Login
Trainerservice
Schliessen
Login

BBAG Auktionsrennen München lockt zum Finale

Saisonende in München

Köln 30. Oktober 2011

Im letzten Jahr gewann der diesjährige Derbyzweite Earl of Tinsdal das abschließende Riemer Saisonhighlight. Er konnte damals den favorisierten Salut schlagen. Auch in diesem Jahr sind Vertreter beider Trainer dabei.

Vieles ist möglich

Gewonnen hat noch keiner der Protagonisten des BBAG Auktionsrennens München in seiner Karriere. Etwas heraus stehen Salon Soldier (Peter Schiergen ; A. Starke) und Winafortune (A. Wöhler; E. Pedroza). Beide waren schon gut platziert, könnten zum Sieg stehen. Auch Global Thrill (U. Ostmann; A. Pietsch), könnte nach zwei zweiten Plätzen einen vollen Erfolg landen. Darjeeling (M. Figge; E. Frank), der Münchner Interessen vertritt, hat in Meran debütiert, war seither nicht mehr am Start.
Entscheidungen in lokalen Championaten

Während das örtliche Trainerchampionat Wolfgang Figge schon sicher ist, kann es bei den Jockeys nochmals spannend werden. Filip Minarik führt mit derzeit elf Siegen vor Karoly Kerekes mit derzeit neun Siegen. Rang drei teilen sich noch Andreas Suborcs und Eugen Frank mit jeweils acht Siegen. Alle sind vor Ort!

Zehn Rennen hat der Münchner Rennverein auf die Beine gestellt. Alle sind durchweg gut und zahlreich besetzt. Start des ersten Rennes ist um zwölf, das zehnte Rennen rückt gegen 16.20 Uhr in die Startmaschine.

Weitere News

  • Ladykiller und Chouain im Grand Prix um 75.000 Euro

    Cagnes-Coup für deutsche Hoffnungen?

    Cagnes-sur-Mer 19.02.2020

    Großes Finale am Samstag beim Meeting in Cagnes-sur-Mer mit deutscher Beteiligung: Mit dem Grand Prix du Departement 06, einem Lauf zur Rennserie Défi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m), steht noch einmal ein tolles Highlight auf der Karte.

  • Neue Heimat für Galopper Incantator

    „Inkie wird ein tolles Leben haben“

    Spexard 19.02.2020

    Er war der ganz besondere Liebling am Stall von Andreas Wöhler, in dessen Besitz er auch stand: Incantator, 2012 geborener Wallach, der bei 22 Starts sechs Rennen gewann und stolze 120.900 Euro verdiente. Der Gruppesieger, der 2015 in der Baden-Württemberg-Trophy in Iffezheim sein Karriere-Highlight erlebte, hat seine Rennlaufbahn beendet und einen besonders schönen Platz als „Ruheständler“ gefunden. Es zeigt, was für ein tolles Leben viele Vollblüter auch nach der Rennlaufbahn haben.

  • Fuego Del Amor „brennt“ auf Top-Vorstellung in der Wüste

    Sind aller guten Dubai-Dinge drei?

    Dubai 18.02.2020

    Er ist Deutschlands einziger Hoffnungsträger beim World Cup Carnival in Dubai: Am Donnerstag könnten aller guten Dinge drei sein für den von Dr. Andreas Bolte für den Schweizer Michael Peter Reichstein trainierten Fuego Del Amor.

 
 

Newsletter abonnieren

Deutscher Galopp

Die neue Marke Deutscher Galopp (ehemals GERMAN RACING) bildet die große Dachmarke, unter der spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

Deutscher Galopp Imagefilm