Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champions League: Klasse-Event in München mit zwölf Assen

Drei spektakuläre Nachnennungen!

München 29. Oktober 2019

Das große Finale der German Racing Champions League 2019 wird zu einem Highlight der ganz besonderen Art: Denn der Waldgeist – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in München lockt die Turf-Cracks an. Bei der Vorstarterangabe am Dienstag wurden gleich drei Klasse-Pferde nachgenannt. Zwölf Pferde sind derzeit startberechtigt, es wird ein Klasse-Event!

Der Ungar Nancho (B. Ganbat), imponierender Sieger in der Baden-Württemberg-Trophy, die Preis von Europa-Zweite Amorella und Ladykiller (B. Murzabayev), der Sieger im Silbernen Pferd, kamen für jeweils 15.500 Euro Gebühr nachträglich ins Aufgebot.

Sie bekommen es unter anderem mit der Spitzenstute Donjah (A. Hamelin) zu tun. Mit Antonia De Vega (H. Bentley) und Manuela De Vega (R. Hornby) kommen gleich zwei Kandidatinnen aus England. Die weiteren möglichen München-Hoffnungen: Ashrun (T. Bachelot), Nikkei (L. Delozier), Wai Key Star, Accon (J. Palik), So Chivalry und Guardian Fay. Unseren großen Vorbericht lesen Sie nach der Starterangabe am Mittwoch.

Hoffmeister-Gruppesieg in Maisons-Laffitte

Einen tollen Erfolg landete am Dienstag der Mülheimer Besitzer Stephan Hoffmeister – er gewann mit dem von Stephan Cerulis trainierten Trois Mille (14:1; Alexis Badel) den Prix de Seine-et-Oise (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.200 m) in Maisons-Laffitte.
 

Weitere News

  • Abstimmen und eine Kreuzfahrt gewinnen!

    Wer wird „Galopper des Jahres 2019“?

    Köln 21.02.2020

    Abstimmen und Traumreise gewinnen – der Artikel in der BILD heute vor einer Woche war der Startschuss zur Wahl zum „Galopper des Jahres 2019“:

  • Imponierender Gruppesieg – Fuego Del Amor diesmal chancenlos

    Dubai-Spaziergang für Baden-Held Ghaiyyath

    Dubai 20.02.2020

    Das Statement war eindeutig: „Wenn er gewollt hätte, hätte er mit 30 Längen gewinnen können“, meinte Rennkommentator Craig Evans am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai nach den Dubai Millennium Stakes (Gruppe III, 200.000 Dollar, 2.000 m, Gras).

  • Am Freitag startet der Wüsten-Trip von Royal Youmzain

    Via England nach Saudi-Arabien

    Spexard 20.02.2020

    Der Wüsten-Countdown beginnt: Royal Youmzain, der von Andreas Wöhler in Spexard für Dubai-Großeigner Jaber Abdullah trainierte deutsche Hoffnungsträger, startet zu seinem Saudi-Arabien-Trip. Bekanntlich bestreitet der Crack am Samstag, 29. Februar in der Hauptstadt Riad den Neom Turf Cup, ein mit einer Million Dollar dotiertes 2.100 Meter auf der Grasbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm