Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Für den deutschen Galoppsport - Dortmund springt für Neuss ein

Dortmund 17. Dezember 2019

Der Dortmunder Rennverein wird am kommenden Sonntag (22. Dezember) den eigentlich in Neuss geplanten Renntag übernehmen. „Es wird ein ziemlicher Kraftakt für uns, doch im Sinne des deutschen Galoppsports stehen wir bereit, damit die Rennen nicht ausfallen“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Wir müssen noch schauen, wie wir den gleichzeitig stattfindenden und sehr beliebten Familientrödelmarkt und die Rennen entzerren, aber es ist alles bereits auf einem guten Weg.“

In Neuss fehlt die politische Unterstützung für den dortigen Rennverein, der Pachtvertrag wurde zum Ende des Jahres gekündigt. „Angesichts dieser Ausgangslage war es für Neuss sehr schwierig, am kommenden Sonntag zu veranstalten, deshalb springen wir ein“, so Tiedtkte. Eigentlich sollte der nächste Renntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel erst am Sonntag, 29. Dezember, sein – mit der großen Championatsehrung. Nun gibt es noch einen vorweihnachtlichen Renntag mit voraussichtlich sechs Rennen und dem üblichen frühen Start um 10:50 Uhr. Die genaue Renneinteilung erfolgt am Donnerstag.

Nach dem Ausfall von Neuss wird Dortmund im neuen Jahr ebenfalls in die Bresche springen. Ursprünglich waren in Wambel bis März noch fünf Renntage auf der Sandbahn geplant, jetzt könnten noch einmal vier hinzukommen. „Allerdings sind einige der Termine bereits mit Märkten und Messen belegt“, betont Tiedtke. „Mit einem gewissen Aufwand wäre es möglich, beides parallel durchzuführen. Vielleicht ergeben sich daraus auch Synergien.“


Text: Dortmunder Rennverein 

Weitere News

  • Imponierender Gruppesieg – Fuego Del Amor diesmal chancenlos

    Dubai-Spaziergang für Baden-Held Ghaiyyath

    Dubai 20.02.2020

    Das Statement war eindeutig: „Wenn er gewollt hätte, hätte er mit 30 Längen gewinnen können“, meinte Rennkommentator Craig Evans am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai nach den Dubai Millennium Stakes (Gruppe III, 200.000 Dollar, 2.000 m, Gras).

  • Dortmund: Sandbahn-Spezialisten und 10.000 Euro-Viererwette

    Bobby’s Charm mit Hattrick im Februar?

    Dortmund 20.02.2020

    Schafft Bobby’s Charm den Hattrick innerhalb eines Monats? Der fünfjährige Wallach aus dem Stall von Frank Fuhrmann hat am kommenden Sonntag, 23.2., auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel erneut beste Chancen. Das sportliche Highlight des Tages, ein Ausgleich III über 1.200m, gibt es im letzten der insgesamt sechs Rennen.

  • Münchener Gruppe I-Gewinner Nancho ist verkauft

    Ungarn-Held wechselt nach Australien

    20.02.2020

    Ungarn war seine Heimat, in Deutschland landete er seine größten Erfolge, nun wechselt er nach Down Under: Der Tai Chi-Sohn Nancho, unter anderem Sieger in der Baden-Württemberg-Trophy in Baden-Baden und im Waldgeist – Großer Preis von Bayern in München (beim Champions League-Finale 2019) aus der Zucht von Heiko Johanpeter, wurde nach Australien verkauft. Er war einst als Jährling 2016 bei der BBAG-Herbstauktion für nur 9.000 Euro nach Ungarn veräußert worden, nun dürfte sich der Preis in ganz anderen Sphären bewegt haben.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm