Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Bad Harzburger Rennwoche wirft ihre Schatten voraus

166 Nennungen für die Superhandicaps

Bad Harzburg 9. April 2019

Etwas mehr als drei Monate sind es noch bis zur Galopprennwoche in Bad Harzburg, doch werden schon jetzt die ersten sportlichen Weichen für dieses Großereignis gestellt. Am Dienstag war Nennungsschluss für die Superhandicaps, den mit einem besonders hohen Preisgeld versehenen Basisrennen, seit Jahren Höhepunkte der Rennwoche.

Vier dieser Rennen sind mit einer Dotierung von jeweils 20.000 Euro über eine Distanz von 1850 Metern vorgesehen. Und mit 154 Nennungen aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Österreich zeigt sich einmal mehr die Beliebtheit der im deutschen Galopprennsport einmaligen Rennen.

„Mit diesem Ergebnis liegen wir auf Vorjahresniveau“, kommentiert Rennvereins-Präsident Stephan Ahrens die Zahl der Engagements, „es zeigt sich, dass die Trainer und Besitzer an diesen Rennen unverändert hohes Interesse haben, sie passen einfach in die rennsportliche Landschaft.“

Die Superhandicaps werden als Großer Preis der Braunschweiger Landessparkasse gelaufen. Zwei stehen am Samstag, 20. Juli, dem Eröffnungstag des Meetings auf dem Programm, die anderen beiden am Samstag, 27. Juli.

Die Harzburger Rennwoche 2019 umfasst fünf Renntage. Sie beginnt am Samstag, 20. Juli und endet am Sonntag, 28. Juli.


 

Weitere News

  • Erfolgscoach aus Möser legt im Titelkampf vor

    Kann Fuhrmann Grewe & Co. gefährden?

    Dortmund 17.02.2020

    Der Wunschtraum war früh und eindeutig: „Im Jahr 2020 greife ich im Championatskampf an“, hatte Trainer Frank Fuhrmann bereits vor wenigen Wochen gesagt. Der Sensations-Vierte der Statistik 2019 bereichert die Sandbahn-Renntage in Dortmund nicht nur, er dominiert die Veranstaltungen auch.

  • Erneuter Erfolg für Town Charter

    Dreierserie für Frank Fuhrmann in Dortmund

    Dortmund 16.02.2020

    Für die Saison 2020 hat sich Galopptrainer Frank Fuhrmann viel vorgenommen: Der 58-Jährige möchte gerne bei der Championatswertung ganz vorne mitmischen. Mit gleich drei Siegen bei frühlingshaften Temperaturen am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist er diesem Ziel ein Stückchen nähergekommen.

  • Dennis Schiergen führt Wargrave zum Sieg im Großen Preis von St. Moritz

    Deutscher Jockey gewinnt Schweizer Schnee-Grand Prix

    St. Moritz/Schweiz 16.02.2020

    Englischer Sieg mit einem deutschen Jockey im Schnee-Grand Prix am Sonntag: Dennis Schiergen, inzwischen in der Schweiz lebender gebürtiger Kölner, gewann mit Wargrave für den britischen Coach George Baker den Longines 81. Großer Preis von St. Moritz. Das mit 111.111 Franken (ca. 104.000 Euro) dotierte 2.000 Meter-Highlight auf dem zugefrorenen See im Engadin, gleichzeitig das höchstdotierte Rennen des Nachbarlandes, stand komplett im Zeichen von Wargrave.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm