Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hella Sauers Waleed gewinnt großes Handicap

27.500 Euro: Lukrativer deutscher Treffer in Deauville

Deauville/Frankreich 26. November 2019

Toller und vor allem lukrativer Erfolg für die Düsseldorfer Trainerin Hella Sauer am Dienstag auf der Sandbahn in Deauville: Der von ihr für den Stall Laurus vorbereitete Waleed gewann das mit 55.000 Euro dotierte Quinté+-Handicap über 1.900 Meter.

Im allerletzten Galoppsprung hatte der von Pierre Bazire perfekt getimete Deutsche einen minimalen Vorsprung vor Amirvann und dem von Andreas Schütz trainierten Riesenaußenseiter Tabularasa. Mit 13:1 gab es auf Waleeds Erfolg eine sehr attraktive Quote. Sein favorisierter Trainingsgefährte Gold Lake (Antoine Hamelin) spielte ebensowenig eine Rolle wie Wow (Coralie Pacaut/Andreas Suborics). Stolze 27.500 Euro betrug die Siegprämie für Waleed.

Auch die Iffezheimer Trainerin Camen Bocskai durfte sich über einen Volltreffer freuen – mit Morcote (Antoine Hamelin, 6,3:1) gewann sie ein 16.000 Euro-Handicap über 1.900 Meter.



Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • So geht Trainerin Sarah Steinberg mit der Corona-Situation um

    „Es wäre sehr wichtig, dass der Rennbetrieb im Mai wieder losgehen kann“

    06.04.2020

    Sie ist eine der größten Aufsteigerinnen der Trainer-Szene in Deutschland: Sarah Steinberg (31) gewann innerhalb kürzester Zeit schon 75 Rennen, darunter mehrere Top-Events im In- und Ausland. Insbesondere mit den Pferden von Schlafmöbel-Unternehmer Hans-Gerd Wernicke (Stall Salzburg), der ihren Münchener Stall betreibt, Jahr für Jahr mit großen Investitionen für neue Pferde aufwartet und ihr volles Vertrauen schenkt, sorgte sie für Furore.

  • Am Mittwoch berichtet „Stern TV“ über Turf-Legende Hein Bollow

    Novum für 99-Jährigen!

    Köln 06.04.2020

    Im Rampenlicht stand Hein Bollow während seiner Karriere häufig, war er doch der erste Deutsche, der als Jockey und Trainer jeweils mehr als 1.000 Rennen gewann. Doch ein Auftritt im RTL-Magazin „Stern TV“ ist auch für den 99-Jährigen ein Novum.

  • Trauer um Dr. Peter Bormann

    Eine Institution in der deutschen Vollblutzucht

    Köln 04.04.2020

    Er war eine Institution in der deutschen Vollblutzucht, es gab kaum einen größeren Experten auf diesem Gebiet. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um Dr. Peter Bormann, den langjährigen Leiter der Zuchtabteilung des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V., der am vergangenen Sonntag mit 87 Jahren in Köln verstorben ist.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm