Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auch Shagan verliert die Gegner

Wierland imponiert in Leipzig

Leipzig 1. Mai 2018

Als Vierte aus dem Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen galten der Ebbesloherin Wierland am großen Maifeiertag-Saisonauftakt in Leipzig natürlich sehr hohe Ambitionen. Die von Peter Schiergen trainierte Cape Cross-Stute war denn auch in einer 1.600 Meter-Konkurrenz völlig überlegen.

Als Andre Best die heiße 18:10-Favoritin von zweiter Position in die Entscheidung warf, war die Entscheidung gegen Asian Highway und Alte Adventure sofort gefallen. Bald schon dürfte man die Siegerin wieder in besseren Aufgaben sehen.

Nur wenige Tage nach seinem Magdeburger Erfolg gab es für Frank Fuhrmanns Rateel (115:10, G. Kocakaya) ein weiteres Erfolgserlebnis. In einem 1.600 Meter-Handicap behielt der Wallach vorne gegen Wellensturm und Litonya locker die Oberhand.

Auch der kürzlich noch in Hoppegarten siegreiche Sameer (32:10) war erneut auf der Siegerstraße. Mark Timpelan ließ mit der Offensiv-Taktik in einem 1.300 Meter-handicap vor Jet Setter und Circulate nichts anbrennen.

Die große Form von Trainer Henk Grewe hielt auch in Leipzig. Denn der Frontrenner Shagan (42:10) begeisterte Start-Ziel im Ausgleich III über 2.300 Meter und war gegen Bearheart und Wirbelwind immer Herr der Lage.

Auch mit zehn Jahren schaffte der Iffezheimer Gast Bacchus Danon (44:10) für Trainer Gerald Geisler mit Jockey Andre Best in einem 2.300 Meter-Ausgleich IV noch einen Speedsieg vor Lagoda und Fine Girl.

Auch Lena Mattes konnte sich in einem 2.000 Meter-Handicap noch mit Günter Lentz‘ So Nice (40:10) vor Faintly und Touch of Gold auszeichnen.


 

Weitere News

  • Abstimmen und eine Kreuzfahrt gewinnen!

    Wer wird „Galopper des Jahres 2019“?

    Köln 21.02.2020

    Abstimmen und Traumreise gewinnen – der Artikel in der BILD heute vor einer Woche war der Startschuss zur Wahl zum „Galopper des Jahres 2019“:

  • Imponierender Gruppesieg – Fuego Del Amor diesmal chancenlos

    Dubai-Spaziergang für Baden-Held Ghaiyyath

    Dubai 20.02.2020

    Das Statement war eindeutig: „Wenn er gewollt hätte, hätte er mit 30 Längen gewinnen können“, meinte Rennkommentator Craig Evans am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai nach den Dubai Millennium Stakes (Gruppe III, 200.000 Dollar, 2.000 m, Gras).

  • Am Freitag startet der Wüsten-Trip von Royal Youmzain

    Via England nach Saudi-Arabien

    Spexard 20.02.2020

    Der Wüsten-Countdown beginnt: Royal Youmzain, der von Andreas Wöhler in Spexard für Dubai-Großeigner Jaber Abdullah trainierte deutsche Hoffnungsträger, startet zu seinem Saudi-Arabien-Trip. Bekanntlich bestreitet der Crack am Samstag, 29. Februar in der Hauptstadt Riad den Neom Turf Cup, ein mit einer Million Dollar dotiertes 2.100 Meter auf der Grasbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm