Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ein Hauch von Ascot in der Messestadt

Moderenntag in Leipzig

Leipzig 24. Mai 2017

Elegante Hüte, schicke Kleider und feine Anzüge – mit dem Moderenntag am Sonntag lässt die Leipziger Galopprennbahn eine Tradition wieder aufleben, die bereits in den 1960er Jahren auf große Zustimmung stieß. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 holt das Scheibenholz auch 2017 das Flair von Ascot in die Messestadt.

Aber auch das sportliche Programm der sieben Prüfungen kann sich sehen lassen. Im Mittelpunkt steht ein Ausgleich III über 2.000 Meter (4 Rennen um 15:30 Uhr). Hier könnte sich Miss Sommerroh (M. Ehm) als absolute Bahnspezialistin nach ihrem Ehrenrang hinter Burschentanz (C. Henrique) zuletzt nun wieder durchsetzen.

In einem 1.600 Meter-Rennen (6. Rennen um 16:40 Uhr) gibt es ein Wiedersehen mit dem achtfachen Sieger Tim Rocco (R. Piechulek). Er bekommt mit dem Ex-Derby-Starter und schon in einem Gruppe-Rennen erfolgreichen Gereon (R. Piechulek), der gerade hier erfolgreich war, aber einen starken Gegner vorgesetzt.

Auch der zweite Lauf der Mitteldeutschen Galoppserie 2017 im 5. Rennen um 16:05 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m) weiß zu gefallen. Mystical Wind (T. Scardino) sollte nun schon siegreif sein.
 

Weitere News

  • Großer Jockey-Wettbewerb in Saudi-Arabien

    Sibylle Vogt gegen die besten Reiter der Welt

    Riad/Saudi-Arabien 26.02.2020

    Das spektakuläre Wochenende um den Saudi Cup in Riad/Saudi-Arabien wird auch zur ganz großen Bewährungsprobe für eine in Deutschland tätige Reiterin: Sibylle Vogt (24), bei Carmen Bocskai in Iffezheim beschäftigte Schweizerin, nimmt an einem internationalen Jockey-Wettbewerb am Freitag gegen die weltbesten Sattelkünstler teil.

  • Spannung vor dem Saudi-Start von Royal Youmzain

    „Wer wird Millionär“ in der Wüste?

    Riad/Saudi-Arabien 25.02.2020

    Es ist eine Premiere der ganz besonderen Art – „Wer wird Millionär“ in der Wüste? Zum ersten Mal wird am Samstag, 29. Februar mit dem Saudi Cup das mit 20 Millionen Dollar höchstdotierte Rennen der Welt in Riad/Saudi-Arabien ausgetragen. Und an diesem Tag der Superlative ist im Rahmenprogramm bekanntlich auch Deutschland vertreten – mit dem von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für Jaber Abdullah (Dubai) trainierten Royal Youmzain.

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm