Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Riesen-Gruppe-Bonanza auf dem Curragh für Nachfahren der Lombard-Stute Allegretta

Curragh 2. September 2019

Die aus der Zucht des Gestüts Schlenderhan stammende Lombard-Stute Allegretta, über deren Verdienste für die internationale Vollblutzucht wohl kaum noch viel gesagt werden muss, war einmal mehr das Maß aller Dinge in den Gruppe-Rennen auf dem Curragh am vergangenen Freitag. Die dreijährige Camelot-Tochter Goddess kam nach ihrem Listen-Treffer nun in den Snow Fairy Fillies' Stakes (Gr.III) zu ihrem ersten Gruppe-Erfolg.

Sie ist eine rechte Schwester der in den Belmont Oaks als Gruppe I-Siegerin profilierten Athena sowie eine Dreiviertelschwester der Irish Oaks-Gewinnerin Bracelet und der zweijährigen Gruppe II-Siegerin Wading, die beide Camelots Erzeuger Montjeu zum Vater haben. Die Genannten sind Nachkommen der Green Desert-Stute Cherry Hinton, einer Tochter der Arc-Siegerin und Allegretta-Tochter Urban Sea, hinlänglich bekannt als Mutter der Epsom Derby-Sieger und Spitzen-Vererber Galileo und Sea The Stars sowie als dritte Mutter des weiteren Epsom-Derby-Siegers Masar.

Die Flame of Tara Stakes (Gr.III) gingen an die zweijährige Australia-Stute Cayenne Pepper als Tochter der Elusive Quality-Stute Muwakaba, einer Enkelin der Allegretta, wobei Allegretta in diesem Pedigree 4x3 auftaucht, denn ihre Tochter Urban Sea ist die Mutter von Australias Erzeuger Galileo. Auf den Plätzen kamen mit der War Front-Tochter So Wonderful und der Zoffany-Stute A New Dawn weitere Nachfahren der Allegretta ein. So Wonderful ist eine Enkelin von Galileos Vollschwester All Too Beautiful, während A New Dawn aus einer Giant's Causeway-Tochter der bei Goddess bereits erwähnten Cherry Hinton gezogen wurde. Nicht ungenannt bleiben sollte zudem der sehr leichte Debüterfolg der zweijährigen Dabirsim-Stute Divina Gloria als Tochter der Tiger Hill-Stute Amouage und somit Halbschwester des klassisch platzierten Listensiegers Acadius. Amouage ist eine Enkelin der Alpenkönig-Stute Annaberta als Tochter einer Halbschwester zu Allegretta. 

Weitere News

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

  • Wieder zwei Siege am Sonntag in Dortmund

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter

    23.02.2020

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter: Am Sonntag hat Frank Fuhrmann, der startfreudige Trainer aus Möser bei Magdeburg, zwei weitere Siege auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eingefahren. Es waren bereits die Erfolge acht und neun in diesem Jahr für den Coach.

  • Britischer Sieg durch Collide - Ladykiller chancenlos

    Chouain mit sehr starker Platzierung beim Cagnes-Finale

    Cagnes-sur-Mer 22.02.2020

    Man könnte es eine Punktlandung nennen: Collide, der einzige britische Starter im Feld beim diesjährigen Grand Prix du Departement 06, der ersten Etappe der Défi du Galop-Rennserie 2020, setzte sich am Samstag in Cagnes-sur-Mer beim Höhepunkt zum Abschluss des diesjährigen Meetings ungeachtet des Handicaps, als Saisondebütant gesattelt worden zu sein, recht sicher durch.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm