Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ex-Dallmayr-Preis-Gewinner Benbatl in Dubais Mega-Event

Der World Cup-Favorit triumphierte schon in Deutschland

Dubai 19. März 2020

Stolze 12 Millionen Dollar winken an Preisgeldern in einem Rennen der Superlative: Der Dubai World Cup mit seinem exorbitanten Preisgeld (35 Millionen Dollar gibt es sogar bei der gesamten Veranstaltung zu gewinnen) lockt auch in diesem Jahr wieder die Galopp-Cracks nach Dubai. Am 28. März 2020 wird auch ein Rennpferd dabei sein, das bei seinem kometenhaften Aufstieg auch in Deutschland Station machte.

Benbatl, im Besitz von Dubai-Herrscher Scheich Mohammed (Stall Godolphin) stehender Top-Hengst, ist bei uns noch bestens bekannt von seinem Triumph im Großen Dallmayr-Preis 2018 in München. Hier ließ er internationale Asse hinter sich, zu denen auch Iquitos gehörte, der 2016 und 2018 „Galopper des Jahres“ wurde.

Seither ging es weiter steil nach oben, und der Ausnahmegalopper dominierte auch bei zwei Auftritten in diesem Jahr in Dubai. Zuletzt gab er im höchstdotierten Rennen der Welt, dem 20-Millionen-Dollar schweren Saudi Cup in Riad, als Dritter eine ausgezeichnete Figur ab. Kein Wunder, dass er nun im Dubai World Cup (Gruppe I, 2.000 m) als klarer Favorit gilt.

Auch sein Trainer Saeed bin Suroor, seit vielen Jahren einer der Coaches des Vertrauens von Scheich Mohammed, kennt man in Deutschland von vielen Gastspielen. Kein Trainer hat oft wie er diese Mega-Prüfung gewonnen, insgesamt neunmal. In den letzten beiden Jahren schnappte er mit Thunder Snow zu, einem Sohn des im Gestüt Fährhof aktiven Deckhengstes Helmet.

Zwölf Pferde sind aktuell noch startberechtigt für den Dubai World Cup (der Dubai Racing Club gab am Mittwoch die vorläufigen Starterfelder bekannt), der wegen des Corona-Virus ohne Zuschauer ausgetragen wird. Deutscher Galopp wird Sie nach der endgültigen Starterangabe in der kommenden Woche über alles Wissenswerte auf dem Laufenden halten.



Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • Der Dachverband des deutschen Rennsports plant die zeitnahe Veröffentlichung eines komprimierten Rennprogramms, das mit Rennen ohne Publikum beginnt

    Deutscher Galopp skizziert Vorgehensweise für die geplante Wiederaufnahme der Rennen

    31.03.2020

    Michael Vesper, Präsident des Dachverbandes, und Geschäftsführer Jan Pommer haben anlässlich des Jahresauftaktgesprächs die Vorgehensweise des Deutschen Galopp zur Wiederaufnahme des Rennbetriebs skizziert. Zunächst unterstrichen beide erneut, dass der Schutz der Gesundheit der Bevölkerung oberste Priorität hat und deshalb die Vorgaben der Behörden selbstverständlich mitgetragen werden.

  • Interview mit Racing Manager Holger Faust über den frischgekürten Titelträger

    „Dass Rubaiyat Galopper des Jahres geworden ist, finde ich einfach nur klasse!“

    31.03.2020

    Mit großer Mehrheit wurde Rubaiyat zum „Galopper des Jahres 2019“ gewählt. In der ältesten Publikumswahl des deutschen Sports triumphierte der Hengst aus dem Besitz von Darius Racing gegen Laccario und Alson. Dieser Erfolgsstall gehört dem Merck-CEO Dr. Stefan Oschmann, der schon viele große Treffer feierte, u.a. beim Derbysieg 2016 mit Isfahan. Deutscher Galopp hat dazu ein kurzes Interview mit Racing Manager Holger Faust geführt.

  • Philipp Hein startet große Initiative - viele Promis sind dabei

    „Stift und Papier“ verbindet Generationen

    Köln 30.03.2020

    Solidarität und Zusammenhalt, gerade in so schweren Zeiten wie der Corona-Krise. Das zeichnet den Galopprennsport aus. Bestes Beispiel ist die Aktion, die der Kölner Renn-Verein und der EXPRESS für Turf-Legende Hein Bollow starteten. Die Resonanz war sehr groß, der 99-jährige erhielt jede Menge Briefe in seinem Seniorenheim.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm