Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Klasse-Feld im Oleander-Rennen in Berlin-Hoppegarten

Drei Iren gegen die deutsche Langstrecken-Elite?

Berlin-Hoppegarten 8. Mai 2019

Drei Iren gegen die heimische Langstrecken-Elite? Das 48. Comer Group International Oleander-Rennen (Gruppe II, 100.000 Euro, 3.200 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten, Höhepunkt des am Samstag beginnenden zweitägigen Meetings, verspricht eine mehr als hochkarätige Besetzung.

Thomas Hobson (mit Star-Jockey Oisin Murphy ist die Hoffnung von Top-Trainer Willie Mullins und reist mit der erstklassigen Empfehlung eines zweiten Platzes im Long Distance Cup in Ascot an. Sponsor Luke Comer ist mit Raa Atoll (J. Bojko) und Zabriskie (Top-Chance für Amazone Sibylle Vogt)engagiert.

Insgesamt blieb bei der Vorstarterangabe ein starkes 12er-Feld im Rennen für diesen „Marathon“. Champion Markus Klug könnte gleich mit drei Pferden vertreten sein: Adler (M. Seidl), Ernesto (A. de Vries) und Klüngel (M. Pecheur) sind seine Kandidaten.

Die weiteren potentiellen Hoffnungen sind: Berghain (J. Mitchell), Moonshiner (F. Minarik), Nikkei (A. Starke), Quintarelli (R. Piechulek), Wisperwind (B. Murzabayev) und Abadan (M. Cadeddu). Lesen Sie unseren ausführlichen Vorbericht am Donnerstag nach der Starterangabe.

 

Weitere News

  • Erfolgscoach aus Möser legt im Titelkampf vor

    Kann Fuhrmann Grewe & Co. gefährden?

    Dortmund 17.02.2020

    Der Wunschtraum war früh und eindeutig: „Im Jahr 2020 greife ich im Championatskampf an“, hatte Trainer Frank Fuhrmann bereits vor wenigen Wochen gesagt. Der Sensations-Vierte der Statistik 2019 bereichert die Sandbahn-Renntage in Dortmund nicht nur, er dominiert die Veranstaltungen auch.

  • Erneuter Erfolg für Town Charter

    Dreierserie für Frank Fuhrmann in Dortmund

    Dortmund 16.02.2020

    Für die Saison 2020 hat sich Galopptrainer Frank Fuhrmann viel vorgenommen: Der 58-Jährige möchte gerne bei der Championatswertung ganz vorne mitmischen. Mit gleich drei Siegen bei frühlingshaften Temperaturen am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist er diesem Ziel ein Stückchen nähergekommen.

  • Dennis Schiergen führt Wargrave zum Sieg im Großen Preis von St. Moritz

    Deutscher Jockey gewinnt Schweizer Schnee-Grand Prix

    St. Moritz/Schweiz 16.02.2020

    Englischer Sieg mit einem deutschen Jockey im Schnee-Grand Prix am Sonntag: Dennis Schiergen, inzwischen in der Schweiz lebender gebürtiger Kölner, gewann mit Wargrave für den britischen Coach George Baker den Longines 81. Großer Preis von St. Moritz. Das mit 111.111 Franken (ca. 104.000 Euro) dotierte 2.000 Meter-Highlight auf dem zugefrorenen See im Engadin, gleichzeitig das höchstdotierte Rennen des Nachbarlandes, stand komplett im Zeichen von Wargrave.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm