Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Stutensieg oder englischer Triumph im Ratibor-Rennen?

Deutsches Gruppe-Finale in Krefeld

Krefeld 31. Oktober 2018

Doppeltes Finale am Sonntag auf der Galopprennbahn in Krefeld: Mit dem Herzog von Ratibor-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 6. Rennen um 14:30 Uhr) steht das letzte Grupperennen der deutschen Rennsaison 2018 an und zugleich der Jahresausklang auf der Stadtwald-Rennbahn. Die Prüfung firmiert unter dem Namen „Großer Preis des Olympischen Dorfes in Berlin von 1936“ in Anlehnung an ein neues Immobilienprojekt des Hauptsponsors Kleinridders in der Hauptstadt.

Im Feld der neun Zweijährigen darf man vor allem auf die von Trainer-Shooting Star Henk Grewe für Darius Racing trainierte Donjah (Lukas Delozier) sehr gespannt sein. Ihr Auftakterfolg gegen Hengste in Köln war atemberaubend. Sie hatte großen Startverlust und rollte die Konkurrenz regelrecht von hinten auf. Sie dürfte hier auch gegen die Hengste sehr viel Vertrauen genießen.

Champion Markus Klug hat gleich drei Hoffnungen im Rennen: Accon (Rene Piechulek) lief als Zweiter im Auktionsrennen in Iffezheim stark. Sibelius (Andreas Helfenbein) war als Fünfter im Preis des Winterfavoriten zwar ohne Siegchance, aber hier sieht es doch einfacher aus. Und Dschingis First (Maxim Pecheur) dürfte bei seinem Dortmunder Debüt nur an einem guten Gegner gescheitert sein.

Jean-Pierre Carvalho hofft auf Stall Ullmanns Manx (Michael Cadeddu), der als Dritter in Köln allerdings schon klar hinter Donjah einkam. Eckhard Sauren, der Besitzer des Winterfavoriten Noble Moon, vertraut auf den von Mario Hofer vor Ort trainierten Jeck Jeah (Bauyrzhan Murzabayev), der zweimal in Frankreich Zweiter war, und den nachgenannten sowie in Auktionsrennen platzierten Say Good Buy (Andrasch Starke) aus dem Stall von Peter Schiergen. Der Ittllinger Zerostress (Andre Best) von Trainer Waldemar Hickst kam ebenfalls nachträglich ins Feld und sollte die Listen-Form aus Köln überbieten.

Hochinteressanter Gast aus England

Ein hochinteressanter Gast aus England scheint der von dem früheren Fußball-Profi Mick Channon aufgebotene Certain Lad (Charles Bishop), der in Lyon ein Listenrennen für sich entschied.

Sechs Rennen umfasst das Programm in Krefeld insgesamt. Der erste Start erfolgt schon um 12 Uhr. Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 4. Rennen um 13:30 Uhr (Ausgleich III, 1.300 m) ausgespielt. Hier sind Dreamorchid (A. Best) und Saldinska (M. Cadeddu) besonders zu empfehlen.
 

Weitere News

  • Großer Jockey-Wettbewerb in Saudi-Arabien

    Sibylle Vogt gegen die besten Reiter der Welt

    Riad/Saudi-Arabien 26.02.2020

    Das spektakuläre Wochenende um den Saudi Cup in Riad/Saudi-Arabien wird auch zur ganz großen Bewährungsprobe für eine in Deutschland tätige Reiterin: Sibylle Vogt (24), bei Carmen Bocskai in Iffezheim beschäftigte Schweizerin, nimmt an einem internationalen Jockey-Wettbewerb am Freitag gegen die weltbesten Sattelkünstler teil.

  • Spannung vor dem Saudi-Start von Royal Youmzain

    „Wer wird Millionär“ in der Wüste?

    Riad/Saudi-Arabien 25.02.2020

    Es ist eine Premiere der ganz besonderen Art – „Wer wird Millionär“ in der Wüste? Zum ersten Mal wird am Samstag, 29. Februar mit dem Saudi Cup das mit 20 Millionen Dollar höchstdotierte Rennen der Welt in Riad/Saudi-Arabien ausgetragen. Und an diesem Tag der Superlative ist im Rahmenprogramm bekanntlich auch Deutschland vertreten – mit dem von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für Jaber Abdullah (Dubai) trainierten Royal Youmzain.

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm