Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sven Käschel und Michael Blau verstorben

20. Dezember 2019

Diese Woche erreichten den deutschen Galopprennsport mit dem Tod eines Reiters und eines Trainers gleich zwei traurige Nachrichten.

Plötzlich und unerwartet verstarb mit erst 53 Jahren der ehemalige Reiter Sven Käschel. 48 Rennen konnte er in seiner Laufbahn gewinnen, darunter elf auf der Hindernisbahn. Zuletzt arbeitete Sven Käschel auf dem Triebscheider Hof in der Nähe des saarländischen St. Ingbert, wo sich eine Reitanlage befindet. Hier war Manfred Weber vor seinem Umzug nach Iffezheim tätig. Sven Käschel absolvierte seinen letzten Ritt am 4. Oktober 1998 in Honzrath. Seinen letzten Sieg feierte er auf dem Halbblüter Dalyn in einem Jagdrennen in Zweibrücken am 27. August 1995.


Michael Blau war bis zuletzt aktiv

Nach langer und schwerer Krankheit ist Mitte der Woche auch Michael Blau im Alter von 69 Jahren verstorben. Als Trainer gewann er 151 Rennen, darunter sechs auf der Hindernisbahn. Mit seinem Gestüt Erftland führte er zeitweise eine große Zucht mit eigenen Deckhengsten. Sein letzter Sieg datiert vom 20. August 2017 mit Christoph Columbus, der am 8. September in diesem Jahr auch sein letzter Starter war.

Weitere News

  • Abstimmen und eine Kreuzfahrt gewinnen!

    Wer wird „Galopper des Jahres 2019“?

    Köln 21.02.2020

    Abstimmen und Traumreise gewinnen – der Artikel in der BILD heute vor einer Woche war der Startschuss zur Wahl zum „Galopper des Jahres 2019“:

  • Imponierender Gruppesieg – Fuego Del Amor diesmal chancenlos

    Dubai-Spaziergang für Baden-Held Ghaiyyath

    Dubai 20.02.2020

    Das Statement war eindeutig: „Wenn er gewollt hätte, hätte er mit 30 Längen gewinnen können“, meinte Rennkommentator Craig Evans am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai nach den Dubai Millennium Stakes (Gruppe III, 200.000 Dollar, 2.000 m, Gras).

  • Am Freitag startet der Wüsten-Trip von Royal Youmzain

    Via England nach Saudi-Arabien

    Spexard 20.02.2020

    Der Wüsten-Countdown beginnt: Royal Youmzain, der von Andreas Wöhler in Spexard für Dubai-Großeigner Jaber Abdullah trainierte deutsche Hoffnungsträger, startet zu seinem Saudi-Arabien-Trip. Bekanntlich bestreitet der Crack am Samstag, 29. Februar in der Hauptstadt Riad den Neom Turf Cup, ein mit einer Million Dollar dotiertes 2.100 Meter auf der Grasbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm