Karl Demme ist einer von vielen bekannten Namen, die in den insgesamt sechs Rennen an den Ablauf kommen. Der erste Start erfolgt um 11:25 Uhr, der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

  • Der Rennsport sucht den vierbeinigen Star des vergangenen Jahres
    Köln 12. Februar 2020
    Galopper des Jahres 2019

    Der Galopper des Jahres – dahinter verbirgt sich viel mehr als die coolste Kneipe auf der Hamburger Sternschanze. Eineinhalb Millionen Postkarten Jahr für Jahr, ein Rennpferd live im Studio, die Wahl als absoluter Kult – diese Publikumswahl ist Teil der deutschen Sportgeschichte.

  • 15 Pferde - Großer Preis von St. Moritz mit Klasse-Besetzung
    St. Moritz/Schweiz 12. Februar 2020
    Deutscher Triumph im Schnee-Grand Prix?

    Der Höhepunkt des Schnee-Spektakels: Am Sonntag steigt mit dem Longines 81. Großer Preis von St. Moritz (3. Rennen um 12:30 Uhr) nicht nur das große Finale beim White Turf-Meeting, sondern gleichzeitig auch das Top-Event bei den Rennen auf dem zugefrorenen See in dem Schweizer Nobelskiort.

 
 
 
  • Kempton Park 09. September 2019
    Urban Sea-Enkel Royal Line gewinnt Gruppe III-Rennen in England

    Der fünfjährige Dubawi-Sohn Royal Line konnte in Kempton Park die September Stakes (Gr.III) für sich entscheiden und markiert damit den vierten Stakes-Sieger aus der Lammtarra-Stute Melikah. Diese konnte auf Listenebene die Prety Polly Stakes gewinnen und platzierte sich in den Epaosm Oaks (Gr.I) und Irish Oaks (Gr.I).

  • Kokura 06. September 2019
    Internationale Maidensieger mit Potenzial aus deutschen Linien

    Der von dem Sunday Silence-Enkel Dream Journey stammende zweijährige Hengst Weltreisender hinterließ bei seinem leichten Debütsieg im japanischen Kokura einen starken Eindruck. Er ist ein Sohn der im Preis der Diana klassisch platzierten Listensiegerin Mandela aus der Zucht von Dr. Rolf Brunner.

  • Curragh 02. September 2019
    Riesen-Gruppe-Bonanza auf dem Curragh für Nachfahren der Lombard-Stute Allegretta

    Die aus der Zucht des Gestüts Schlenderhan stammende Lombard-Stute Allegretta, über deren Verdienste für die internationale Vollblutzucht wohl kaum noch viel gesagt werden muss, war einmal mehr das Maß aller Dinge in den Gruppe-Rennen auf dem Curragh am vergangenen Freitag. Die dreijährige Camelot-Tochter Goddess kam nach ihrem Listen-Treffer nun in den Snow Fairy Fillies' Stakes (Gr.III) zu ihrem ersten Gruppe-Erfolg.

  • Longchamp 02. September 2019
    Zwei Stakes-Sieger aus Monsun-Stuten und deutschen Erfolgslinien

    Der dreijährige Dubawi-Hengst Moonlight Spirit kam in Paris-Longchamp im Prix de Lutece (Gr.III) über weite 3000 Meter zu seinem ersten Gruppesieg. Er ist ein Nachkomme der Monsun-Stute Moonsail als Tochter der von Frau Roswitha Grünewald gezogenen Zinaad-Stute Kazzia, die für Sheikh Mohammed 2002 beide englischen Stutenklassiker und als drittes Gruppe I-Examen die Flower Bowl Invitational Stakes an ihre Fahnen heften konnte.

  • Saratoga 02. September 2019
    Global Access aus Röttgener Erfolgslinie gewinnt Grupperennen in Saratoga

    Der dreijährige Giant's Causeway-Sohn Global Access kam in Saratoga in den Saranac Stakes (Gr.III) zu seinem zweiten Gruppesieg. Er ist ein Sohn der von Carlton Consultants gezogenen Black Sam Bellamy-Stute Daveron, die nach ihrem Wechsel in die USA zwei Grupperennen gewinnen konnte und mit dem Wise Dan Stakes-Sieger March To The Arch einen weiteren Gruppesieger stellte.

  • Tipperary 02. September 2019
    Waitingfortheday hatte als Gruppesiegerin ihren Tag

    Die vierjährige Elzaam-Stute Waitingfortheday hatte als Siegerin der Coolmore Stud Fairy Bridge Stakes (Gr.III) in Tipperary ihren großen Tag und verwies dabei immerhin die vorjährige Gruppe I-Siegerin Skitter Scatter auf den zweiten Platz. Waitingfortheday ist eine Tochter der von Frau Dr. Christiane Otto gezogenen Lagunas-Stute Wiolante, die als Erstling die zweifache Gruppesiegerin und Stakes-Mutter Waleria brachte.

  • 30. August 2019
    Waitingfortheday hatte als Gruppesiegerin ihren Tag

    Die vierjährige Elzaam-Stute Waitingfortheday hatte als Siegerin der Coolmore Stud Fairy Bridge Stakes (Gr.III) in Tipperary ihren großen Tag und verwies dabei immerhin die vorjährige Gruppe I-Siegerin Skitter Scatter auf den zweiten Platz.

  • Ovrevoll 26. August 2019
    Zweiter Gruppe-Treffer für Square de Luynes aus der Linie der Espresso-Stute Prärie

    Der vierjährige Manduro-Sohn Square de Luynes konnte in Ovrevoll mit dem Marit Sveaas Minnelopp (Gr.III) sein zweites Grupperennen für sich entscheiden nachdem er im Juli bereits den Oslo Cup (Gr.III) gewonnen hatte. Der im Vorjahr im Norsk Derby erfolgreiche Square de Luynes ist ein Sohn der in den Warwickshire Oaks (L.) erfolgreichen Dashing Blade-Stute Power Girl aus der Zucht von Carlton Consultants, die auch für die in Frankreich Gruppeplatzierte Listensiegerin Glowing Cloud verantwortlich zeichnet.

  • Roscommon 20. August 2019
    Starker Debütsieg für Urban Sea-Nachfahre Cerro Bayo

    Die dreijährige Dansili-Tochter Cerro Bayo kam in Roscommon gegen zwölf Gegner zu einem starken Debütsieg und empfahl sich für bessere Aufgaben. Ihre Mutter ist die Selkirk-Stute Villarrica, ihrerseits eine Tochter der in den Epsom Oaks (Gr.I) und Irish Oaks (Gr.I) platzierten Listensiegerin Melikah.

  • Deauville 20. August 2019
    Deutsches Blut auch am dritten Arqana-Tag gefragt

    Am Montag, dem dritten Tag des ersten Teils der Arqana Yearling Sale in Deauville, wurde den ganzen Tag versteigert und wieder war deutsches Blut sehr gefragt. Eine sehr gut gemachte Teofilo-Stute aus der Listensiegerin Quanzhou, ihrerseits eine Dubawi-Halbschwester des Gruppe I-Siegers Mille et Mille aus der Monsun-Stute Quezon Sun, ging für 220.000 Euro an Yeguada Centurion. Anthony Stroud hatte bei 200.000 Euro das letzte Gebot für einen Golden Horn-Hengst aus der Listenplatzierten Motivator-Stute Lumiere Rose als Enkelin der Fährhofer Surumu-Stute La Virginia, Mutter des Derby-Siegers Lavirco und Vollschwester zur Championstute La Colorada.

  • Deauville 19. August 2019
    Schwarzgold-Nachfahre Olmedo wieder auf der Siegerstraße

    Der vierjährige Declaration of War-Sohn Olmedo kehrte mit einem eindrucksvollen Sieg im Prix Gontaut-Biron in Deauville auf die Siegerstraße zurück. Der 2018 in der klassischen Poule d'Essai des Poulains als klassischer Gruppe I-Sieger profiierte Olmedo ist ein Sohn der Pivotal-Stute Super Pie, deren Gruppeplatzierte Mutter Super Lina eine Halbschwester des im Prix Noailles (Gr.II) erfolgreichen und im französischen Derby zweitplatzierten Peintre Celebre-Sohnes Super Celebre darstellt.

  • Deauville/Frankreich 18. August 2019
    Deutsches Blut bei Arqana heißbegehrt

    Der Katalog für die erste Session der Arqana Yearling Sale am Samstagabend enthielt starke deutsche Elemente, und diese weckten auch die Begehrlichkeiten der führenden Einkäufer auf dem internationalen Markt.

  • Irland 15. August 2019
    Listensieg in Irland für dreijährige Camelot-Tochter Goddess

    Die dreijährige Camelot-Tochter Goddess konnte in Gowran Park in Irland mit den Hurry Harriet Stakes ihr erstes Listenrennen für sich entscheiden. Sie ist eine rechte Schwester der in den Belmont Oaks als Gruppe I-Siegeirn profilierten Athena sowie eine Dreiviertelschwester der Irish Oaks-Gewinnerin Bracelet und der zweijährigen Gruppe II-Siegerin Wading, die beide Camelots Erzeuger Montjeu zum Vater haben.

  • Irland 15. August 2019
    Dreijähriger Davidhoff-Sohn toppt Tattersalls National Hunt Sale in Irland

    Der dreijährige Wallach Texxas wurde auf der Tattersalls National Hunt Sale für 80.000 Euro Monbeg Stables zugeschlagen und markierte damit den Höchstpreis des Tages. Sein Vater Davidoff wurde von Dr. Klaus Schulte gezogen und ist ein Montjeu-Sohn der Shareef Dancer-Stute Dapprima, einer Enkelin der Röttgener Diana-Siegerin Diu.

  • 06. August 2019
    Zweijährige Sea The Stars-Tochter der Monami debütiert erfolgreich

    Die zweijährige Sea The Stars-Stute Miss Yoda gab in Kempton Park gegen acht Gegnerinnen ein siegreiches Debüt, als sie von ganz hinten kommend locker und leicht am gesamten Feld vorbei zog und leicht mit zwei Längen gewann.

  • England 05. August 2019
    Gruppe III-Sieg für Anna Paola-Nachfahre Billesdon Brook

    Die vierjährige Champs Elysees-Tochter Billesdon Brook konnte nach ihrem Listen-Treffer in in den Queen Charlotte Fillies' Stakes nun in den Oak Tree Stakes (Gr.III) auch wieder einen Gruppesieg verbuchen. 2018 profilierte sich Billesdon Brook als klassische Siegerin in den English 1000 Guineas. (Gr.I).

  • 29. Juli 2019
    Zweijähriger Al Dabaran ein neuer Stakes-Sieger für die Waldrun-Linie

    Der zweijährige Dubawi-Hengst Al Dabaran konnte sich Ascot in den Pat Eddery Stakes als Listensieger profilieren und markiert somit ein weiteres Aushängeschild für die traditionelle deutsche Erfolgslinie der Ravensberger Alchimist-Stute Waldrun. Al Dabaran ist das zweite Fohlen aus der Manduro-Stute Bright Beacon als Tochter der in Falmouth Stakes

  • Irland 22. Juli 2019
    Shirocco-Verwandter Roman Turbo Gruppe III-Sieger in Irland

    Der zweijährige Holy Roman Emperor-Hengst Roman Turbo zeigte eine grandiose Leistung, als er auf dem Curragh die Anglesey Stakes (Gr.III) für sich entscheiden konnte. Er markiert nach dem mehrfachen Listensieger Swacadelic den zweiten Stakes-Sieger für die auffällig gezeichnete, fuchsfarbene Monsun-Stute Swish aus der Zucht des Gestüts Schlenderhan.

  • Frankreich 22. Juli 2019
    Impulsif ein neuer Gruppesieger aus der Linie der Schlenderhaner Top-Mutterstute Allegretta

    Der vierjährige New Approach-Sohn Impulsif stieg am Sonntag im Prix Messidor (Gr.III) zum Gruppesieger auf. Er ist ein Sohn der Kingmambo-Stute Violante als Tochter der Gruppe III-Siegerin Allez Les Trois, die auch für seine als Listensigerin profilierte Vollschwester Reunite und vor allem für den französischen Derby-Sieger Anabaa Blue verantwortlich zeichnet.

  • Newmarket 15. Juli 2019
    Starker Newmarket-Maidentreffer für zweijährigen Phiz-Sohn

    Der zweijährige Siyouni-Hengst Al Madhar konnte sich beim Debüt in einem stark besetzten Maidenrennen in Newmarket am Ende mit starkem Schlussakkord sicher gegen dreizehn Gegner durchsetzen und empfahl sich für bessere Aufgaben.

 
 
 

Nach Ort filtern

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm