Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wonnemond steuert das Pramms Memorial in Jägersro an

Amiro muss auf das Derby Italiano verzichten

Rom, Jägersro 15. Mai 2019

Hochkarätige Rennen im Ausland sollten am kommenden Wochenende das Ziel zweier Pferde aus Deutschland sein. Doch kurzfristig muss der von Michael Figge in München für den Stall MITADI vorbereitete dreijährige Hengst Amiro auf das Derby Italiano in Rom verzichten.

Mit Jockey Robert Havlin sollte der Vierte des pferdewetten.de – Bavarian Classic in das mit 704.000 Euro dotierte Gruppe II-Rennen über 2.200 Meter gehen, das Figge 2012 mit Feuerblitz bereits gewann, doch hatte Amiro nach der Abschlussarbeit ein "warmes Bein", wie Trainer Michael Figge auf GaloppOnline.de erklärte, so dass ein Rom-Auftritt storniert wurde.

Am selben Tag bestreitet allerdings der von Sascha Smrczek trainierte Wonnemond das Pramms Memorial (Gruppe III, 1,2 Mio. Kronen, ca. 111.000 Euro, 1.730 m) in Jägersro/Schweden. Mit Jockey Bayarsaikhan Ganbat wird der Klasse-Wallach in diese Prüfung gehen.

Fünf Deutsche für den Arc genannt

Derweil wurden am Mittwoch fünf in Deutschland trainierte Pferde für den Qatar Prix de l’ Arc de Triomphe (Gruppe I), das bedeutendste Rennen der Welt am 6. Oktober in ParisLongchamp genannt. Es handelt sich um Amarena (Trainer Henk Grewe), Amur und Matchwinner (beide Trainer Math Snackers), So Chivalry (Trainer Jean-Pierre Carvalho) und Dschingis First (Trainer Markus Klug). Natürlich erhielt auch der im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehende Waldgeist ein Engagement. Er gewann zuletzt den Prix Ganay (Gruppe I).
 

Weitere News

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

  • Wieder zwei Siege am Sonntag in Dortmund

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter

    23.02.2020

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter: Am Sonntag hat Frank Fuhrmann, der startfreudige Trainer aus Möser bei Magdeburg, zwei weitere Siege auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eingefahren. Es waren bereits die Erfolge acht und neun in diesem Jahr für den Coach.

  • Abstimmen und eine Kreuzfahrt gewinnen!

    Wer wird „Galopper des Jahres 2019“?

    Köln 21.02.2020

    Abstimmen und Traumreise gewinnen – der Artikel in der BILD heute vor einer Woche war der Startschuss zur Wahl zum „Galopper des Jahres 2019“:

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm