Login
Trainerservice
Schliessen
Login

El Loco bleibt am Persischen Golf wirkungslos

Mata Utu achtbarer Achter in Dubai

Dubai 17. Februar 2018

Auch bei seinem zweiten Dubai-Start in diesem Jahr besaß der Iffezheimer Gast Mata Utu am Samstag keine ernsthafte Chance, hielt sich aber achtbar. Unter Adrie de Vries wurde der von Mirek Rulec für den Stall Estrada trainierte Wallach als 410:10-Außenseiter Achter in einem mit 125.000 Dollar dotierten Handicap über 1.400 Meter der Grasbahn.

Diesmal war der Slickly-Sohn zu Beginn in hinteren Regionen auszumachen und steuerte als Viertletzter im 14-köpfigen Feld die Zielgerade an. An der Innenseite versuchte Mata Utu Boden gutzumachen, was auch gelang, doch eine bessere Chance besaß er nicht, allerdings waren die Abstände auch sehr gering.

Der Sieg ging an den Engländer Oh This Is Us (55:10, Tom Marquand) aus dem Stall von Richard Hannon vor den beiden Godolphin-Pferden Top Score und Van Der Decken.

Eine gute halbe Stunde zuvor hatte der früher von Markus Klug für das Gestüt Röttgen trainierte El Loco seinen ersten Dubai-Start für Trainer Doug Watson und seine neuen Besitzer, das Russian Racing Syndicate, absolviert, blieb allerdings ohne Möglichkeiten.

In einem 125.000 Dollar-Handicap über 1.800 Meter der Grasbahn führte der bei der Arc-Sale im Oktober 2017 in Chantilly verkaufte und nun als 340:10-Außenseiter angetretene Lope de Vega-Sohn unter Adrie de Vries bis in die Zielgerade, wurde dort aber schnell von den Gegnern überlaufen und endete auf dem elften und vorletzten Platz.

Mit mächtigem Speed setzte sich Blair House (40:10, James Doyle) für den Godolphin-Stall von Scheich Mohammed gegen den ebenfalls für die blaue Erfolgsflotte angetretenen Favoriten Mountain Hunter sowie Mailshot durch.
 

Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • Abstimmen und eine Kreuzfahrt gewinnen!

    Wer wird „Galopper des Jahres 2019“?

    Köln 21.02.2020

    Abstimmen und Traumreise gewinnen – der Artikel in der BILD heute vor einer Woche war der Startschuss zur Wahl zum „Galopper des Jahres 2019“:

  • Imponierender Gruppesieg – Fuego Del Amor diesmal chancenlos

    Dubai-Spaziergang für Baden-Held Ghaiyyath

    Dubai 20.02.2020

    Das Statement war eindeutig: „Wenn er gewollt hätte, hätte er mit 30 Längen gewinnen können“, meinte Rennkommentator Craig Evans am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai nach den Dubai Millennium Stakes (Gruppe III, 200.000 Dollar, 2.000 m, Gras).

  • Am Freitag startet der Wüsten-Trip von Royal Youmzain

    Via England nach Saudi-Arabien

    Spexard 20.02.2020

    Der Wüsten-Countdown beginnt: Royal Youmzain, der von Andreas Wöhler in Spexard für Dubai-Großeigner Jaber Abdullah trainierte deutsche Hoffnungsträger, startet zu seinem Saudi-Arabien-Trip. Bekanntlich bestreitet der Crack am Samstag, 29. Februar in der Hauptstadt Riad den Neom Turf Cup, ein mit einer Million Dollar dotiertes 2.100 Meter auf der Grasbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm