Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Top-Programme in Dresden und Quakenbrück

Triumph und Seejagdrennen

Dresden und Quakenbrück 3. September 2015

Die meisten Blicke der Turffreunde gelten am Sonntag wohl dem großen Finale in Baden-Baden. Aber auch in Dresden (acht Rennen) und Quakenbrück (14 Rennen, davon sechs Galopprennen) erwartet Sie guter Sport.

In DRESDEN ist der 24. Gelos-Triumph (Ausgleich III, 1.400 m, 6. Rennen um 17:05 Uhr) der Fixpunkt. Bewährte Sprinter wie El Zagal (I. Ferguson) und Ocean Tiger (E. Frank) treffen auf den stark verbesserten Mister Micky (M. Pecheur) und den gerade im Harz erfolgreichen Renoir (A. Best).

Auch die Zweijährigen kommen im 1. Rennen um 13:45 Uhr zu ihrem Recht. Walun (K. Clijmans) hatte in Bad Doberan viel Pech, als er erst eine Extrarunde drehte und sich dann weigerte, in die Startbox einzurücken. Mit Della Valle (D. Porcu), Global Gentl (R. Piechulek) und Near England (E. Frank) bekommt er es mit Youngsters aus Vorzeige-Quartieren zu tun.


QUAKENBRÜCK
Die Rennbahn Quakenbrück steht einmal mehr ganz im Zeichen des Hindernissports. Denn bei der jährlichen Veranstaltung am Sonntag lockt einmal mehr das Alte Artländer Seejagdrennen (3.400 m, 14. Rennen um 18:25 Uhr). Hier dürfte Falconettei (C. Chan), der schon in Bad Harzburg brillierte, der klare Favorit sein, denn er mag das „kühle Nass“ und besitzt viel Klasse.

Wichtig: Diese Prüfung gehört zur neugeschaffenen „Registano-Trophy“ (4. Lauf). In ausgewählten Jagdrennen wird 2015 eine Serie durchgeführt. Die nach der Punktewertung erfolgreichsten Besitzer, Trainer und Reiter erhalten eine Prämie von jeweils 2.500 Euro. Stephan Ahrens (Präsident des Harzburger Rennvereins), Stephan Buchner (Geschäftsführer der Betriebs Gesellschaft Galopp), Daniel Krüger (Vize-Präsident in Bremen), Hermann Zur-Lage (Geschäftsführer des Artländer Rennvereins in Quakenbrück) und Rüdiger Schmanns (Leiter der Renntechnik beim Direktorium) starteten gemeinsam diese Initiative.

Außerdem wird hier ein weiteres Jagdrennen (Agl. U, 3.800 m, 6. Rennen um 14:45 Uhr) ausgetragen.
 

Weitere News

  • Der Verband des deutschen Galopprennsports dankt seinem langjährigen Geschäftsführenden Vorstand für seinen Einsatz im deutschen Turf

    Deutscher Galopp verabschiedet Jan Antony Vogel

    Köln 19.02.2020

    Jan Antony Vogel ist nach über siebenjähriger Tätigkeit als Geschäftsführender Vorstand ausgeschieden. Präsident Michael Vesper bedankt sich im Namen des ganzen Präsidiums und auch seiner Vorgänger für das Engagement von Herrn Vogel und wünscht ihm für seinen nun beginnenden Ruhestand alles Gute.

  • Jede Menge deutsche Nennungen für die Frankreich-Klassiker

    Enormes Engagement!

    Paris 19.02.2020

    Ruhm, Prestige und enorme Preisgelder – das versprechen auch die klassischen Prüfungen der Saison 2020 in Frankreich. Etliche deutsche Pferde erhielten beim Nennungsschluss am Mittwoch Engagements für diese und weitere Turf-Events.

  • Ladykiller und Chouain im Grand Prix um 75.000 Euro

    Cagnes-Coup für deutsche Hoffnungen?

    Cagnes-sur-Mer 19.02.2020

    Großes Finale am Samstag beim Meeting in Cagnes-sur-Mer mit deutscher Beteiligung: Mit dem Grand Prix du Departement 06, einem Lauf zur Rennserie Défi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m), steht noch einmal ein tolles Highlight auf der Karte.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm