Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Der Abend der Nachwuchshoffnungen

Talentschmiede Dortmund

Dortmund 28. Januar 2020

Der Montagabend in Dortmund war der Tag der Nachwuchshoffnungen im deutschen Galopprennsport. Denn gleich zwei noch sehr junge Reiter konnten sich auf der Sandbahn für die Zukunft empfehlen.

Zunächst triumphierte die 17-jährige Amina Mathony mit High Seas in einem Handicap über 1.950 Meter. Sehr couragiert teilte die Amazone Start-Ziel ihrem Pferd alles bestens ein und führte die Stute aus dem Stall von Regine Weißmeier in Sonsbeck zu einem leichten Erfolg. Es war ihr erster Erfolg im Rennsattel.

Sehr gefreut haben dürfte sich auch Uwe Mathony. Denn der in Hügelsheim bei Baden-Baden lebende Großvater von Amina Mathony war in den 70er Jahren ein Top-Jockey hierzulande.

Nur eine halbe Stunde später gab es für einen weiteren Nachwuchsreiter ein Erfolgserlebnis: Leon Wolff, erst 16 Jahre jung aus Köln, schaffte mit Frank Fuhrmanns Sunbright in einem 1.200 Meter-Ausgleich IV seinen zweiten Sieg. Am 12. Januar hatte er in Mülheim beim Triumph mit Ole Colonia zum ersten Mal sein Talent demonstriert.

Auch für einen Altmeister hatte sich die Reise nach Dortmund gelohnt: Kevin Woodburn (63), früherer Klassejockey und 2019 Champion der Amateurreiter, brachte Sarah Weis‘ Wikileaks in einem Lauf zur Wintermeisterschaft der Amateure (Ausgleich IV, 2.500 m) auf die Siegerstraße. Die zehnstündige Fahrt in Flixbus aus München sollte sich auszahlen.


Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • Sibylle Vogt im Interview vor ihrem Auftritt in Saudi-Arabien

    „Ich hoffe, dass ich einen Sieg nach Hause bringen kann“

    Riad/Saudi-Arabien 27.02.2020

    Einen Tag vor dem großen internationalen Jockey-Wettbewerb am Freitag in Riad/Saudi-Arabien gab die in Deutschland tätige Reiterin Sibylle Vogt Deutscher Galopp ein kurzes Interview. Direkt aus der Hauptstadt des Königreichs am Persischen Golf berichtet die 24-jährige exklusiv über ihre Ambitionen bei dieser hochspannenden Challenge.

  • Noble Moon ist wieder da

    Das Comeback des Winterfavoriten am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 27.02.2020

    Ein Gruppesieger, „das beste Sandbahn-Pferd Deutschlands“ und der amtierende Trainer-Champion - sie alle geben sich am Sonntag, 1. März, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ein Stelldichein. Am vorletzten Renntag der Wintersaison 2019/2020 bietet der Dortmunder Rennverein wieder sechs Rennen, inklusive einer lukrativen Viererwette, an. Der erste Start erfolgt um 11:25 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei.

  • So geht es Royal Youmzain vor dem Saudi-Start

    Gelassen in das Wüsten-Abenteuer

    Riad/Saudi-Arabien 27.02.2020

    Die deutschen Galopp-Fans blicken in den nächsten Tagen nach Riad, die Hauptstadt von Saudi-Arabien. Am Freitag nimmt Sibylle Vogt an einem großen internationalen Jockey-Wettbewerb teil, am Samstag startet Royal Youmzain am Tag des mit 20 Millionen Dollar höchstdotierten Rennens der Welt, dem neugeschaffenen Saudi Cup.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm