Login
Trainerservice
Schliessen
Login

PMU-Renntag mit Top-Resonanz

Stark bestückte Handicaps in Bremen

Bremen 30. April 2014

Die Galopprennbahn Bremen ist so richtig in aller Munde. Denn nur eine knappe Woche nach der jüngsten Veranstaltung gibt es am Montag erneut einen PMU-Renntag in der Vahr mit insgesamt acht Prüfungen ab 16:55 Uhr.

Besonders interessant ist die Ausschreibung im Dreijährigen-Rennen über 1.600 Meter (5. Rennen um 18:55 Uhr) Denn startberechtigt sind sieglose Pferde, die am Tag des Nennungsschlusses keine Nennung in einem Gruppe-, Listen- oder Auktionsrennen haben. Der Brümmerhofer Wildpark (E. Pedroza) lief in Hannover schon ganz anständig, könnte es hier nun einfacher antreffen.

Auch die beiden Ausgleiche III sind versprechend zusammengekommen. Über 2.100 Meter (6. Rennen um 19:25 Uhr) rechnen wir mit der vierfachen Vorjahressiegerin Sugar Babe (K. Clijmans), die sich zuletzt sogar in der höheren Klasse bestens hielt. Aber auch Fibonacci (St. Hofer) und vor allem die hier sehr überzeugende Gewinnerin Merci Cherie (L. Hammer-Hansen gehören auf jeden Wettschein.

Im Pendant über 1.600 Meter (8. Rennen um 20:25 Uhr) bekommt es der stark gesteigerte Cabanello (E. Pedroza) erneut mit Gambadino (M. Seidl) und Ocean Tiger (St. Hofer) zu tun.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 4. Rennen um 18:25 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m) ausgespielt. Hier empfehlen wir Foolproof (A. Helfenbein) und Trueman (J. Bojko)als Bankpferde.

Weitere News

  • Der Verband des deutschen Galopprennsports dankt seinem langjährigen Geschäftsführenden Vorstand für seinen Einsatz im deutschen Turf

    Deutscher Galopp verabschiedet Jan Antony Vogel

    Köln 19.02.2020

    Jan Antony Vogel ist nach über siebenjähriger Tätigkeit als Geschäftsführender Vorstand ausgeschieden. Präsident Michael Vesper bedankt sich im Namen des ganzen Präsidiums und auch seiner Vorgänger für das Engagement von Herrn Vogel und wünscht ihm für seinen nun beginnenden Ruhestand alles Gute.

  • Jede Menge deutsche Nennungen für die Frankreich-Klassiker

    Enormes Engagement!

    Paris 19.02.2020

    Ruhm, Prestige und enorme Preisgelder – das versprechen auch die klassischen Prüfungen der Saison 2020 in Frankreich. Etliche deutsche Pferde erhielten beim Nennungsschluss am Mittwoch Engagements für diese und weitere Turf-Events.

  • Ladykiller und Chouain im Grand Prix um 75.000 Euro

    Cagnes-Coup für deutsche Hoffnungen?

    Cagnes-sur-Mer 19.02.2020

    Großes Finale am Samstag beim Meeting in Cagnes-sur-Mer mit deutscher Beteiligung: Mit dem Grand Prix du Departement 06, einem Lauf zur Rennserie Défi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m), steht noch einmal ein tolles Highlight auf der Karte.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm