Login
Trainerservice
Schliessen
Login

BBAG Auktionsrennen für den Derbyjahrgang

Hannover mit Stuten-Highlight am Sonntag

Hannover 27. September 2012

"Alle guten Dinge sind drei" sagt der Volksmund. Am kommenden Sonntag bietet Hannover neben den Rennveranstaltungen in Dresden und Frankfurt ein weiteres hochwertiges Renn- und Rahmenprogramm.

"Alle guten Dinge sind drei" sagt der Volksmund. Am kommenden Sonntag bietet Hannover neben den Rennveranstaltungen in Dresden und Frankfurt ein weiteres hochwertiges Renn- und Rahmenprogramm.

Mit dem Gruppe-III-Rennen ist die Neue Bult in Hannover die priorisierte Bahn am kommenden Sonntag. Zum Stutenhighlight kommt noch ein Auktionsrennen und weitere acht stark besetzte Rennen hinzu, die jedem Rennsportfreund Freude machen.

Internationale Jockeyprominenz gibt sich die Ehre und wird am Sonntag in den Sattel steigen. Im Grossen Preis Jungheinrich Gabelstapler Gruppe III - Stutenrennen (55.000 Euro; 2200 Meter) wird das Feld durch die Französin Calipatria von Sheikh Mohammed al Maktoum komplettiert. Sie wird den französischen Jockey Gerald Mosse im Sattel haben. Im Training ist die Shamardal Tochter bei Henri-Alex Pantall. Sie reist mit einem leichten Sieg in der Düsseldorfer Henkel-Trophy (Listenrennen) an. Ebenfalls frische Listensiegerin und das zudem vor Ort ist Waldtraut (A. Wöhler; J. Bojko). Sie hat bei ihrem Hannoveraner Listensieg schon eine Stute aus der Talentschmiede von Henri-Alex Pantall hinter sich gelassen, war zudem schon mehrfach Gruppe platziert. Ein Sieg der Brümmerhoferin wäre keine Überraschung. Gut in Form sind Peter Schiergen und seine Pferde. Er sattelt Hot Blood (F. Minarik), die Vierte im Baden-Racing Stutenpreis auf Gruppe-III-Level war. Vor ihr lag damals noch Imagery (W. Giedt; A. de Vries).

Im Grossen Preis der Neuen Presse - BBAG Auktionsrennen Hannover (52.000 Euro; 2000 Meter) sind 15 Pferde angemeldet. Referenezen in dieser Art Rennen hat Collodi (P. Schiergen; F. Minarik) anzubieten, ebenso Santarius (P. M. Harley; D.O'Neill). Verano (M. Hofer; A. Best) ist frischer Ausgleich II Sieger.

Um 13.40 Uhr startet die erste der 10 Prüfungen. Der Beginn der Veranstaltung ist für 13.00 Uhr vorgesehen. Der achte und damit letzte Renntag auf der Neuen Bult wird am 4. November sein.

Weitere News

  • Züchterin des zweifachen „Galopper des Jahres“ verstorben

    Trauer um Dr. Erika Buhmann

    23.02.2020

    Zweimal war der von ihr gezogene Hengst Iquitos „Galopper des Jahres“ und Sieger der German Racing Champions League – in den Jahren 2016 und 2018. Nun trauert der deutsche Galopprennsport um seine Züchterin: Dr. Erika Buhmann verstarb am Samstag im Alter von 97 Jahren.

  • Wieder zwei Siege am Sonntag in Dortmund

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter

    23.02.2020

    Der Fuhrmann-Express rollt weiter: Am Sonntag hat Frank Fuhrmann, der startfreudige Trainer aus Möser bei Magdeburg, zwei weitere Siege auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eingefahren. Es waren bereits die Erfolge acht und neun in diesem Jahr für den Coach.

  • Britischer Sieg durch Collide - Ladykiller chancenlos

    Chouain mit sehr starker Platzierung beim Cagnes-Finale

    Cagnes-sur-Mer 22.02.2020

    Man könnte es eine Punktlandung nennen: Collide, der einzige britische Starter im Feld beim diesjährigen Grand Prix du Departement 06, der ersten Etappe der Défi du Galop-Rennserie 2020, setzte sich am Samstag in Cagnes-sur-Mer beim Höhepunkt zum Abschluss des diesjährigen Meetings ungeachtet des Handicaps, als Saisondebütant gesattelt worden zu sein, recht sicher durch.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm