Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Das hat Henk Grewe mit den Hoffnungen für 2020 vor

Der Champion und seine Pläne

Köln 11. Februar 2020

Die Zahlen waren mehr als eindrucksvoll: 91 Siege und eine Gewinnsumme von über 1,8 Millionen Euro im In- und Ausland – der Kölner Trainer Henk Grewe hat ein grandioses Jahr 2019 hinter sich. Aber auch nach seinem ersten Championat geht der Blick voraus. Die Pläne mit einigen seiner Spitzenpferde nehmen bereits Konturen an.

Auf Nachfrage von Deutscher Galopp schildert Henk Grewe seine Vorhaben mit den Top-Cracks: „Donjah ist zur Zeit noch im Gestüt Ohlerweiherhof. Sie wird Anfang März zu uns kommen und spät in die Saison starten, wahrscheinlich rund um die Derby-Woche in Hamburg. Großes Ziel für dieses Jahr ist ein Gruppe I-Sieg.

Rubaiyat könnte im Dr. Busch-Memorial in Krefeld anfangen und dann in die 2.000 Guineas gehen. Von da aus marschiert er Richtung Derby. Aber das wird noch in Ruhe entschieden.

Wonderful Moon wird gezielt auf das Französische Derby hingearbeitet. Wenn alles nach Plan läuft, bekommt er zwei Aufbaustarts in Grupperennen in Frankreich Anfang April und Anfang Mai. Was danach kommt, ist noch sehr offen.

Be My Sheriff wird im Grand Prix Aufgalopp am 15. März in Köln beginnen, und dann schauen wir weiter. Bei ihm hängt es auch ein wenig ab, wo meine anderen Grand Prix-Pferde laufen. Ich werde versuchen, sie alle etwas auseinander zu halten.“


Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • Der Verband des deutschen Galopprennsports dankt seinem langjährigen Geschäftsführenden Vorstand für seinen Einsatz im deutschen Turf

    Deutscher Galopp verabschiedet Jan Antony Vogel

    Köln 19.02.2020

    Jan Antony Vogel ist nach über siebenjähriger Tätigkeit als Geschäftsführender Vorstand ausgeschieden. Präsident Michael Vesper bedankt sich im Namen des ganzen Präsidiums und auch seiner Vorgänger für das Engagement von Herrn Vogel und wünscht ihm für seinen nun beginnenden Ruhestand alles Gute.

  • Jede Menge deutsche Nennungen für die Frankreich-Klassiker

    Enormes Engagement!

    Paris 19.02.2020

    Ruhm, Prestige und enorme Preisgelder – das versprechen auch die klassischen Prüfungen der Saison 2020 in Frankreich. Etliche deutsche Pferde erhielten beim Nennungsschluss am Mittwoch Engagements für diese und weitere Turf-Events.

  • Ladykiller und Chouain im Grand Prix um 75.000 Euro

    Cagnes-Coup für deutsche Hoffnungen?

    Cagnes-sur-Mer 19.02.2020

    Großes Finale am Samstag beim Meeting in Cagnes-sur-Mer mit deutscher Beteiligung: Mit dem Grand Prix du Departement 06, einem Lauf zur Rennserie Défi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m), steht noch einmal ein tolles Highlight auf der Karte.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm