Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Bestens bestückte Sandbahnrennen am Dienstag in Neuss

Katar-Derby-Test für Northsea Star

Neuss 17. November 2017

Die Sandbahnrennen gehen am Dienstag in Neuss in die nächste Runde, wenn ein PMU-Renntag mit insgesamt acht Rennen ab 17 Uhr ansteht. Alle Prüfungen, die sehr gut zusammengekommen sind, werden auch live nach Frankreich übertragen. Selbstverständlich sind wieder etliche Spezialisten der Szene mit von der Partie.

Einen möglichen Sand-Test für einen Start im Katar Derby absolviert der von Markus Klug trainierte Northsea Star (A. Helfenbein) in einer 2.300 Meter-Prüfung (7. Rennen um 20:15 Uhr).

Höhepunkt ist zum einen ein Ausgleich III über die Kurzstrecke von 1.100 Metern (8. Rennen um 20:43 Uhr). Sehr viel Eindruck machte der zweite Sieg in Folge von Sieg von Romantic Angel (E.-M. Herresthal), die erneut der Konkurrenz „davonfliegen“ kann. Auch Shacon (R. Weber) sollte sich in dieser Klasse bemerkbar machen, und Porcupine Creek (D. Porcu) war gerade ebenfalls erfolgreich.

Auch das Pendant über 1.900 Meter (4. Rennen um 18:30 Uhr) kann sich sehen lassen. Kleopatra Kimberly (L.-M. Engels) war unter der Regie des Holländers Lucien van der Meulen hier erfolgreich und hatte anschließend in Dortmund viel Pech am Start. Sie meldet auch hier erste Chancen an. Welkando (R. Weber) lief hier wie ein baldiger Sieger. Und auch Platin Lover (T. Scardino) scheint im Kommen.

 

Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • Großer Jockey-Wettbewerb in Saudi-Arabien

    Sibylle Vogt gegen die besten Reiter der Welt

    Riad/Saudi-Arabien 26.02.2020

    Das spektakuläre Wochenende um den Saudi Cup in Riad/Saudi-Arabien wird auch zur ganz großen Bewährungsprobe für eine in Deutschland tätige Reiterin: Sibylle Vogt (24), bei Carmen Bocskai in Iffezheim beschäftigte Schweizerin, nimmt an einem internationalen Jockey-Wettbewerb am Freitag gegen die weltbesten Sattelkünstler teil.

  • Spannung vor dem Saudi-Start von Royal Youmzain

    „Wer wird Millionär“ in der Wüste?

    Riad/Saudi-Arabien 25.02.2020

    Es ist eine Premiere der ganz besonderen Art – „Wer wird Millionär“ in der Wüste? Zum ersten Mal wird am Samstag, 29. Februar mit dem Saudi Cup das mit 20 Millionen Dollar höchstdotierte Rennen der Welt in Riad/Saudi-Arabien ausgetragen. Und an diesem Tag der Superlative ist im Rahmenprogramm bekanntlich auch Deutschland vertreten – mit dem von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für Jaber Abdullah (Dubai) trainierten Royal Youmzain.

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm