Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Si Luna vor Bourree in Saint-Cloud

Deutsche „Stuten-Zweierwette“

Saint-Cloud 1. November 2015

Auch der Sonntag wurde ein Erfolgstag für Pferde aus Deutschland auf der internationalen Bühne. Im Prix de Flore (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.100 m) in Saint-Cloud gab es sogar eine Zweierwette der hiesigen Stuten. Die im Besitz des Gestüts Hof Iserneichen stehende und von William Mongil trainierte Si Luna (41:10) entwickelte entwickelte mit Christophe Soumillon von weit hinten noch so rasanten Speed, dass sie Bourree (Eddy Hardouin/Andreas Löwe) verdrängte. 403:10 gab es auf den deutschen Einlauf!

Im Criterium de Saint-Cloud (Gruppe I, 250.000 Euro, 1.600 m) belegte der von Andreas Wöhler aufgebotene Winterfavorit Isfahan in den Farben von Darius Racing den sechsten Rang. Aus hinteren Regionen kam der Zweijährige außen noch besser auf, doch hatte er unter Umberto Rispoli lange keinen Platz zur Entfaltung und war etwas unter Wert geschlagen. Der Sieg ging an Engländer Robin Of Navan (T. Piccone) vor Cloth Of Stars und Notte Bianca.

Bereits am Sonntagmorgen unserer Zeit gewann der von Andreas Wöhler für Australian Bloodstock vorbereitete Lips Areios (B. Avdulla, 21:10) eine mit 23.000 Australian Dollar dotierte Prüfung über 2.000 Meter in Mornington/Australien.


 

Weitere News

  • Der Verband des deutschen Galopprennsports dankt seinem langjährigen Geschäftsführenden Vorstand für seinen Einsatz im deutschen Turf

    Deutscher Galopp verabschiedet Jan Antony Vogel

    Köln 19.02.2020

    Jan Antony Vogel ist nach über siebenjähriger Tätigkeit als Geschäftsführender Vorstand ausgeschieden. Präsident Michael Vesper bedankt sich im Namen des ganzen Präsidiums und auch seiner Vorgänger für das Engagement von Herrn Vogel und wünscht ihm für seinen nun beginnenden Ruhestand alles Gute.

  • Jede Menge deutsche Nennungen für die Frankreich-Klassiker

    Enormes Engagement!

    Paris 19.02.2020

    Ruhm, Prestige und enorme Preisgelder – das versprechen auch die klassischen Prüfungen der Saison 2020 in Frankreich. Etliche deutsche Pferde erhielten beim Nennungsschluss am Mittwoch Engagements für diese und weitere Turf-Events.

  • Ladykiller und Chouain im Grand Prix um 75.000 Euro

    Cagnes-Coup für deutsche Hoffnungen?

    Cagnes-sur-Mer 19.02.2020

    Großes Finale am Samstag beim Meeting in Cagnes-sur-Mer mit deutscher Beteiligung: Mit dem Grand Prix du Departement 06, einem Lauf zur Rennserie Défi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m), steht noch einmal ein tolles Highlight auf der Karte.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm