Login
Trainerservice
Schliessen
Login

47 Nennungen für den Longines Grosser Preis von Baden

Longines verlängert Partnerschaft um fünf Jahre

Baden-Baden 14. Juni 2016

Die Schweizer Uhrenmarke Longines und der führende Veranstalter für Galopprennen in Deutschland, Baden Racing, haben ihre Partnerschaft um weitere fünf Jahre verlängert. "Longines ist sehr erfreut, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Baden Racing als Titelpartner und als offizieller Zeitnehmer des Longines Grosser Preis von Baden weiterzuführen“, sagt Juan-Carlos Capelli, Longines Vize-Präsident und Head of International Marketing. „Die Partnerschaft hat im Jahr 2011 begonnen und basiert seit jeher auf gemeinsamen grundlegenden Werten: Tradition, Leistung und Eleganz. Dies belegt auch der Fakt, dass das Rennen bereits seit 1858 zu einem der wichtigsten europäischen Pferderennen gehört und zusätzlichen Glamour durch den Longines Prize for Elegance verliehen bekommt.“

Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs fügt an: „Longines ist der bedeutendste Sponsor im Pferdesport. Wir sind stolz darauf, dass Longines sein Engagement in Baden-Baden ausweitet und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“ Der mit 250.000 Euro dotierte Grand Prix ist eines von nur sieben Gruppe 1-Rennen in Deutschland. In den fünf Jahren der Zusammenarbeit mit Longines wurde der Große Preis von Baden durch so überragende Pferde wie die Ausnahmestute Danedream (2011 und 2012), Novellist (2013), Ivanhowe (2014) und Prince Gibraltar (2015) gewonnen. Sie alle haben die ohnehin schon hohe internationale Reputation des Rennens weiter ausgebaut.

Melbourne Cup-Held genannt

Für den Longines Grosser Preis von Baden 2016, der am 4. September in Iffezheim ausgetragen wird, sind am Dienstag 47 Pferde gemeldet worden. Das sind zehn mehr als im Vorjahr. Unter den genannten Pferden sind der von Willie Mullins trainierte Max Dynamite, Zweiter im Melbourne Cup von 2015, sowie Protectionist (Trainer Andreas Wöhler), Gewinner des berühmtesten Rennens in Australien im Jahr davor. Der erste Streichungstermin für den Grossen Preis ist am 4. Juli, direkt nach dem Deutschen Derby.


 

Weitere News

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

  • Wieder zwei Siege am Sonntag in Dortmund

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter

    23.02.2020

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter: Am Sonntag hat Frank Fuhrmann, der startfreudige Trainer aus Möser bei Magdeburg, zwei weitere Siege auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eingefahren. Es waren bereits die Erfolge acht und neun in diesem Jahr für den Coach.

  • Britischer Sieg durch Collide - Ladykiller chancenlos

    Chouain mit sehr starker Platzierung beim Cagnes-Finale

    Cagnes-sur-Mer 22.02.2020

    Man könnte es eine Punktlandung nennen: Collide, der einzige britische Starter im Feld beim diesjährigen Grand Prix du Departement 06, der ersten Etappe der Défi du Galop-Rennserie 2020, setzte sich am Samstag in Cagnes-sur-Mer beim Höhepunkt zum Abschluss des diesjährigen Meetings ungeachtet des Handicaps, als Saisondebütant gesattelt worden zu sein, recht sicher durch.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm