Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wer wird "Galopper des Jahres 2014"?

Kopf-an-Kopf-Rennen!

Köln 18. Februar 2015

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen ist die Wahl zum "Galopper des Jahres 2014. Ivanhowe, Protectionist oder Sea The Moon? Wer macht das Rennen in der ältesten deutschen Publikumswahl? Bis zum 15. März können Sie auf der eigens dafür eingerichteten Internetseite www.galopper-des-jahres.com, per Email an 2014@galopper-des-jahres.com oder auf Stimmkarten in den Wettannahmestellen von German Tote bzw. auf den Rennbahnen in Dortmund und Neuss abstimmen.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen ist die Wahl zum "Galopper des Jahres 2014. Ivanhowe, Protectionist oder Sea The Moon? Wer macht das Rennen in der ältesten deutschen Publikumswahl? Bis zum 15. März können Sie auf der eigens dafür eingerichteten Internetseite www.galopper-des-jahres.com, per Email an 2014@galopper-des-jahres.com oder auf Stimmkarten in den Wettannahmestellen von German Tote bzw. auf den Rennbahnen in Dortmund und Neuss abstimmen.

Machen Sie mit, denn nach derzeitigem Stand ist der Titelträger noch völlig offen. 40,89 Prozent, 39,55 Prozent und 19.56 Prozent - das sind die aktuellen Stimmanteile. Natürlich wird nicht verraten, welcher Kandidat wieviele Stimmen bisher auf sich vereinigen kann.

Empfehlen Sie die Wahl doch an Ihre Kollegen und Freunde weiter! Falls diese den Hauptpreis ziehen, dürfen Sie bestimmt auch die Traumreise zum Großen Preis von Berlin antreten.

Und dieser Trip sieht wie folgt aus: Übernachtung im Hotel Ritz-Carlton, ein Dinner im legendären Grill Royal, Eintritt in den Adlon-Club Felix, ein Limousinen-Transfer und ein Traumtag auf der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten - das alles ist für die ganze Gruppe von vier Personen inklusive!

Insgesamt winken 100 Preise aus der Welt des Turfs. Entscheiden Sie sich für Ihren Favoriten und verhelfen Sie so Ivanhowe, Protectionist oder Sea The Moon zum Titel "Galopper des Jahres 2014"!

Weitere News

  • Spannung vor dem Saudi-Start von Royal Youmzain

    „Wer wird Millionär“ in der Wüste?

    Riad/Saudi-Arabien 25.02.2020

    Es ist eine Premiere der ganz besonderen Art – „Wer wird Millionär“ in der Wüste? Zum ersten Mal wird am Samstag, 29. Februar mit dem Saudi Cup das mit 20 Millionen Dollar höchstdotierte Rennen der Welt in Riad/Saudi-Arabien ausgetragen. Und an diesem Tag der Superlative ist im Rahmenprogramm bekanntlich auch Deutschland vertreten – mit dem von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für Jaber Abdullah (Dubai) trainierten Royal Youmzain.

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

  • Wieder zwei Siege am Sonntag in Dortmund

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter

    23.02.2020

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter: Am Sonntag hat Frank Fuhrmann, der startfreudige Trainer aus Möser bei Magdeburg, zwei weitere Siege auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eingefahren. Es waren bereits die Erfolge acht und neun in diesem Jahr für den Coach.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm