Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auch Krefeld präsentiert am Sonntag Galopprennen

Der ungewöhnliche Tag

Krefeld/Honzrath 2. Oktober 2019

Es ist sicher ungewöhnlich, dass zwei nicht weit voneinander entfernte Rennbahnen in Nordrhein-Westfalen am selben Tag Rennen veranstalten, aber an diesem Sonntag gibt es nicht nur in Köln, sondern parallel auch in Krefeld spannenden Sport. Am Sparkassen-Renntag locken sechs Prüfungen in die Samt- und Seide-Stadt. Besonderes Augenmerk gilt sicher den zweijährigen Pferden.

In einer 1.400 Meter-Prüfung (1. Rennen um 14 Uhr) steht die Lokalmatadorin Nona (A. Best) aus dem Stall von Mario Hofer vor einem Sieg. Sie lief in München als zweimalige Zweite stark und hatte es danach im Zukunftsrennen in Baden-Baden noch zu schwer. Hofer hat außerdem Odina (B. Ganbat) im Rennen.

In einem Ausgleich III über 2.050 Meter (5. Rennen um 16:15 Uhr) ist der überfällige Adaris (W. Panov) sicherlich eine Wette wert. Auch hier hat Mario Hofer mit Panoramica (A. Pietsch) für den vielköpfigen Stall Samt und Seide eine interessante Kandidatin am Start.

Jagdbahn-Cracks in Honzrath

Auch auf der Rennbahn Honzrath stehen am Sonntag Galopprennen bevor. Acht Prüfungen sind es auf der Sandbahn geworden. Vielfach ist es ein erster Test für die Winterrennen in Dortmund und Neuss. In einem Jagdrennen über 3.400 Meter (7. Rennen um 17 Uhr) treffen erneut die Cracks Apoleon (P. Slozil jun.) und Wutzelmann (T. Boyer) aufeinander, die schon in Mannheim zuletzt die Partie unter sich ausmachten.
 

Weitere News

  • Spannung vor dem Saudi-Start von Royal Youmzain

    „Wer wird Millionär“ in der Wüste?

    Riad/Saudi-Arabien 25.02.2020

    Es ist eine Premiere der ganz besonderen Art – „Wer wird Millionär“ in der Wüste? Zum ersten Mal wird am Samstag, 29. Februar mit dem Saudi Cup das mit 20 Millionen Dollar höchstdotierte Rennen der Welt in Riad/Saudi-Arabien ausgetragen. Und an diesem Tag der Superlative ist im Rahmenprogramm bekanntlich auch Deutschland vertreten – mit dem von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für Jaber Abdullah (Dubai) trainierten Royal Youmzain.

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

  • Wieder zwei Siege am Sonntag in Dortmund

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter

    23.02.2020

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter: Am Sonntag hat Frank Fuhrmann, der startfreudige Trainer aus Möser bei Magdeburg, zwei weitere Siege auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eingefahren. Es waren bereits die Erfolge acht und neun in diesem Jahr für den Coach.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm