Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Spannender Renntag im Krefelder Stadtwald

Der Top-Test für die Dreijährigen

Krefeld 23. April 2015

Die Familie wetterfest einpacken und Fernglas bereithalten, denn am Sonntag lohnt sich ein Ausflug auf die Galopprennbahn in Krefeld. Neben Würstchenbude und Kinderunterhaltung, erwarten die Besucher gleich sieben spannende Pferderennen. Darunter das Rennen um den Preis der SWK - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III-Rennen), der als Barometer für das deutsche Derby, der wichtigsten Leistungsprüfung für dreijährige Vollblutpferde, gehandelt wird.

Sieben Hengste gehen am Sonntag im Krefelder Stadtwald an den Start des 6. Rennens und kämpfen um den Preis der SWK - Dr. Busch-Memorial. Als Favorit gilt die Startnummer vier Karpino (Andrea Atzeni), der bei seinem Debüt im vergangenen Jahr imponierend siegte. In dem mit 55.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen tritt der Dreijährige auf 1.700 Metern gegen ein hochkarätiges Feld an.

Ein starker Konkurrent dürfte der von Karl Demme in Köln vorbereitete Los Cerritos (Adrie de Vries) sein. Der dreijährige Hengst kennt die Krefelder Bahn bereits und konnte hier im November 2014 eine Gruppe-Prüfung (Ratibor-Rennen) für sich entscheiden. Auch bei seinem diesjährigen Debüt lief er vorzüglich und galoppierte als Dritter im Preis der Dreijährigen in Düsseldorf über die Ziellinie. "Er hat das Rennen in Düsseldorf noch benötigt und ist nun topfit. Ich hoffe noch auf etwas Regen", signalisiert sein Betreuer.

Die Mitstreiter Ebeltoft (Andrasch Starke) und Ajalo (Stephen Hellyn) kennen Los Cerritos bereits aus einem vorherigen Rennen. Im Vorjahr mussten sie sich zwar geschlagen geben, werden nun in neuer Form aber wieder angreifen und alles daran setzen, ihre Rivalen hinter sich zu lassen.

Während Areo (Michael Cadeddu) und Peewave (Olivier Peslier) Außenseiter sind, ist der Franzose Royal Style (Antoine Hamelin) sehr interessant, denn er war schon in Listenrennen platziert und verfügt über jede Menge Routine aus zehn Vorjahresstarts.

Der Preis der SWK - Dr. Busch-Memorial ist ein spannendes Rennen, das erste Schlüsse auf die folgende Galopp-Saison erlaubt. So durfte sich der Vorjahres-Sieger Lucky Lion beim späteren Derby als Zweitplatzierter über einen der begehrten Treppchenplätze freuen.

Das erste Rennen startet am Sonntag, den 26.04.2015, um 13:30 Uhr.

Weitere News

  • Spannung vor dem Saudi-Start von Royal Youmzain

    „Wer wird Millionär“ in der Wüste?

    Riad/Saudi-Arabien 25.02.2020

    Es ist eine Premiere der ganz besonderen Art – „Wer wird Millionär“ in der Wüste? Zum ersten Mal wird am Samstag, 29. Februar mit dem Saudi Cup das mit 20 Millionen Dollar höchstdotierte Rennen der Welt in Riad/Saudi-Arabien ausgetragen. Und an diesem Tag der Superlative ist im Rahmenprogramm bekanntlich auch Deutschland vertreten – mit dem von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für Jaber Abdullah (Dubai) trainierten Royal Youmzain.

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

  • Wieder zwei Siege am Sonntag in Dortmund

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter

    23.02.2020

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter: Am Sonntag hat Frank Fuhrmann, der startfreudige Trainer aus Möser bei Magdeburg, zwei weitere Siege auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eingefahren. Es waren bereits die Erfolge acht und neun in diesem Jahr für den Coach.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm