Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ergebnis Ihrer Suche nach Meldungen mit dem Schlagwort "Melbourne Cup".

Suche zurücksetzen

Alle Meldungen

News
Zuchtnews
Internes
 
 
 
  • Schlenderhaner Almandin sorgte für „deutsche“ Schlagzeilen in Australien
    Australien 24. März 2019
    Ex-Melbourne Cup-Sieger beendet seine Rennlaufbahn

    Für die deutsche Zucht hat er viel Werbung gemacht, nun ist seine Rennlaufbahn zu Ende: Almandin, Crack aus der Zucht des Gestüts Schlenderhan und Gewinner des Melbourne Cup 2016 (bedeutendstes Rennen Australiens), hat seine Karriere Down Under beendet.

  • Sound Check ohne Chance im bedeutendsten Rennen Australiens
    Melbourne/Australien 06. November 2018
    Erster Melbourne Cup-Sieg für Scheich Mohammed mit Cross Counter

    Erster Triumph für Dubai-Herrscher Scheich Mohammed im bedeutendsten Rennen Australiens: Der für seinen Godolphin-Stall angetretene Cross Counter, mit 51 Kilo eines der Leichtgewichte im 24-köpfigen Riesenfeld, gewann unter Jockey Kerrin McEvoy am Dienstag den mit 7,05 Millionen Dollar (ca. 4,4 Mio. Euro) dotierten Melbourne Cup (Gruppe I, Handicap, 3.200 m) auf der Rennbahn Flemington.

  • Sound Check die deutsche Zucht-Hoffnung
    Melbourne/Australien 02. November 2018
    Melbourne Cup: Das Super-Event in Australien

    Beim Melbourne Cup in Flemington steht die Zeit still Down Under. Vor vier Jahren feierte der von Andreas Wöhler für Dr. Christoph Berglar trainierte Protectionist hier mit seinem Triumph einen der bedeutendsten Erfolge der deutschen Zucht der jüngeren Vergangenheit.

  • Der Countdown für das Welt-Ereignis hat schon begonnen
    Melbourne/Australien 04. September 2018
    Deutsche Hoffnungen für den Melbourne Cup

    Der Melbourne Cup in Flemington ist nicht nur das Rennen, das Australien besonders bewegt, sondern spätestens seit dem Triumph des von Andreas Wöhler für Dr. Christoph Berglar trainierten Protectionist 2014 auch für die deutsche Zucht ein Ereignis besonderer Güte. 2016 gewann mit dem Ex-Schlenderhaner Almandin ein weiteres Pferd aus Deutschland.

  • Erstes Fohlen des Melbourne Cup-Gewinners geboren
    Köln 23. Januar 2018
    Protectionist-Premiere im Gestüt Röttgen

    Der erste Nachkomme von Deutschlands Melbourne Cup-Sieger 2014, dem von Dr. Christoph Berglar gezogenen Protectionist, ist zur Welt gekommen: Es handelt sich um ein Stutfohlen aus der Mindemoya River, das am Sonntag nach 22 Uhr im Gestüt Röttgen geboren wurde.

  • Rekindling siegt – Irische Dreierwette - Red Cardinal Elfter
    Flemington/Australien 07. November 2017
    Joseph O‘ Brien bezwingt seinen Vater im Melbourne Cup

    Was für ein sensationeller Triumph der irischen Erfolgsfamilie O‘ Brien am Dienstag im Melbourne Cup (Gruppe I, 6 Mio. Australian Dollar, ca. 3,9 Mio. Euro, Handicap, 3.200 m) auf der Rennbahn Flemington. Im bedeutendsten Rennen Australiens gab es ein Traumergebnis der O‘ Brien: Der Jungtrainer Joseph Patrick O‘ Brien (24) triumphierte mit dem dreijährigen Hengst Rekindling (Corey Brown) vor dem von seinem Vater Aidan O‘ Brien (weilte auf Barbados) vorbereiteten Johannes Vermeer. Der von Andreas Wöhler (Spexard bei Gütersloh) für Australian Bloodstock trainierte Red Cardinal (Kerrin Mc Evoy) besaß aus der äußeren Startbox im 23 köpfigen Feld keine Möglichkeit und wurde Elfter.

  • Wechsel des Melbourne Cup-Siegers in die Zucht in Vorbereitung
    Spexard 02. November 2016
    Protectionist beendet seine Rennkarriere

    Vor exakt zwei Jahren sorgte er mit dem ersten Triumph eines deutschen Pferdes im Melbourne Cup für eine der absoluten Sternstunden der deutschen Zucht: Protectionist, aus der Zucht von Dr. Christoph Berglar und in Training bei Andreas Wöhler, begeisterte aber nicht nur als Sieger im bedeutendsten Rennen Australiens die Rennsportfans. Auch die Siegesserie 2016 – nach der Rückkehr zu Wöhler in den Farben von Australian Bloodstock – mit Treffern u.a. im Großen Hansa-Preis und im Longines – Großer Preis von Berlin war beeindruckend und zudem ein Beweis für das große Können des Hengstes und auch seines Betreuers.

  • Monsun-Sohn Almandin vor Lando-Nachkomme Heartbreak City
    Flemington/Australien 01. November 2016
    Wieder ein deutscher Triumph im Melbourne Cup!

    Nur zwei Jahre nach dem Erfolg des von Andreas Wöhler trainierten Protectionist gab es am Dienstag erneut einen sagenhaften Triumph für die deutsche Vollblutzucht im Melbourne Cup, dem bedeutendsten Rennen Australiens auf der Galopprennbahn in Flemington: Der vom Gestüt Schlenderhan gezogene sechsjährige Wallach Almandin, ein Nachkomme der deutschen Deckhengst-Legende Monsun, siegte unter Jockey Kerrin McEvoy zur Quote von 118:10 in dem mit 6 Millionen Australischen Dollar (ca. 4,3 Mio. Euro) dotierten Super-Event über 3.200 Meter!

  • Sensation durch Michelle Payne – Our Ivanhowe Zehnter
    Melbourne 03. November 2015
    Die erste Frau gewinnt den Melbourne Cup

    Ein Jahr nach dem Triumph des deutschen Hengstes Protectionist ging am Dienstag in Flemington/Australien zum 155. Mal der Melbourne Cup über die Bühne, das Rennen, das die ganze Nation in Australien in Atem hält. Millionen von Rennsportfans fieberten auch diesmal in dem mit 6,2 Millionen Australian Dollar dotierten 3.200 Meter-Event an den Bildschirmen mit.

  • Direktorium würdigt Dr. Berglar und Wöhler
    Köln 10. Dezember 2014
    Protectionist-Team ausgezeichnet

    Es war einer der größten Triumphe in der Geschichte des deutschen Galopprennsport – der Sieg des von Andreas Wöhler trainierten Hengstes Protectionist im Melbourne Cup, dem bedeutendsten Rennen Australiens am 4. November in Flemington.

  • Dr. Christoph Berglars Star-Galopper schreibt Turf-Geschichte
    Köln 04. November 2014
    Deutscher Hengst Protectionist triumphiert im Melbourne Cup

    Am Dienstagmorgen um kurz nach 5 Uhr schlug eine der größten Stunden, die der deutsche Galopprennsport in seiner Geschichte je hatte: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh trainierte vierjährige Hengst Protectionist triumphierte auf der Rennbahn Flemington im Emirates Melbourne Cup, dem mit 6,2 Millionen Australischen Dollar dotierten bedeutendsten Rennen in Australien über 3.200 Meter, einem der absoluten Top-Events auf dem Globus.

  • Melbourne Cup-Hoffnung und HK-Nennungen
    Köln 30. Oktober 2014
    Ist Protectionist der Protagonist?

    Ganz Australien fiebert diesem Rennen entgegen, und auch viele deutsche Galopp-Fans dürften am Dienstagmorgen (4. November) früh aufstehen. Denn im Melbourne Cup (6 Mio. Australische Dollar, 3.200 m) geht Dr. Christoph Berglars Star-Galopper Protectionist mit sehr guten Aussichten an den Start.

 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

 
 
 

Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse.

Nach Ort filtern

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm