Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sonntagskarte mit sieben Rennen

Dresden lockt viele Gäste an die Elbe

Dresden 27. September 2012

Der erste und einzige Sonntagsrenntag der Saison steht in Dresden Seidnitz am kommenden Wochenende auf dem Programm.

Erstmalig werden zwei Stuten aus Bulgarien in Dresden starten. Der bulgarische Trainer Ivan Georgiev Ivanov ist schon am 15. September angereist, immerhin hatten er und seine Schützlinge gut 1900 km zurückzulegen. Gleich im einleitenden Rennen wird die zweijährige Librettist-Tochter Librettista starten. Sie ist Tomas Bitala anvertraut. Die zweite bulgarische Lady heißt Avon Power (J. L. Silverio) und startet im Sicherheitspreis der Sparkassen-Versicherung Sachsen, einem Altersgewichtsrennen über 1900 Meter.

Auch aus Polen und Tschechien werden Pferde an der Elbe starten. Zudem macht sich auch ein Tross aus Süddeutschland (München) auf den Weg.

Als Hauptrennen wird der Preis der Ostsächsischen Sparkasse Dresden Ausgleich III über 1900 Meter gelaufen. Hier könnte Rule Britannia (R. Dzubasz; B. Ganbat) an der Reihe ein. Aufpassen sollte man auch auf den Münchner Gast Oceanmambo (D. Ronge; O. Laznovska) der bald einmal wieder zum Sieg stehen sollte.

Um 14.00 Uhr füllen sich in Seidnitz erstmalig am Sonntagnachmittag die Startboxen.

Weitere News

  • Der Verband des deutschen Galopprennsports dankt seinem langjährigen Geschäftsführenden Vorstand für seinen Einsatz im deutschen Turf

    Deutscher Galopp verabschiedet Jan Antony Vogel

    Köln 19.02.2020

    Jan Antony Vogel ist nach über siebenjähriger Tätigkeit als Geschäftsführender Vorstand ausgeschieden. Präsident Michael Vesper bedankt sich im Namen des ganzen Präsidiums und auch seiner Vorgänger für das Engagement von Herrn Vogel und wünscht ihm für seinen nun beginnenden Ruhestand alles Gute.

  • Jede Menge deutsche Nennungen für die Frankreich-Klassiker

    Enormes Engagement!

    Paris 19.02.2020

    Ruhm, Prestige und enorme Preisgelder – das versprechen auch die klassischen Prüfungen der Saison 2020 in Frankreich. Etliche deutsche Pferde erhielten beim Nennungsschluss am Mittwoch Engagements für diese und weitere Turf-Events.

  • Ladykiller und Chouain im Grand Prix um 75.000 Euro

    Cagnes-Coup für deutsche Hoffnungen?

    Cagnes-sur-Mer 19.02.2020

    Großes Finale am Samstag beim Meeting in Cagnes-sur-Mer mit deutscher Beteiligung: Mit dem Grand Prix du Departement 06, einem Lauf zur Rennserie Défi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m), steht noch einmal ein tolles Highlight auf der Karte.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm