Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sechs Millionen Euro Gesamtumsatz – 160 Pferde verkauft

BBAG Jährlings-Auktion im internationalen Trend

Baden-Baden-Iffezheim 31. August 2018

Die BBAG-Jährlings-Auktion am Freitag in Iffezheim schloss am Abend mit einem Gesamtumsatz von 6.028.500 Euro. Der Durchschnittspreis betrug 38.644 Euro. Es zeichnete sich sehr schnell ab, dass Qualität auch einen entsprechenden Preis erzielt. Von 250 Pferden im Ring wurden 160 verkauft (63%).

Insgesamt erzielten 14 Jährlinge einen sechsstelligen Zuschlagspreis. Das Auktionsgelände in Iffezheim war bei etwas kühleren Temperaturen, trotz frühen Beginns, sehr gut besucht. Das Auktionsergebnis entspricht dem aktuell internationalen Trend. Eine gewohnt große, internationale Käuferschar war vor Ort, agierte aber verhaltener als in den letzten Jahren.

Die vom Gestüt Etzean mit der Katalognummer 76 angebotene Sea The Stars-Tochter aus der Winterkönigin Monami wurde Blandford Bloodstock zugeschlagen. Godolphin ersteigerte einen Siyouni-Hengst aus dem Gestüt Brümmerhof, ebenfalls für 280.000 €.

Auch der dritthöchste Zuschlag ging mit 205.000 € an Godolphin. Diesmal für den von Agent Ronald Rauscher angebotenen Golden Horn-Hengst aus der Zucht von Dr. Christoph Berglar.

Die nächste Auktion der BBAG findet während des Sales & Racing Festivals am 19. und 20. Oktober in Iffezheim statt.

Sound Check nach Australien verkauft

Am Tag der BBAG-Jährlingsauktion wurde bekannt, dass mit Gestüt Ittlingens Sound Check ein weiterer deutscher Spitzengalopper nach Australien verkauft wurde. Der bis dato von Peter Schiergen trainierte Scalo-Bruder und Lando-Sohn, u.a. Sieger im Oleander-Rennen in Berlin-Hoppegarten und Zweiter im Longines Großer Preis von Berlin, wurde an zwei Syndikate veräußert. Der Caulfield Cup und der Melbourne Cup sind die großen Ziele des Hengstes, der in zwei Wochen in England in Quarantäne gehen wird.


Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • Erfolgscoach aus Möser legt im Titelkampf vor

    Kann Fuhrmann Grewe & Co. gefährden?

    Dortmund 17.02.2020

    Der Wunschtraum war früh und eindeutig: „Im Jahr 2020 greife ich im Championatskampf an“, hatte Trainer Frank Fuhrmann bereits vor wenigen Wochen gesagt. Der Sensations-Vierte der Statistik 2019 bereichert die Sandbahn-Renntage in Dortmund nicht nur, er dominiert die Veranstaltungen auch.

  • Erneuter Erfolg für Town Charter

    Dreierserie für Frank Fuhrmann in Dortmund

    Dortmund 16.02.2020

    Für die Saison 2020 hat sich Galopptrainer Frank Fuhrmann viel vorgenommen: Der 58-Jährige möchte gerne bei der Championatswertung ganz vorne mitmischen. Mit gleich drei Siegen bei frühlingshaften Temperaturen am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist er diesem Ziel ein Stückchen nähergekommen.

  • Dennis Schiergen führt Wargrave zum Sieg im Großen Preis von St. Moritz

    Deutscher Jockey gewinnt Schweizer Schnee-Grand Prix

    St. Moritz/Schweiz 16.02.2020

    Englischer Sieg mit einem deutschen Jockey im Schnee-Grand Prix am Sonntag: Dennis Schiergen, inzwischen in der Schweiz lebender gebürtiger Kölner, gewann mit Wargrave für den britischen Coach George Baker den Longines 81. Großer Preis von St. Moritz. Das mit 111.111 Franken (ca. 104.000 Euro) dotierte 2.000 Meter-Highlight auf dem zugefrorenen See im Engadin, gleichzeitig das höchstdotierte Rennen des Nachbarlandes, stand komplett im Zeichen von Wargrave.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm