Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sheded und Sky Full of Stars siegen in Leipzig

Timpelan wieder auf der Erfolgsspur

Leipzig 3. Juni 2018

Marc Timpelan bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der frühere Jockey und jetzige Amateurreiter führte den von Angelika Glodde in Halle trainierten Sheded am Sonntag in Leipzig zum Sieg. In einem 2.000 Meter-Ausgleich III am Mode-Renntag legte Sheded als 48:10-Chance im kleinen Viererfeld vorne gegen Mr Beauregard und Cash the Cheque sowie den Favoriten Kitaneso immer wieder zu.

Einen Elfmeter verwandelte Nachwuchschampion Robin Weber in einer 2.000 Meter-Prüfung auf der von Henk Grewe engagierten Sky Full of Stars (12:10), die schon in ganz anderer Klasse bewährt ist. Sie setzte sich am Ende noch leicht von dem Tschechen Snan und Fujiyama Danon ab.

Vom letzten Platz nach Startverlust noch zum Sieg in einem 1.300 Meter-Handicap, dieses Kunststück gelang der von Stefan Richter trainierten Sulafah (24:10) unter Thore Hammer-Hansen mit gewaltigem Speed gegen King Alex und Sameer.

Mit einem sehenswerten Debüt für die Kölner Trainerin Sarah Weis wartete Ivor’s Fantasy (41:10) unter Rebecca Danz in einer 1.600 Meter-Konkurrenz auf. Start-Ziel kam die Favoritin Tempellicht nie an die Stute heran.

In den österreichischen Stall von Stefan Bigus ging der 2. lauf der wee.com – Mitteldeutschen Galoppserie 2018 (Ausgleich IV, 1.600 m) durch Tom Tom Chap (85:10, R. Koplik) vor Novacovic und Prince of Stars.

Das Gestüt Ebbesloh stellte gemeinsam mit Trainer Peter Schiergen in einer Dreijährigen-Prüfung über 1.850 Meter mit dem Jahresdebütanten Girard (21:10, A. Best) einen überzeugenden Start-Ziel-Sieger gegen Ramsgate und Nero De Avolo.

Andre Best kam auch zum Abschluss in einem 2.750 Meter-Ausgleich IV mit Marko Megsners Larox (48:10) gegen Tigerin und Vermentino noch zu einem weiteren Punktgewinn.

 

Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • Abstimmen und eine Kreuzfahrt gewinnen!

    Wer wird „Galopper des Jahres 2019“?

    Köln 21.02.2020

    Abstimmen und Traumreise gewinnen – der Artikel in der BILD heute vor einer Woche war der Startschuss zur Wahl zum „Galopper des Jahres 2019“:

  • Imponierender Gruppesieg – Fuego Del Amor diesmal chancenlos

    Dubai-Spaziergang für Baden-Held Ghaiyyath

    Dubai 20.02.2020

    Das Statement war eindeutig: „Wenn er gewollt hätte, hätte er mit 30 Längen gewinnen können“, meinte Rennkommentator Craig Evans am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai nach den Dubai Millennium Stakes (Gruppe III, 200.000 Dollar, 2.000 m, Gras).

  • Am Freitag startet der Wüsten-Trip von Royal Youmzain

    Via England nach Saudi-Arabien

    Spexard 20.02.2020

    Der Wüsten-Countdown beginnt: Royal Youmzain, der von Andreas Wöhler in Spexard für Dubai-Großeigner Jaber Abdullah trainierte deutsche Hoffnungsträger, startet zu seinem Saudi-Arabien-Trip. Bekanntlich bestreitet der Crack am Samstag, 29. Februar in der Hauptstadt Riad den Neom Turf Cup, ein mit einer Million Dollar dotiertes 2.100 Meter auf der Grasbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm