Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ausgabenstopp, Einsparungen und Kurzarbeit vereinbart

Deutscher Galopp vereinbart einschneidende interne Maßnahmen, um Corona-Krise abzumildern

Köln 21. März 2020

Der Dachverband des Galopprennsports hat nach intensiven Beratungen interne Maßnahmen anlässlich der Corona-Krise vereinbart.

Alle nicht unabdingbaren Aufwendungen werden ausgesetzt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen nach Abbau von Resturlaub und Überstunden ab 1. April bis auf weiteres in unterschiedlichem Umfang in Kurzarbeit. Sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verzichten auf Gehalt. Mit diesen Maßnahmen werden monatliche Einsparungen im hohen fünfstelligen Bereich erzielt.

Die Geschäftsstelle in Köln bleibt funktionsfähig. Soweit möglich, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Arbeiten im Homeoffice erledigen.

„Die Maßnahmen sind einschneidend, aber alternativlos. Wir müssen uns rasch auf die Corona-Krise einstellen“, so Jan Pommer, Geschäftsführer von Deutscher Galopp. „Wir danken den Kolleginnen und Kollegen für ihren großen Beitrag. Nur so können wir nach Überwindung der Krise die ersehnte Wiederaufnahme des Rennbetriebs kraftvoll bestreiten.“


Weitere News

  • Trendumkehr der Wettumsätze setzt sich auch in den Kennzahlen fort

    Deutscher Galopp veröffentlicht Jahresbericht 2019

    31.03.2020

    Insgesamt wurden im Jahr 2019 1.144 Rennen an 146 Renntagen von 31 Rennveranstaltern ausgetragen. Damit reduzierte sich die Zahl der Rennen im Vergleich zum Vorjahr zwar, doch blieb die Anzahl der gelaufenen Pferde insgesamt stabil (2.121 im Jahr 2019, 2.133 im Jahr 2018).

  • Interview mit Racing Manager Holger Faust über den frischgekürten Titelträger

    „Dass Rubaiyat Galopper des Jahres geworden ist, finde ich einfach nur klasse!“

    31.03.2020

    Mit großer Mehrheit wurde Rubaiyat zum „Galopper des Jahres 2019“ gewählt. In der ältesten Publikumswahl des deutschen Sports triumphierte der Hengst aus dem Besitz von Darius Racing gegen Laccario und Alson. Dieser Erfolgsstall gehört dem Merck-CEO Dr. Stefan Oschmann, der schon viele große Treffer feierte, u.a. beim Derbysieg 2016 mit Isfahan. Deutscher Galopp hat dazu ein kurzes Interview mit Racing Manager Holger Faust geführt.

  • Philipp Hein startet große Initiative - viele Promis sind dabei

    „Stift und Papier“ verbindet Generationen

    Köln 30.03.2020

    Solidarität und Zusammenhalt, gerade in so schweren Zeiten wie der Corona-Krise. Das zeichnet den Galopprennsport aus. Bestes Beispiel ist die Aktion, die der Kölner Renn-Verein und der EXPRESS für Turf-Legende Hein Bollow starteten. Die Resonanz war sehr groß, der 99-jährige erhielt jede Menge Briefe in seinem Seniorenheim.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm